Rente u. Midijob

Moderator: FDR-Team

Antworten
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 04.11.04, 07:41

Rente u. Midijob

Beitrag von TG »

Hallo,
angenommen, eine Rentnerin bekommt einen Midijob angeboten, bei dem sie 800 netto verdienen würde. Mit Rente wären es dann mtl. 2000€ Einkommen.
Sie hat einen Freibetrag von jährlich 2460€ wegen Schwerbehinderung. Welche Summe wäre dann zu versteuern?
Gruß TG
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von ExDevil67 »

Für die Frage der Steuerpflicht kommt es auf dem Bruttolohn an und die Rentenhöhe bevor die Krankenkassenbeiträge abgezogen BV werden.
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von TG »

Rente Brutto jährl. 16098 + Job br. 900.
Gehen von dieser Gesamtsumme die Freibeträge ab oder von der Netto Summe? wie berechnet sich dann die Krankenkasse? Wird sich die Rente mit Job verringern?
Gruß TG
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26798
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von ktown »

900€ im Jahr?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von Czauderna »

TG hat geschrieben: 27.11.21, 11:11 Rente Brutto jährl. 16098 + Job br. 900.
Gehen von dieser Gesamtsumme die Freibeträge ab oder von der Netto Summe? wie berechnet sich dann die Krankenkasse? Wird sich die Rente mit Job verringern?
Hallo,
kann man erst sagen, wenn bekannt ist, um was für eine Rente es sich handelt
gruss
Czauderna
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von TG »

Es handelt sich um Altersrente.
Gruß TG
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von TG »

ktown hat geschrieben: 27.11.21, 11:54 900€ im Jahr?
im Monat bei Altersrente
Gruß TG
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von Czauderna »

Hallo,
hier ist sehr gut und ausführlich erklärt, was die Sozialversicherungsbeiträge für beschäftigte Rentner betrifft - https://www.tk.de/firmenkunden/versich ... 42?tkcm=ab
Gruss
Czauderna
Hanomag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2450
Registriert: 18.07.08, 11:43

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von Hanomag »

TG hat geschrieben: 27.11.21, 10:57angenommen, eine Rentnerin bekommt einen Midijob angeboten, bei dem sie 800 netto verdienen würde. Mit Rente wären es dann mtl. 2000€ Einkommen.
Wenn die 800 € bereits netto sind, dann fällt logischerweise keine Steuer mehr an. Aber bei den vom TE genannten Bruttobetrag von 900 €, muss dieser Nettobetrag sicherlich noch versteuert werden.
TG hat geschrieben: 27.11.21, 10:57Welche Summe wäre dann zu versteuern?
Das kann mit der Datenlage nicht beantwortet werden. Sehr wichtig wäre zu wissen, wann der Rentenbeginn war, weil abhängig davon ein unterschiedlich hoher Prozentanteil steuerpflichtig ist und der steuerfreie Rest als i. d. R. immerwährender (Steuer-)Rentenfreibetrag erhalten bleibt. In 2005 lag der Rentenfreibetrag bei 50 % und hat sich bis zum Jahr 2020 jedes Jahr um 2 Prozentpunkte auf 20 % vermindert.

Angenommen der Rentner ging im Januar 2018 mit 16.000 € brutto in Rente, dann hat er einen Rentenfreibetrag von 24 % aus 16,000 € = 3.840 €. Wenn er im Jahr 2020 eine Bruttorente von 16.100 € und einen Schwerbehindertenfreibetrag von 2.460 € hat, dann wird noch der Werbungskosten-Pauschbetrag von 102 € berücksichtigt, so dass steuerpflichtige 9.698 € übrig bleiben. Dafür fallen in 2020 im Grundtarif 41 € Steuern an. Rechnet man (nach Abzug von Sonderausgaben und Werbungskosten) jetzt noch 8.000 € Einkommen dazu, dann werden incl. Soli 1.848 € Steuern fällig.

Wenn der Rentner früher in Rente ging, dann hat er natürlich einen höheren Rentenfreibetrag. Erhält er eine vorgezogene Rente z. B. eine Erwerbsunfähigkeitsrente, dann kann diese ggf. gekürzt werden.
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von TG »

Danke für die Infos. Ich verstehe nicht wirklich alles. Rentenbeginn war 2007 mit Bestandschutz Schwerbehinderung und mit 60 Jahren.

Eine EK Steuer wären dann bummelig um die 100 € mtl. (geschätzt). Noch ist nicht sicher, ob sich das im Endeffekt alles lohnt.
Gruß TG
Hanomag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2450
Registriert: 18.07.08, 11:43

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von Hanomag »

TG hat geschrieben: 30.11.21, 19:46Eine EK Steuer wären dann bummelig um die 100 € mtl. (geschätzt).
Könnte hinhauen. Wenn Du 2007 in Rente gegangen bist, dann hast Du einen Rentenfreibetrag von 46 % Deiner darauffolgenden vollständigen Jahresrente. Bei unterstellten 13.600 € Jahresrente in 2007 oder 2008 wäre das ein Rentenfreibetrag von 6.256 €. Wenn wir die 16.100 € um diesen Rentenfreibetrag, um den Schwerbehindertenfreibetrag von 2.460 € sowie um die Werbungskostenpauschale von 102 € reduzieren und um geschätzte 8.000 € steuerpflichtige Midijob-Einnahmen erhöhen, dann hättest Du ein zu versteuerndes Einkommen von 15.282€. Für dieses wären als Alleinstehender im Jahr 2020 1.189,20 € und im Jahr 2021 1.178 € Steuern fällig.
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Rente u. Midijob

Beitrag von TG »

Danke für die Infos. :daumenhoch
Gruß TG
Antworten