Steuererklärung für Verstorbenen

Moderator: FDR-Team

Antworten
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 679
Registriert: 04.11.04, 07:41

Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von TG »

Hallo,
in Nachlassunterlagen wurde ein Schreiben des FA zur Aufforderung einer Steuererklärung für mehrere zurück liegende Jahre gefunden. Irgendwelche Unterlagen diesbezüglich wurden nicht gefunden. Kann das FA an die Erben herantreten? Diese sind alle selber Rentner. Was müssen/können die Erben tun bzw. reagieren? Der Todesfall trat 6/2021 ein, aber jetzt erst den Erbschein erhalten. Vererbt wurde ein geringer Betrag auf dem Girokonto.
Gruß TG
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7184
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von ExDevil67 »

Und die Erteilung des Erbscheins hat warum so lange gedauert bzw seit wann wissen die Erben von ihrer Erbenstellung?
bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2107
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von bavarian tax collector »

TG hat geschrieben: 15.06.22, 08:23 Kann das FA an die Erben herantreten?
Die Pflicht zur Abgabe der Steuerklärungen geht auf die Erben über. Es können daher Zwangsmaßnahmen -hier in Form von Zwangsgeldern- gegen die Erben ergriffen werden um die Abgabe zu erzwingen. Das FA kann bei fehlenden Erklärungen die Steuer schätzen und die fällige Steuer bei den Erben beitreiben. Soweit es durch die Nichtabgabe der Erklärungen zu Steuerverkürzung kommt, kann auch in der Person der Erben der Straftatbestand der Steuerhinterziehung verwirklicht sein.
TG hat geschrieben: 15.06.22, 08:23 Was müssen/können die Erben tun bzw. reagieren?
Wie wäre es mit einem klärenden Anruf beim FA unter der auf dem Schreiben angegebenen Telefonnummer?

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4153
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von lottchen »

bavarian tax collector hat geschrieben: 15.06.22, 10:14 Es können daher Zwangsmaßnahmen -hier in Form von Zwangsgeldern- gegen die Erben ergriffen werden um die Abgabe zu erzwingen.
Aber doch wohl erst nachdem die Erben selber aufgefordert wurden die Erklärungen abzugeben und dies nicht getan haben!? Ich hätte gedacht die Erben können warten, bis sie angeschrieben werden.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 679
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von TG »

ExDevil67 hat geschrieben: 15.06.22, 08:26 Und die Erteilung des Erbscheins hat warum so lange gedauert bzw seit wann wissen die Erben von ihrer Erbenstellung?
Das weiß der Geier! Die Erben mußten ja erstmal ermittelt werden bzw. deren Anschriften.
Gruß TG
TG
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 679
Registriert: 04.11.04, 07:41

Re: Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von TG »

lottchen hat geschrieben: 15.06.22, 11:57
bavarian tax collector hat geschrieben: 15.06.22, 10:14 Es können daher Zwangsmaßnahmen -hier in Form von Zwangsgeldern- gegen die Erben ergriffen werden um die Abgabe zu erzwingen.
Aber doch wohl erst nachdem die Erben selber aufgefordert wurden die Erklärungen abzugeben und dies nicht getan haben!? Ich hätte gedacht die Erben können warten, bis sie angeschrieben werden.
Die Erben wurden nicht angeschrieben. Das Schreiben ist aus 2018. Der Erbfall trat 2021 ein.
Gruß TG
bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2107
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Steuererklärung für Verstorbenen

Beitrag von bavarian tax collector »

lottchen hat geschrieben: 15.06.22, 11:57 Ich hätte gedacht die Erben können warten, bis sie angeschrieben werden.
Das kommt auf den Sachverhalt an!

Vom Grundsatz her stellt die Steuererklärung genau wie beim Erblasser auch bei den Erben eine Bringschuld gegenüber dem FA dar. Also einfach abwarten ist nicht grade die richtige Taktik! Andererseits stellt sich natürlich die Frage, ab welchem Zeitpunkt von einem Erben die fehlende Steuererklärung 2018 erkannt werden kann. Das hat aber letztendlich nichts mit der Steuer selber zu tun, sondern mit der Höhe der festzusetzenden Verspätungszuschläge.

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"
Antworten