Ärgere mit einer Bank

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Beginnerinlaw
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.21, 09:49

Ärgere mit einer Bank

Beitrag von Beginnerinlaw »

Eine kundin hat als hochzeitsgeschenk diverse Edelmetalle bei der Bank bestellt (2 Kupferbarre, 300g Silbrbarre, 1 Goldmünze, 5g Golbarre, 2 Silbermünze) und online bezahlt. Vor 4 Wo. erhielt Sie ein Paket (Inhalt : 5g Goldbarre, 2 Kupferbarre, 2 Silbrmünze) und vor 3 Woche ein Paket mit den restlichen Edelmetalle (300g Silberbarre,1 Goldmünze). Nun meldet sich die Woche die Bank bei der Kundin und behauptet die gesamte Ware im ersten Paket verschickt zu haben und im 2e Paket waren Edelmetalle im Wert von 4Teur (Gold + Platin) für einen anderen Kunden bestimmt und die Bank hat fehlerhaft das Paket die Kundin zugeschickt. Nun reklamiert die Bank der Kunidin die Edelmetalle zurück bzw. den Gegenwert. Das Geld hat sie nicht.
Die kundin hat diese Edelmetalle nicht erhalten aber leider hat nichts an Unterlagen aufgehoben und kann daher nichts beweisen.
Was soll sie tun ? Muss sie einen Kredit aufnehmen um das Geld zu zahlen ? Was risiert sie wenn sie die Zahlung verweigert. Im Internet habe ich gelesen, dass ihr bis zu 3 Jahre Gefängnis droht falls sie wegen Unterschlagung verklagt wird.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25419
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Ärgere mit einer Bank

Beitrag von ktown »

Vielleicht sollte sie mal sich mit dem Kunden zusammentun. Der hat das gleich Problem. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Beginnerinlaw
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.21, 09:49

Re: Ärgere mit einer Bank

Beitrag von Beginnerinlaw »

??
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3499
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Ärgere mit einer Bank

Beitrag von Celestro »

ktown hat geschrieben: 02.04.21, 15:31 Vielleicht sollte sie mal sich mit dem Kunden zusammentun. Der hat das gleich Problem. :wink:
Was für ein Zufall ... die Beiden haben auch noch den gleichen Benutzernamen ... nur einmal in Deutsch und einmal in Englisch. WOAH! :mrgreen:
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8274
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Ärgere mit einer Bank

Beitrag von winterspaziergang »

Beginnerinlaw hat geschrieben: 02.04.21, 15:16
Was soll sie tun ?
Sich rechtlich beraten lassen, sprich, zum Anwalt gehen.
Beginnerinlaw hat geschrieben: 02.04.21, 15:16Muss sie einen Kredit aufnehmen um das Geld zu zahlen ? Was risiert sie wenn sie die Zahlung verweigert. Im Internet habe ich gelesen, dass ihr bis zu 3 Jahre Gefängnis droht falls sie wegen Unterschlagung verklagt wird.
nachdem die Sorge anhält, die fiktive Kundin aber in ihrem bisherigen Thread nicht weiter schreiben mag, weil dort offenbar nicht die Wunschantwort stand, der Anbieter nun eine Bank sein soll...sollten die Münzen und Co zufällig :engel: doch im Paket sein und die Kundin das Hochzeitsgeschenk ganz nett finden, kann sie natürlich schauen, wo sie das Geld herbekommt, um das zu bezahlen.
Sind die Münzen nicht im Paket: siehe oben.
Antworten