HILFE - Betrug Autoverkauf

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Brother01
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.07, 12:54

HILFE - Betrug Autoverkauf

Beitrag von Brother01 »

Hallo,


X verkauft sein Gebrauchtwagen an Y . Ratenkauf über 11 Monate. Zur Sicherheit behält X den Kfz Brief und 1 Schlüssel bis das Auto komplett bezahlt ist. Im Kaufvertrag steht auch Ratenzahlung. Bisher wurden erst 2 Raten bezahlt.

Nun erfährt X das Y das Auto schon wieder weiterverkauft hat. Ohne Brief geht denn das ? Was kann X rechtlich gesehen tun ? Sollte er es akzeptieren wenn die Raten kommen ? Oder sollte er sofort rechtlich was tun ?

Dringend Hilfe erbeten Danke.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Hier mal etwas zum Fahrzeugbrief. ;-)

Brother01
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.07, 12:54

Beitrag von Brother01 »

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:Hier mal etwas zum Fahrzeugbrief. ;-)

Also hat X keine Rechte ?

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5564
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

X hat das Recht, von Y das Geld zu bekommen.



MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Brother01
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.07, 12:54

Beitrag von Brother01 »

Elektrikör hat geschrieben:Hallo,

X hat das Recht, von Y das Geld zu bekommen.



MfG
OK dann kann X nur hoffen das Y wenigstens zahlt :shock:

Cephalotus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 28.08.06, 11:19

Beitrag von Cephalotus »

Hat X nur den Brief einbehalten oder im Kaufvertrag auch einen Eigentumsvorbehalt aufgenommen (in dem Sinne, dass das Eigentum an dem Kfz bis zur vollständigen Bezahlung bei X verbleibt)?

Viele Grüße,

Cephalotus
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.

Brother01
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.07, 12:54

Beitrag von Brother01 »

Cephalotus hat geschrieben:Hat X nur den Brief einbehalten oder im Kaufvertrag auch einen Eigentumsvorbehalt aufgenommen (in dem Sinne, dass das Eigentum an dem Kfz bis zur vollständigen Bezahlung bei X verbleibt)?

Viele Grüße,

Cephalotus

Zitat aus dem Kaufvertrag: Absatz 2

" Der Käufer nimmt zur Kenntnis das daß Fahrzeug bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers bleibt. "

Wächter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5517
Registriert: 07.12.08, 11:56

Beitrag von Wächter »

Ist das wirklich eine Frage des Strafrechtes (hier Betrug) oder vielmehr nur eine zivilrechtliche Streitigkeit des Kaufrechtes ?

Antworten