Rechsradikales Shirt?

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Wächter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5517
Registriert: 07.12.08, 11:56

Beitrag von Wächter » 14.04.10, 16:22

Tastenspitz hat geschrieben:Ich würde das Shirt bei 90° mit reichlich Bleiche waschen. 8)

(..)
Aber dem Jungen dann nicht sagen:" ups, war ein versehen"

Dann könnte es passieren, dass er gar nicht merkt, was er für einen Dreck nach außen trägt. Sondern im erklären (es gibt wohl tausend Wege), warum Nazidreck in jeder Form "bekämpft" werden muss.

Dann den Fall darstellen: Rechtsradikales T-Shirt bzw. T-Shirt, was im Verdacht steht.
Gegen Rechte T-Shirts ist Bleiche ein adäquates Mittel.


Ich hoffe nur, dass dem Jungen nicht mit Bleiche der Kopf gewaschen werden muss, sondern dass er durch Argumente sich von dem braunen Dreck löst.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14885
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Beitrag von windalf » 14.04.10, 16:28

@windalf eingebläut oder eingebleut?
Hmm da das mit dme Schulbesuch schon ne Weile her ist und noch vor der Rechtschreibreform war vermutlich mit "eu" und nicht mit "äu"...

WIr könnten uns ja auch auf "eingebeult" einigen... :wink:

Zum Thema: Vielleicht mal ne heiße Latina in Hot-Pants einladen. Dann ändert der bestimmt ganz schnell seine Meinung... :wink:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Antworten