Neulich an der Tanke

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

peterO
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1397
Registriert: 10.10.04, 17:07

Neulich an der Tanke

Beitrag von peterO » 03.06.12, 18:03

sind zwei verschiedene Fahrzeugbesitzergruppen auf einander geprallt:
Einerseits Zweiradfahrer, junge, Jogurtbecher-Fahrer.
Andererseits „Vierradfahrer“, schon etwas älter, mit nem „R“ = Rentner auf der Stirn und nem „H“ auf dem Kennzeichnen.
Es kommt zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Höhepunkt ein alter Herr einen jungen Mann fragt: „Ist das Dein Helm?“
JM: „Ja, wieso?“
AH: „Deine Blutgruppe drauf?“
JM: „Ja, wieso?“
AH: „Dann pass mal schön auf Deine Nieren auf!“
JM: ???
AH: „Mein Kumpel braucht eine“
JM: ?????
2. AH: „Ne neue Leber könnte auch nicht schlecht sein“
JM: ?????

Aus die Zweiradfahrer den Kassenraum verlassen, werden sie mit „Tschüß, Organspender“ verabschiedet.
Eine nachfolgende Handgreiflichkeit konnte rechtzeitig vom Tankwart unterbunden werden.

Frage: Kann der Ausdruck „Organspender“ gerichtsmassig verfolgt werden?

Sorry, ich habe keine andere Abteilung gefunden.
Pecunia non olet!
Ne discere cessa.
Es gibt viel zu verdienen, langt zu!

Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10713
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Dummerchen » 03.06.12, 18:09

Ja und? Haben die beiden denn wenigstens einen Organspenderausweis?
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14170
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Gammaflyer » 03.06.12, 18:16

peterO hat geschrieben:Sorry, ich habe keine andere Abteilung gefunden.
Da es ja wohl am ehesten in die Richtung Strafbarkeit der Äußerung als mögliche Beleidigung gehen soll, habe ich mal das Strafrecht gewählt.

Knoeppsche
FDR-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 15.04.11, 07:47
Wohnort: westlichste Stadt Deutschlands

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Knoeppsche » 03.06.12, 18:44

huch!! wenn das Wort "Organspender" schon als evtl Beleidigung angesehen wird..... dann darf man wirklich nix mehr sagen.....nur noch laut denken ..oder?? :lol:
Tränen die man lacht muss man nicht weinen

Para-Graf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 29.07.11, 10:23

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Para-Graf » 03.06.12, 18:59

So wie "Opa" mal liebevoll und mal geringschätzig verwendet werden kann, so könnte im entsprechenden Kontext auch "Organspender" beleidigend sein.

Plinius der Jüngere
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 05.02.12, 01:22

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Plinius der Jüngere » 03.06.12, 20:08

die Äußerung "Organspender" würde ich in diesem Kontext so deuten, dass der Herr den Jungen auf die für andere nützlichen Organe reduzieren wollte; ihn sozusagen entmenschlichen will, indem er ihn zu einer Art Schlachtvieh/ Fleischlieferant degradiert und damit dem jungen Mann seinen individuellen Wert als Menschen abspricht. Das kann meiner unjuristischen Meinung nach durchaus eine Ehrverletzung sein.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7211
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von karli » 03.06.12, 20:17

:ironie: Gut gekontert hätte der junge Mann mit: Mein A....loch wär auch noch zu haben! :devil:
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

curry
Account gesperrt
Beiträge: 216
Registriert: 11.04.12, 12:22

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von curry » 03.06.12, 22:15

Der Rentner wollte die Halbstarken nur unterschwellig auf das Unfallrisiko aufmerksam machen, ein "Fahr vorsichtig, sonst wirst du Organspender" sozusagen.
Ein "Du Depp, du bist so blöd, weil du Motorrad fährst, da wirst du schnell ein Organspender" wäre zwar auch denkbar, im Kontext aber unwahrscheinlich. Es hört sich eher so an, als wäre der Rentner immer aufgeregter geworden weil die Motorradfahrer nix kapiert haben.

Plinius der Jüngere
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 05.02.12, 01:22

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Plinius der Jüngere » 03.06.12, 22:54

das ist wohl gut möglich. Ich hatte es eher als "Deppen wie ihr sind nur zum Ausweiden zu gebrauchen" verstanden. Dafür spricht, dass der Schwerpunkt der Aussage auf dem Nutzen der Organe liegt ("ich könnte Organ x gebrauchen, mein Kumpel braucht Organ y"), daher die Assoziation, dass der Rentner den Motorradfahrer zum Nutztier herabstufen wollte.

Aber im Gesamtkontext könnte es auch als Warnung gemeint sein. Ich würde dabei eher zur zweiten Variante der Warnung tendieren, da wohl durchaus schon eine gewisse Aggression im Spiel war, die eine einfache, gut gemeinte Warnung eher unwahrscheinlich macht.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von hawethie » 04.06.12, 07:05

btw (und etwas off):
was soll die Blutgruppe auf dem Helm?
Existiert dieser Irrglaube immer noch, dass dann Blutkonserven schneller da sind?
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7211
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von karli » 04.06.12, 09:29

hawethie hat geschrieben:was soll die Blutgruppe auf dem Helm?
Stimmt,das ist Blödsinn!
Rettungskräfte verlassen sich nicht auf sowas, die stellen die Blutgruppe selbst fest.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Conan2
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 29.07.10, 13:44

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von Conan2 » 04.06.12, 15:43

Könnte ja auch ne Bedrohungslage sein, weil der ältere Herr gerade auf seinen Kumpel anspielt der ein Organ braucht.

................nur so als fiktive Möglichkeit.... 8) :roll:

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von hws » 04.06.12, 17:28

Statistisch sind - insbesondere motorisierte - Zweiradfahrer eben öfter potentielle Organspender als Vierradfahrer mit dem R. Letztere fallen eher als "rollendes Verkehrshindernis" auf. (Und machen andere Vierradfahrer evtl durch wutinduzierte Herz- oder Gehirnschläge zu Organspendern.)
Und nicht-motorisierte Zweiradfahrer sind potentielle Organspender wegen ihres nicht regelkonformen Verhaltens im Straßenverkehr.
So und jetzt verklag mich wegen "Organspender". :devil:

hws

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von hws » 04.06.12, 17:35

Conan2 hat geschrieben:Könnte ja auch ne Bedrohungslage sein, weil der ältere Herr gerade auf seinen Kumpel anspielt der ein Organ braucht.
Könnte - aber nicht zwingend - und die Bedrohung müsste man (bzw Staatsanwalt) nachweisen.
"Ich find es prima, wenn sich leichtfertige Zweiradfahrer selbst zu Organspendern machen. Hilft einerseits meinem Kumpel, der eine Organspende benötigt und hält andererseits den Genpool sauber (siehe Darwin-Award).

hws

JuraPunk
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1089
Registriert: 29.04.11, 14:20
Wohnort: NRW

Re: Neulich an der Tanke

Beitrag von JuraPunk » 04.06.12, 22:12

Mein Fahrlehrer hat Motorradfahrer auch immer als Organspender bezeichnet. :devil:

Für die Situation an der Tanke gilt wohl wie allgemein im Leben: Der Ton macht die Musik.

JuraPunk

Antworten