Seite 1 von 1

jugendstrafe nicht gelöscht ?

Verfasst: 10.07.14, 21:10
von Finnsch
hallo,

vorweg: ich bin jetzt 25 und war im Jahre 2012 vor Gericht wegen 'Beihilfe zum Raub' was 2010 angeblich ''begangen'' wurde, was 2011 zur Anklageschrift kam, wo ich aber dann 2012 vor Gericht Freigesprochen wurde.

Nun zu meiner Frage: in der Anklageschrift (gelber Brief) den ich bekomme habe und was auch vor Gericht vorgelesen wurde standen meine Straftaten die ich mit 15 und jünger begangen habe wo ich dann 2004 für Verurteilt wurde zu 3 wochen Jugendarrest und Arbeitsstunden bis zum antritt, dort war ich aber noch 15!

Ist das rechtens das dort dies noch drinne steht in meiner Akte bzw. vorgelesen wird vor Gericht?

Bild zur Anklage ->> [Link gelöscht]

Re: jugendstrafe nicht gelöscht ?

Verfasst: 23.07.14, 21:42
von Blood Work
Normalerweise verfallen "leichtere" straftaten in Deutschland nach 10 Jahren, falls es zu keinem Prozess gekommen ist. Außerdem bleibt in deinen Strafregister ALLES stehen, selbst eine Anzeige wegen Lärmbelästigung würde nach 10 Jahren nicht einfach so gelöscht werden...

Hoffe ich konnte helfen. LG Maxi

Re: jugendstrafe nicht gelöscht ?

Verfasst: 26.07.14, 14:34
von JuraPunk
@Blood Work: Ihr Beitrag war nicht hilfreich, da so ziemlich alles daran falsch gewesen ist. Lektüre zur Frage: http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/

JuraPunk

Re: jugendstrafe nicht gelöscht ?

Verfasst: 26.07.14, 15:55
von Dipl.-Sozialarbeiter
Finnsch hat geschrieben:...
Nun zu meiner Frage: in der Anklageschrift (gelber Brief) den ich bekomme habe und was auch vor Gericht vorgelesen wurde standen meine Straftaten die ich mit 15 und jünger begangen habe wo ich dann 2004 für Verurteilt wurde zu 3 wochen Jugendarrest und Arbeitsstunden bis zum antritt, dort war ich aber noch 15!

Ist das rechtens das dort dies noch drinne steht in meiner Akte bzw. vorgelesen wird vor Gericht? ...
Siehe § 61 BZRG.

Re: jugendstrafe nicht gelöscht ?

Verfasst: 26.07.14, 20:12
von J.A.
§ 63 BZRG ist da etwas zielführender, was die konkrete Frage angeht, denn es wurde ja nicht danach gefragt, wer Auskunft bekommt, sondern ob "nach so langer Zeit" noch rechtmäßig bei Gericht verlesen werden darf.

Aus § 63 BZRG ergibt sich dann eben auch, dass die Verlesung der Eintragungen im Jahr 2012 noch rechtmäßig war (davon ausgehend, dass der TE am Verhandlungstag noch nicht 24 Jahre alt war).

Aktuell wäre es nicht mehr rechtmäßig, da zwischenzeitlich die "Vollendung des 24. Lebensjahres" stattgefunden hat, was der "Stichtag" hinsichtlich Eintragungen im Erziehungsregister ist.

Re: jugendstrafe nicht gelöscht ?

Verfasst: 08.08.14, 20:35
von Finnsch
oh ok.

hatte zwischendurch mal bei nem anwalt angefragt der wollte wirklich 100€ haben für eine auskunft tzzz

danke für die auskunft.