Taschenkontrolle im Supermarkt

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

fragender123777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 03.11.14, 20:14

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von fragender123777 »

Populärer Rechtsirrtum: Taschenkontrollen sind verboten

Hartnäckig hält sich dieser Irrtum und wird teilweise sogar noch von Juristen verbreitet. Dabei ist er für den Laien gefährlich. Denn wenn der Kunde die Kontrolle der Tasche verweigert, kann einen der Ladendieb an Ort und Stelle verhaften. wehr sich nun der Bürger, da er glaubt, eine Taschenkontrolle müsse er nicht erdulden, ist der Mitarbeiter des Supermarktes berechtigt, unbegrenzt Gewalt anzuwenden.

Ein Sicherheitsmitarbeiter könnte den Kunden fesseln oder in einen anderen Raum bringen. Dabei ist es üblich, dass er den Täter nach Waffen durchsucht. Findet er dabei Diebesgut, muss der Kunde beweisen, dass er es nicht gestohlen hat.

Das führt gleich zu zwei weiteren populären Rechtsirrtümern, die sich hartnäckig halten:
1. Durchsuchen darf nur die Polizei. Das ist falsch. denn da es in Deutschland kein Beweisverwertungsverbot gibt, kann man dennoch durchsuchen.
2. Die Schuld des Angeklagten muss bewiesen werden. Falsch, denn wenn ein Sicherheitsmitarbeiter jemanden gegen dessen Willen durchsucht und ihm dabei etwas in die Tasche steckt, muss der Ertappte seine Unschuld beweisen.

Gegenbeweis:
Möchte nun jemand beweisen, dass Taschenkontrollen verboten sind, dann muss er zeigen, dass ein Kunde einfach den Laden verlassen kann, wenn jemand Taschenkontrollen fordert.

P.S. Punkt 1 und 2 sollten nicht Gegenstand der Diskussion sein; ich beweise sie gerne an anderer Stelle, obwohl ich dies schon 100 Mal getan habe.

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von FelixSt »

fragender123777 hat geschrieben:Denn wenn der Kunde die Kontrolle der Tasche verweigert, kann einen der Ladendieb an Ort und Stelle verhaften.
Interessant... Da für eine Verhaftung ein Haftbefehl erforderlich ist, erklären Sie uns doch mal bitte, wie ein Ladendieb [sic] an einen gültigen und für ihn anwendbaren Haftbefehl kommt, um den dann zu Ungunsten eines anderen Kunden zu vollstrecken. Oder, anders gefragt: Haben Sie was getrunken?
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10727
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Dummerchen »

fragender123777 hat geschrieben: Gegenbeweis:
Möchte nun jemand beweisen, dass Taschenkontrollen verboten sind, dann muss er zeigen, dass ein Kunde einfach den Laden verlassen kann, wenn jemand Taschenkontrollen fordert.
Logik ist nicht deine Staerke, stimmt's?

Um zu beweisen, dass mein Nachbar kein Recht hat, Warndreieck und Verbandkasten meines PKW zu kontrollieren, muss ich nicht erst zeigen, dass ich mit dem Wagen wegfahrenkoennte, falls er eine solche Kontrolle durchfuehren will.

Ansonsten scheint dein Beitrag eher vom Wunschdenken eines Supermarktdetektivs diktiert als mit Sachverstand geschrieben worden zu sein.
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22140
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von ktown »

Ich vermute mal, dass er eh gleich wieder auf sein Lieblingsthema mit den Drogen zurück kommt. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von FelixSt »

ktown, seien Sie vorsichtig mit solchen Unterstellungen, sonst kommt gleich ein Drogendieb und vollstreckt einen Haftbefehl an Ihnen! :shock:
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Roni »

P.S. Punkt 1 und 2 sollten nicht Gegenstand der Diskussion sein; ich beweise sie gerne an anderer Stelle, obwohl ich dies schon 100 Mal getan habe.
bitte nicht, der Unsinn den du geschrieben hast reicht schon.
Von deinen Aussagen stimmt keine einzige, total falsch :!:

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Roni »

ktown hat geschrieben:Ich vermute mal, dass er eh gleich wieder auf sein Lieblingsthema mit den Drogen zurück kommt. :wink:
ach so, wusst ich net da scheint er aber noch einen Spiegel zu haben.

fragender123777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 03.11.14, 20:14

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von fragender123777 »

Es war Doping, schon vergessen?

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7293
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von J.A. »

fragender123777 hat geschrieben:Hartnäckig ....blablabla
Och Menno, konnten Sie nicht noch 2 Tage warten mit diesem Posting?!

Da wären ein paar heiße Anwärter für meine Folge-Signatur "Spruch des Jahres 2015" dabei gewesen ... :christmas
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

fragender123777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 03.11.14, 20:14

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von fragender123777 »

FelixSt hat geschrieben:
fragender123777 hat geschrieben:Denn wenn der Kunde die Kontrolle der Tasche verweigert, kann einen der Ladendieb an Ort und Stelle verhaften.
Interessant... Da für eine Verhaftung ein Haftbefehl erforderlich ist, erklären Sie uns doch mal bitte, wie ein Ladendieb [sic] an einen gültigen und für ihn anwendbaren Haftbefehl kommt, um den dann zu Ungunsten eines anderen Kunden zu vollstrecken. Oder, anders gefragt: Haben Sie was getrunken?
1. Eine Verhaftung ist eine hoheitliche Maßnahme, gegen die es selbst für Unschuldige kein Notwehrrecht gibt.
2. Gegen eine Festnahme gibt es Notwehrrecht.

Da ein Ladendetektiv Kunden festnehmen kann und diese kein Notwehrrecht haben, liegt also eine Verhaftung vor.

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14176
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Gammaflyer »

Ein Detektiv ist nicht hoheitlich tätig, sondern im Rahmen der sog. Jedermannsrechte.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19730
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Tastenspitz »

Gammaflyer hat geschrieben:Ein Detektiv ist nicht hoheitlich tätig
Wer sagt denn sowas? :shock:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14176
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Gammaflyer »

Diese Logik:
fragender123777 hat geschrieben:1. Eine Verhaftung ist eine hoheitliche Maßnahme

(...)

Da ein Ladendetektiv Kunden festnehmen kann und diese kein Notwehrrecht haben, liegt also eine Verhaftung vor.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19730
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Tastenspitz »

Ach.sorry...Ignorekandidat. Hab übersehen, dass der da was geschrieben hat.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Taschenkontrolle im Supermarkt

Beitrag von Tom Ate »

:lachen: :lachen: :lachen: ich bin jetzt vor Lachen fast vom Stuhl gefallen


@Fragender1234


sehr sehr sehr viel Dummfug...

  • Verhaftung durch den Ladendetektiv? Wohl kaum. Wenn dann einen Festnahme... aber wonach??? Kein "auf frischert Tat betroffen" .... nicht mal ein 'dringender Tatverdacht'.... nicht mal ein Anfangsverdacht (du siehst, das Recht fordert ein wenig Grundwissen). Ein Anspruch der Festnahme zur Selbsthilfe sehe ich auch nicht....
  • Durchsuchung der Tasche durch die Polizei: Nö! Kein Anfangsverdacht einer Straftat, kein Grund aus dem Polizeirecht...
  • Wenn nicht mal die Polizei durchsuchen darf, wieso sollte dann ein Bürger eine Festnahme machen dürfen?
  • Unsinn deine Trennung Verhaftung - Festnahme und Unsinn deine Worte über Notwehr
  • Und Fesseln und Durchsuchen durch Ladendetektive... mmh... da wäre ich vorsichtig...

Gesperrt