Plakate aufgehängt und nun Ärger wegen Körperverletzung

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Nußberg
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 14.06.07, 23:31

Re: Plakate aufgehängt und nun Ärger wegen Körperverletzung

Beitrag von Nußberg » 28.10.17, 00:33

Danke ! Beruflich mehr als angenehm, wenn die Polizei und nicht der Staatsschutz ermittelt !
Unser Auftraggeber hat aufgrund der Info, dass der Staatsschutz ermittelt, das Arbeitsverhältnis beendet.
Hat angeblich was mit einer Zollzone innehrhalb des Betriebes zu tun.

Meine zuständige Polizeidienststelle hat mir mündlich mitgeteilt, dass der Staatsschutz ermittelt und mich darauf verwiesen, dass ich eine Ladung erhalten werde.
Gute 4Wochen nach dem Vorfall habe ich dann zwei Vorladungen aus einer anderen Nachbarstadt erhalten.

Dir K Staatsschutz, ...Adresse

Bearbeitung: Name, KOKin

1.
Sehr geehrter Herr....
in der Ermittlungssache
Sonstige gemeinschaftliche Sachbeschädigung auf Strassen, Wegen und Plätzen am 04.09 in ...Ort
ihre Vernehmung als Zeuge erforderlich

Unterschrift... Kriminalkommissarin

2.
Sehr geehrter Herr....
in der Ermittlungssache
vorsätzliche einfache Körperverletzung u.a. am .... in ....
ihre Vernehmung als Beschuldigter erforderlich

Unterschrift... Kriminalkommissarin
Zuletzt geändert von Nußberg am 28.10.17, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6243
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Plakate aufgehängt und nun Ärger wegen Körperverletzung

Beitrag von hambre » 28.10.17, 00:42

SusanneBerlin hat geschrieben:Aus der Selbstdarstellung des bka-Polizeilicher Staatschutz:
Du verkennst, dass nicht nur das BKA sondern auch jedes Landeskriminalamt eine Abteilung für Staatsschutz hat, die sich mit jeder Art politisch motivierter Kriminalität beschäftigt. Dazu gehört auch das Abreißen von Wahlplakaten.

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7273
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plakate aufgehängt und nun Ärger wegen Körperverletzung

Beitrag von J.A. » 28.10.17, 04:03

...sondern auch jedes Landeskriminalamt eine Abteilung für Staatsschutz hat
Hier bei uns in Niedersachsen hat jede "popelige" PI (Polizeiinspektion) eine eigene Staatsschutzabteilung (Fachkommissariat für Staatsschutzdelikte, das jeweils 4. FK der PI). Also etwa auf "Landkreis-Niveau". Eine PI ist die drittkleinste Teileinheit der NDS-Polizei, darunter kommen nur noch Polizeikommissariat und Polizeistation.

Daher:
Beruflich mehr als angenehm, wenn die Polizei und nicht der Staatsschutz ermittelt !
trifft hier beides zu. Es ermittelt die Polizei in Form ihrer örtlichen Staatsschutzabteilung. Vollkommen normal bei sog. politisch motivierter Kriminalität (PMK).
Bearbeitung: Name, KOKin

Unterschrift... Kriminalkommissarin
Kennt die Dame ihren eigenen Dienstgrad nicht? :mrgreen: KOKin wäre Kriminaloberkommissarin
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

gmmg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1002
Registriert: 15.07.16, 19:06

Re: Plakate aufgehängt und nun Ärger wegen Körperverletzung

Beitrag von gmmg » 28.10.17, 11:21

Und wie das ein Fall für den Staatsschutz ist! Da braucht nur einer über die Straße rufen, dass Plakate abgerissen würden, und schon kommt die Truppe in Bewegung und klärt mit voller Mannstärke den Streit um die Sandförmchen. Anschliessend kann man auch herrlich über mangelnde Ressourcen für die Terrorabwehr klagen.

Antworten