Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14177
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Gammaflyer »

Zur Ausgangsfrage: Wenn er es vorsätzlich rechtsmissbräuchlich getan hat, dann hat er eine Strafvereitelung begannen.
Andere Gründe für die lange Dauer sind jedoch wahrscheinlicher und nicht strafbar.

Haderlump
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 18.11.08, 14:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Haderlump »

?
Hätte gedacht, eine mutwillige, absichtliche Sachbeschädigung (hier an einem KFZ) wäre eine Straftat? Oder
ist das mittlerweile zu gering, um bearbeitet zu werden, wegen Gerichtsüberlastung?
Da diese Täter auch schon öfters versucht haben, mein KFZ von "ihrer Straße" wegzunötigen, käme eine Verurteilung zur richtigen Zeit, um den "über den Gesetzen Stehenden" zu zeigen, dass es sowas wie Gesetze gibt.
Anscheinend sind zweite Bürgermeister "geschützt"??
(näher möchte ich das nicht ausführen)
"Wenn die Rechte auch nur eines einzigen Bürgers beschnitten werden, dann ist das ein Fehler, unter dem wir alle leiden." J. R.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2908
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Deputy »

Du möchtest alles nicht näher ausführen, was zur Klärung beiträgt: was genau passiert ist, wie D involviert bist, wie du darauf kommst dass deine Anzeige nicht bearbeitet wird ...

Statt dessen kommst du mit irgendwelchen Verschwörungstheorien, dass 2. Bürgermeister geschützt sind (worauf du - natürlich - auch nicht näher eingehen willst).

Im Augenblick trollst du nur rum.

Haderlump
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 18.11.08, 14:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Haderlump »

Und Sie haben keine mögliche Antwort auf eine klare Frage, nur Trollereifragen!!

Wenn Sie es nicht wissen oder beantworten wollen, dann fragen Sie halt nicht!!

Nochmal für Sie: Wenn ein Polizist eine Strafanzeige nicht bearbeitet, sind dann Gesetze verletzt oder nicht?
Dabei spielt keine Rolle, was da für Hintergründe sind. Die weiß nicht mal ich derzeit, trotz Nachfrage bei der PI.

Bitte nur antworten, wenn es diese Frage betrifft, sonst muss ich annehmen, dass Sie es nicht wissen, und der Thread artet dann zur Tollerei aus.
"Wenn die Rechte auch nur eines einzigen Bürgers beschnitten werden, dann ist das ein Fehler, unter dem wir alle leiden." J. R.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2908
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Deputy »

Haderlump hat geschrieben:Nochmal für Sie: Wenn ein Polizist eine Strafanzeige nicht bearbeitet, sind dann Gesetze verletzt oder nicht?
Die Frage wurde längst beantwortet.

Das Problem ist nur, dass schon dein Schluss, dass die Anzeige nicht bearbeitet wird, auf Grund deiner Ausführungen unwahrscheinlich ist. Genau das stellst du aber als Tatsache dar.

Und genau da geht das Problem los:
mit der Antwort versuchst du ein weiteres Fass aufzumachen, fällst wieder auf die Schnauze (weil es wieder nicht der Realität, sondern nur deiner Phantasie entspricht) und stellst dann dazu hier den nächsten Thread, der wieder an der Realität vorbei geht.

Das hilft dir am allerwenigsten.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von SusanneBerlin »

Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.
man stellt eine Strafanzeige gegen 2 bekannte Täter,
07.12.17, 08:16
Titel: Strafanzeige wegen Sachbeschädigung
und der Hinweis, dass um Mitteilung über den Ausgang des Verfahrens gebeten wird für
eine mögliche Zivilklage.
Der schriftliche Strafantrag wurde gleich ein paar Tage nach der Tat gestellt.
Wenn ein Polizist eine Strafanzeige nicht bearbeitet, sind dann Gesetze verletzt oder nicht?
Was haben Sie der Polizei geschrieben, Strafanzeige oder Strafantrag? Das ist nicht das gleiche! Das sollte jemand, der regelmäßig Strafanzeigen/-anträge einreicht doch wissen! Oder haben Sie mehrere Briefe geschrieben?
gegen 2 bekannte Täter, welche die Polizei erwischt hat.
Wenn die Polizei die Täter bereits erwischt hat, was soll die Polizei denn noch tun? Die Strafverfolgung (d.h. Bestrafung der Täter) ist Sache der Staatsanwaltschaft, nicht der Polizei.
Zuletzt geändert von SusanneBerlin am 07.12.17, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Susanne

Haderlump
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 18.11.08, 14:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Haderlump »

Wo ist denn die Antwort?

Es war nur eine einzige Frage, welche ich ständig ausführen musste, obwohl diese klar gestellt wurde.
Das Fass ohne Boden sind immer diese überflüssigen Fragen, bei denen man veranlasst wird weiter auszuholen.

Eine Antwort habe ich immer noch nicht.
Es sei denn, wenn ein Polizist die Anzeige wegschmeißt, dann ist das mittlerweile normal.

susanne:
Im Brief stand Strafanzeige.
Muss denn bei einer ertappten Straftat das Opfer nicht angeschrieben werden? Muss sich das Opfer um alles kümmern? Mehr kann man doch nicht tun, als eine schriftliche Anzeige zu erstatten, um dass man den Schaden irgendwann ersetzt bekommt?
"Wenn die Rechte auch nur eines einzigen Bürgers beschnitten werden, dann ist das ein Fehler, unter dem wir alle leiden." J. R.

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14177
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Gammaflyer »

Gammaflyer hat geschrieben:Zur Ausgangsfrage: Wenn er es vorsätzlich rechtsmissbräuchlich getan hat, dann hat er eine Strafvereitelung begannen.
Andere Gründe für die lange Dauer sind jedoch wahrscheinlicher und nicht strafbar.
Hier ist die Antwort.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2908
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Deputy »

Haderlump hat geschrieben:Wo ist denn die Antwort?
Oben auf S. 2
Gammaflyer hat geschrieben:Zur Ausgangsfrage: Wenn er es vorsätzlich rechtsmissbräuchlich getan hat, dann hat er eine Strafvereitelung begannen. .
Haderlump hat geschrieben:Es war nur eine einzige Frage, welche ich ständig ausführen musste, obwohl diese klar gestellt wurde.
Das Fass ohne Boden sind immer diese überflüssigen Fragen, bei denen man veranlasst wird weiter auszuholen.
Es geht darum, dass auf Grund der Fragestellung erkannt werden kann, dass du den üblichen Ablauf nicht kennst. Und dann geht die Frage von einer völlig falschen Grundlage aus - und führt eben an der Realität vorbei.
Haderlump hat geschrieben:Muss denn bei einer ertappten Straftat das Opfer nicht angeschrieben werden?
Wenn das Opfer per Brief Strafanzeige erstattet hat und die Identität hinreichend klar ist: nein! Für was auch?
Haderlump hat geschrieben:Mehr kann man doch nicht tun, als eine schriftliche Anzeige zu erstatten, um dass man den Schaden irgendwann ersetzt bekommt?
Den Schaden bekommt man durch die Strafanzeige nicht ersetzt, auch wenn das ganze mit einer Verurteilung endet - den Schaden muss man zivilrechtlich einklagen, vielleicht auch mit einem Adhäsionsverfahren. Das geht aber auch ohne das Strafverfahren. Aber allein durch das Strafverfahren bekommt man gar nichts.

Und plötzlich wird wieder so einiges relevant, was d nicht auf dem Schirm hattest - solche Fragen sind nicht abwertend oder als Angriff gemeint.

Und dann werden eben auch Fragen relevant, wie zB wie man beteiligt ist. Es ist nämlich nicht jeder strafantragsberechtigt.

deGier
FDR-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 20.01.08, 20:00

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von deGier »

Haderlump hat geschrieben:...Da diese Täter auch schon öfters versucht haben, mein KFZ von "ihrer Straße" wegzunötigen...
Da bin ich jetzt neugierig, wie muss ich mir das bildlich vorstellen?

Haderlump
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 18.11.08, 14:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Haderlump »

deGier hat geschrieben:
Haderlump hat geschrieben:...Da diese Täter auch schon öfters versucht haben, mein KFZ von "ihrer Straße" wegzunötigen...
Da bin ich jetzt neugierig, wie muss ich mir das bildlich vorstellen?
Wenn auf einer öffentlichen Straße ein Fahrzeug parkt, welches vor einem Ein-Familien-Haus mit ca. 5 Personen einschließlich Kinder parkt und einen Parkplatz für die Bewohner für Ihre 6 Fahrzeuge "wegnimmt", welche so wie so nicht immer dort parken.
Das Wegnötigen beginnt mit einem Zettel an der Windschutzscheibe, dass ich gefälligst das Fahrzeug wegfahren solle. Da ich mich an die Gesetze halte, ist dieses Hitlergetue für mich nicht relevant. Dann wird auch schon mal der Scheibenwischer verbogen und das Fahrzeug mit Honig und Eiern beschmutzt. Die obige Geschichte war dann der Beweis für eine Sachbeschädigung.

Nach dem Motto, die Steuern für dein Auto musst du zahlen, aber du darfst hier nicht parken.

Bitte hier wieder nicht mit endlos Diskussionen antworten. Bringt nix.

Deputy
Und plötzlich wird wieder so einiges relevant, was d nicht auf dem Schirm hattest - solche Fragen sind nicht abwertend oder als Angriff gemeint.

Und dann werden eben auch Fragen relevant, wie zB wie man beteiligt ist. Es ist nämlich nicht jeder strafantragsberechtigt.
Ja, das ist das Problem wenn man auf eine einfache Frage keine klare Antwort bekommt.
Das Forum schreibt eigentlich fiktive Begebenheiten vor und nicht spezifische, sonst gelten die Antworten indirekt als Rechtsberatung.
Aus dieser Not heraus kommen dann nicht alle Details "genau" rüber.
Aber ausreichend. 8)
"Wenn die Rechte auch nur eines einzigen Bürgers beschnitten werden, dann ist das ein Fehler, unter dem wir alle leiden." J. R.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2526
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von lottchen »

Soll ich mal raten? Der TE parkt sein Fahrzeug aus Prinzip an dieser Stelle, weil es ja erlaubt ist und er nicht gegen die StVO verstößt. Dass ein paar Meter weiter vermutlich jede Menge andere Stellplätze frei wären die man problemlos nutzen könnte ohne in Streit mit den Nachbarn zu verfallen ist völlig egal. Es geht ja ums Prinzip und ums Recht haben.
Natürlich hat deshalb trotzdem niemand das Recht das Auto zu attackieren. Aber wie man dann zu der Vermutung kommt, dass nicht ermittelt wird ist mir schleierhaft. Vor 5 Monaten hat ein Bekannter von mir eine Vorladung von der Polizei bekommen als Beschuldigter. Sein Anwalt hat angerufen und Akteneinsicht beantragt. Seitdem wurde nie wieder was von der Sache gehört. Weder der Anwalt noch der Bekannte. Eingestellt wurde das Verfahren aber auch nicht. Es läuft eben noch. Warum soll das hier anders sein? Ein Einstellungsschreiben der Staatsanwaltschaft hat der TE doch nicht bekommen.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Haderlump
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 18.11.08, 14:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Haderlump »

lottchen hat geschrieben:Soll ich mal raten? Der TE parkt sein Fahrzeug aus Prinzip an dieser Stelle, weil es ja erlaubt ist und er nicht gegen die StVO verstößt. Dass ein paar Meter weiter vermutlich jede Menge andere Stellplätze frei wären die man problemlos nutzen könnte ohne in Streit mit den Nachbarn zu verfallen ist völlig egal. Es geht ja ums Prinzip und ums Recht haben.
Falsch geraten...

Aber trotzdem, es ist kein Anhänger o.ä. Entweder die StVO existiert für jeden oder eben nicht.
"Wenn die Rechte auch nur eines einzigen Bürgers beschnitten werden, dann ist das ein Fehler, unter dem wir alle leiden." J. R.

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 20:45

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Charon- »

Haderlump hat geschrieben:Was ist, wenn der Polizist meinen Strafantrag nicht bearbeitet hat? [..]
Polizei behauptete, dass diese Anzeige mit zu einer anderen Anzeige zur Staatsanwaltschaft gesendet worden ist
Was ist es denn nun, hat der Polizist nun gesagt, dass der Vorgang zur StA abgegeben wurde, oder nicht?

Davon dürfte abhängen, ob man bei der Anzeige wegen Strafvereitelung den § 164 StGB beachten sollte oder nicht.
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Haderlump
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 18.11.08, 14:30

Re: Polizei bearbeitet eine Strafanzeige nicht.

Beitrag von Haderlump »

Der Polizist sagte, dass eine Anzeige mit einer anderen von mir gestellten Anzeige zur Sta geschickt wurde. Bei Nachfrage sagte die Sta, dass das nicht der Fall war.

Entweder hat der Polizist meine Anzeige "überlesen" oder hat sie nicht beachtet. :cry:

Aber wie kann man eine schriftliche Eingabe übersehen? Der Vorgang(Tattag) müsste sogar im Tagebuch der PI auftauchen. Also Nachvollziehbar, bis das Tagebuch gelöscht wird.

Auf Nachfrage bei der PI sagte man mir auch, dass jede schriftliche Strafanzeige per Fax, Email oder Brief bearbeitet wird, werden muss.
"Wenn die Rechte auch nur eines einzigen Bürgers beschnitten werden, dann ist das ein Fehler, unter dem wir alle leiden." J. R.

Antworten