Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nachbarn

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Nonkonformist
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 04.06.18, 18:19

Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nachbarn

Beitrag von Nonkonformist »

Moin moin,

Welche Möglichkeiten stehen einer Person offen, die in einem Wohnblock mit mehreren Wohneinheiten lebt, wo nun nebenan ein neuer Nachbar einzieht, der mehrmals täglich Haschisch auf seinem Balkon konsumiert, was in der Folge bei offenem Fenster zur Geruchsbelästigung in den eigenen Wohn- und Schlafräumen führt.
Sicherlich möchte besagte Person gerne bei den hohen Temperaturen im Sommer lüften.
Kann die Person den Kiffer im Rahmen von "Notwehr" totschlagen?
Vermutlich hätte die Person gar keine Einwände gegen den Konsum, möchte einfach nur nicht belästigt/geschädigt werden.

Vermutlich kann man sich den Kontakt zur Polizei getrost sparen...?
Klopfen und mit dem neuen Nachbarn zu sprechen scheint schwierig, falls/wenn diese nicht die Tür öffnet.
Zudem ist es ohnehin schwierig den Beweis zu erbringen?! Denn so gesehen gibt es nur Indizien.
Sicherlich wäre es leicht zu beweisen, wenn Staat (Polizei) alle Register zögen...
Nur Theoretisch kann der Geruch auch von anderen Bewohnern stammen.

Muss (soll) das so sein, dass man mittlerweile nahezu alles tollerieren muss?
Es scheint ja sehr mühselig und vom Aufwand unzumutbar zu sein, etwas zu ändern.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von SusanneBerlin »

Kann die Person den Kiffer im Rahmen von "Notwehr" totschlagen?
Bitte?

Wolken Sie hier ernst genomnen werden oder wollen Sie bloß rumtrollen?

Ich werde mich jedenfalls mit Ihrem Beitrag nicht näher vefassen wenn eine solche Frage gwstellt wird die sich jeder selbst beantworten kann.
Grüße, Susanne

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1047
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von WHKD2000 »

nach diesem Post....

sicher dass Sie nicht selber rauchen?? :lachen:

Nonkonformist
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 04.06.18, 18:19

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von Nonkonformist »

WHKD2000 hat geschrieben:nach diesem Post....

sicher dass Sie nicht selber rauchen?? :lachen:
Neuerdings vielleicht passiv. Aber offensichtlich noch ohne Folgen.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1047
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von WHKD2000 »

hoffen wir,dass Sie rechtzeitig von Ihrem Balkon flüchten :shock:

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7328
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von J.A. »

Kann die Person den Kiffer im Rahmen von "Notwehr" totschlagen?
Selbstverständlich. § 666 KTSchlG (Kiffertotschlaggesetz) vom 01. April 2000 lässt das ausdrücklich zu. Unter allen Kiffer-Totschlägern, die § 666 KTSchlG konform gehandelt haben, eines Kalenderjahres werden sogar 10 Bundesverdienstkreuze verlost.
Vermutlich hätte die Person gar keine Einwände gegen den Konsum, möchte einfach nur nicht belästigt/geschädigt werden.
Schon mal mit reden versucht? Reden ist, wenn man für das Gegenüber verständliche Laute ausstößt... :mrgreen:
Vermutlich kann man sich den Kontakt zur Polizei getrost sparen...?
Warum?
Klopfen und mit dem neuen Nachbarn zu sprechen scheint schwierig, falls/wenn diese nicht die Tür öffnet.
Sie kennen den Sketch mit dem Hammer von Loriot (bzw. Paul Watzlawick) ???

Auch der Rest Ihres Beitrag passt da relativ gut zu...
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7419
Registriert: 19.05.06, 11:10

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von karli »

Nonkonformist hat geschrieben:Welche Möglichkeiten stehen einer Person offen, die in einem Wohnblock mit mehreren Wohneinheiten lebt, wo nun nebenan ein neuer Nachbar einzieht, der mehrmals täglich Haschisch auf seinem Balkon konsumiert, was in der Folge bei offenem Fenster zur Geruchsbelästigung in den eigenen Wohn- und Schlafräumen führt.
Fenster zu machen! :lachen:

Spass beiseite.
Wenn man nicht unbedingt ein Drogendelikt anzeigen möchte, wäre hier vermutlich genauso vorzugehen wie bei einer Geruchsbelästigung durch Raucher.
Ich würde den Mangel erstmal beim Vermieter anzeigen und ggfs. eine angemessene Mietminderung ansetzen.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2832
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von lottchen »

Der Raucher darf aber rauchen. Auch auf dem Balkon. Ggf. wenn es mal ein Gerichtsurteil gibt nur zu bestimmten Tageszeiten. Was will man als Nachbar da mindern? Aber sich beim Vermieter bzw. der Verwaltung beschweren wäre sicher der erste Schritt wenn man den Nachbarn nicht selber belästigen will/kann.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7419
Registriert: 19.05.06, 11:10

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von karli »

lottchen hat geschrieben:Der Raucher darf aber rauchen.
Der Kiffer darf auch kiffen.
Der Konsum ist nicht ausdrücklich verboten.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1047
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von WHKD2000 »

J.A. hat geschrieben: Schon mal mit reden versucht? Reden ist, wenn man für das Gegenüber verständliche Laute ausstößt... :mrgreen:
schom mal versucht,gelernte Theorie in die Praxis umzusetzen? :lachen:
klappt halt mit Phrasendrescherei nicht immer :shock:

Biggi0001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 02.11.12, 21:26
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von Biggi0001 »

Möglicherweise ist der Nachbar Schmerzpatient und bekommt das Cannabis vom Arzt... Man sollte nicht immer gleich das Schlimmste annehmen.

Aber letztendlich ist's wie mit dem Rauchen - wenn der Nachbar keine Rauchzeichen abgibt, die in der nächsten Stadt noch sichtbar sind, werden Sie auflaufen.
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20675
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von Tastenspitz »

Nonkonformist hat geschrieben:Aber offensichtlich noch ohne Folgen.
Na dann ist doch alles OK.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Geruchsbelästigung d.Cannabis-Konsum d.neuen Kiffer-Nach

Beitrag von Celestro »

Nonkonformist hat geschrieben:Klopfen und mit dem neuen Nachbarn zu sprechen scheint schwierig, falls/wenn diese nicht die Tür öffnet.
Und warum denkt man, ein Kiffer würde die Türe nicht öffnen, wenn man klopft / klingelt ?
Nonkonformist hat geschrieben:Es scheint ja sehr mühselig und vom Aufwand unzumutbar zu sein, etwas zu ändern.
Wenn man es mit reden noch nicht einmal versucht ... :roll:

Antworten