Stalking, Morddrohung?

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
misterx25
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 07.08.07, 08:14

Stalking, Morddrohung?

Beitrag von misterx25 » 18.10.18, 09:50

Hi,

gehen wir vom fiktiven Fall aus.

Das Kind (w 18 Jahre) würde seit mehreren Tagen von einem Unbekannten bei Messenger / SMS angeschrieben. Darin beteuert er wie er sehr er das Kind liebt und Sie seine große Liebe sei. Das Kind reagiert nicht groß darauf und fragt wenige Tage später bei einem Portal (Soziale Medien) Ihre Freundesliste ob diese, die Rufnummer kennen.

Kurz darauf bekommt Sie eine Nachricht vom Unbekannten mit dem Inhalt:
"Das Sie angeblich eine Urheberrechtsverletzung begangen hat, er Sie jetzt angezeigt hätte und das dies nicht billig wäre"
Der Kumpel von dem Kind ruft daraufhin diesen Unbekannten an und dieser Unbekannte hat dann dem Kumpel gedroht "Ihn Abzustechen".

Frage: Wenn man möchte das dies schnell bearbeitet wird und nicht erst nach Monaten, welche Möglichkeiten gäbe es da?

Viele Grüße,

Danke
Zuletzt geändert von ktown am 18.10.18, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von webelch » 18.10.18, 10:05

Was bedeutet "Kind" in diesem Zusammenhang?

Warum wird der Kontakt nicht schlicht technisch geblockt?

Wie ist die Vorgeschichte?

misterx25
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 07.08.07, 08:14

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von misterx25 » 18.10.18, 10:30

webelch hat geschrieben:Warum wird der Kontakt nicht schlicht technisch geblockt?
Ist geblockt.
webelch hat geschrieben:Wie ist die Vorgeschichte?
Unbekannter schrieb dem Kind SMS, über mehrere Tage.
Kind Antwortete 2x, Sie heisse "XY" und wer der Unbekannte sei.

Es wurden viele kleine SMS vom Unbekannten weiter gesendet in dem er Ihr seine Liebe gestand, als Namen nannte er einen Namen dem das Kind nicht bekannt ist. Mehr ist nicht vorgefallen. Geblockt wurde inzwischen, nur dieser Satz; "Ich werde dich abstechen" am Telefon macht dann doch etwas Angst.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von Celestro » 18.10.18, 10:32

Urheberrechtsverletzung, weil man eine Handynummer gepostet hat ? Oh man ... was es doch immer wieder für Vollpfosten auf der Welt gibt ... :roll:

Schließe mich aber "webelch" an ... blocken und gut ist.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4838
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von ExDevil67 » 18.10.18, 10:41

Was mir noch einfallen würde, wäre im sozialen Netzwerk mal die eigene Freundesliste zu durchforsten und z.B. nur auf Personen zu beschränken die man aus dem / auch im realen Leben kennt.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5076
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von hawethie » 18.10.18, 11:25

Hi
wenn eine junge Dame 18 Jahre alt ist, würde ich ja nicht mehr von einem "Kind" reden.
Ich hätte die Sache inzwischen schon längst zur Anzeige gebracht mit allen Angaben, die mir bekannt sind.
Eine "Beschleunigung" des Verfahrens ist allerdings nicht möglich - es sei denn, der Unbekannte hat iwie den Namen und die Adresse des Kumpels, den er bedroht hat, rausbekommen.

Wer der Unbekannt ist, dürfte die Polizei schon herausbekommen - mW sind WA-Nachrichten mit unterdrückter Nr. nicht möglich.
Ach ja: wenn man die Nr. des Unbekannten hat: schon mal die Rückwärtssuche versucht, ob der im Tel-Buch eingetragen ist?

CU
HaWeThie
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

misterx25
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 07.08.07, 08:14

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von misterx25 » 18.10.18, 12:03

hawethie hat geschrieben:Hi
wenn eine junge Dame 18 Jahre alt ist, würde ich ja nicht mehr von einem "Kind" reden.
Ich hätte die Sache inzwischen schon längst zur Anzeige gebracht mit allen Angaben, die mir bekannt sind.
Eine "Beschleunigung" des Verfahrens ist allerdings nicht möglich - es sei denn, der Unbekannte hat iwie den Namen und die Adresse des Kumpels, den er bedroht hat, rausbekommen.

Wer der Unbekannt ist, dürfte die Polizei schon herausbekommen - mW sind WA-Nachrichten mit unterdrückter Nr. nicht möglich.
Ach ja: wenn man die Nr. des Unbekannten hat: schon mal die Rückwärtssuche versucht, ob der im Tel-Buch eingetragen ist?

CU
HaWeThie

Das ist es ja, der Unbekannte hat dem Kumpel gedroht und kurz darauf dem "Kind" (wäre dann die Tochter des Vaters, daher Kind) eine SMS geschrieben er wäre jetzt auf dem Weg zu dem Kumpel mit samt der Adresse geschickt. In der SMS schrieb er dann aber um mit Ihm zu "reden".

Viele Grüße

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von SusanneBerlin » 18.10.18, 12:11

misterx25 hat geschrieben:kurz darauf dem "Kind" (wäre dann die Tochter des Vaters, daher Kind)
Jeder Mensch hat einen Vater, das ist kein Grund eine 18-jährige als "Kind" zu bezeichnen. Der Stalker hat sicherlich auch einen Vater, höchstwahrscheinlich hat er sogar eine Mutter, er wäre demnach auch ein Kind. Ein Kind schrieb demnach nach Ihrer Definition sms mit einem anderen Kind.
Grüße, Susanne

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von Celestro » 18.10.18, 12:49

der Unbekannte kennt die Adresse des Kumpels, aber dieser Kumpel hat z.B. nicht die Stimme des Unbekannten erkannt ?

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von WHKD2000 » 18.10.18, 13:16

misterx25 hat geschrieben:
hawethie hat geschrieben:Hi
wenn eine junge Dame 18 Jahre alt ist, würde ich ja nicht mehr von einem "Kind" reden.
Ich hätte die Sache inzwischen schon längst zur Anzeige gebracht mit allen Angaben, die mir bekannt sind.
Eine "Beschleunigung" des Verfahrens ist allerdings nicht möglich - es sei denn, der Unbekannte hat iwie den Namen und die Adresse des Kumpels, den er bedroht hat, rausbekommen.

Wer der Unbekannt ist, dürfte die Polizei schon herausbekommen - mW sind WA-Nachrichten mit unterdrückter Nr. nicht möglich.
Ach ja: wenn man die Nr. des Unbekannten hat: schon mal die Rückwärtssuche versucht, ob der im Tel-Buch eingetragen ist?

CU
HaWeThie

Das ist es ja, der Unbekannte hat dem Kumpel gedroht und kurz darauf dem "Kind" (wäre dann die Tochter des Vaters, daher Kind) eine SMS geschrieben er wäre jetzt auf dem Weg zu dem Kumpel mit samt der Adresse geschickt. In der SMS schrieb er dann aber um mit Ihm zu "reden".

Viele Grüße
naja,viel Wind um nichts.
Der Kumpel ruft den "Unbekannten" an.
Wissen wir,was der Kumpel gesagt hat?
Vllt.hat er dem "Unbekannten" gedroht?
Und wenn der dann den Kumpel zu einem Gespräch aufsuchen will,worin soll dann der strafrechtliche Vorwurf bestehen?

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von Celestro » 18.10.18, 14:18

WHKD2000 hat geschrieben:Und wenn der dann den Kumpel zu einem Gespräch aufsuchen will,worin soll dann der strafrechtliche Vorwurf bestehen?
Es ging zunächst darum, daß der Unbekannte gedroht haben soll, den Kumpel "abzustechen". In der SMS danach schrieb er dann "nur" von reden ... was aufgrund der Beweisbarkeit schon alleine Sinn macht (als "Täter").

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von WHKD2000 » 19.10.18, 13:34

Celestro hat geschrieben:
WHKD2000 hat geschrieben:Und wenn der dann den Kumpel zu einem Gespräch aufsuchen will,worin soll dann der strafrechtliche Vorwurf bestehen?
Es ging zunächst darum, daß der Unbekannte gedroht haben soll, den Kumpel "abzustechen". In der SMS danach schrieb er dann "nur" von reden ... was aufgrund der Beweisbarkeit schon alleine Sinn macht (als "Täter").
das habe ich durchaus verstanden.
alleine das schriftliche "wir wollen nur reden" lässt jedoch nicht auf eine -angeblich- vorangegangene mündliche Todesdrohung schliessen.

Biggi0001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 563
Registriert: 02.11.12, 21:26
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von Biggi0001 » 21.10.18, 15:39

Geben Sie die Telefonnummer mal bei Google in die Suchleiste ein. Damit findet man mit Glück den Namen heraus. Oder, wie bereits vorgeschlagen, im Telefonbuch (online) die Rückwärtssuche verwenden. Viel Erfolg!
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Stalking, Morddrohung?

Beitrag von Celestro » 22.10.18, 13:59

Biggi0001 hat geschrieben:Geben Sie die Telefonnummer mal bei Google in die Suchleiste ein. Damit findet man mit Glück den Namen heraus. Oder, wie bereits vorgeschlagen, im Telefonbuch (online) die Rückwärtssuche verwenden. Viel Erfolg!
Diese Vorgehensweise habe ich schon mehr als 1 Dutzend mal probiert und hat noch NIE etwas gebracht. Interessant, daß das immer noch vorgeschlagen wird.

Antworten