Tilgung im BZRG

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sascha_1975
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 30.10.05, 08:10
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Tilgung im BZRG

Beitrag von Sascha_1975 » 09.01.19, 12:19

Hallo, ich habe jetzt verschiedene Posts zu dem Thema gelesen, aber so richtig habe ich keine Antwort für mich gefunden:

Wenn ein Straftäter z.B. wegen einer Straftat A (schwerer Diebstahl?) verurteilt wird, dann erfolgt eine Eintragung ins BZRG. Jetzt beginnt ja irgendwann auch die Tilgungsfrist.

Wenn un rein theoretisch eine Woche vor Ablauf der Tilgungsfrist eine neue Verurteilung aus z.B. einem anderen Bereich erfolgt (meinetwegen schwere Körperverletzung 15 Monate Bewährung), würde dann die Tilgungsfrist von Straftat A von vorne beginnen?

Das ist mir wie gesagt nicht ganz klar geworden.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Tilgung im BZRG

Beitrag von SusanneBerlin » 09.01.19, 12:32

Die erstverurteilte Straftat A wird dann zusammen mit der 2. Straftat B getilgt (wenn keine weitere dazukommt).
Grüße, Susanne

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7273
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Tilgung im BZRG

Beitrag von J.A. » 10.01.19, 04:22

Richtig, § 47, Abs.3 BZRG
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

Antworten