Neuen Kerl der Ex-Frau auf legale Weise "vertreiben"

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
ohno18
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 06.11.18, 08:11

Neuen Kerl der Ex-Frau auf legale Weise "vertreiben"

Beitrag von ohno18 »

So jetzt mal ein emotionales Thema bezüglich Familie und Beziehungen. Hier wird es bestimmt viele Meinungsverschiedenheiten über die moralische Sicht, usw geben, aber darum soll es hier nicht gehen.

Angenommen es gibt ein verheirates Paar (Mann und Frau) mit mehreren Kindern. Frau trennt sich vom Mann und nimmt sich einen neuen Partner. Der Mann fühlt sich seiner Familie beraubt, da er nun nur noch zahlen soll und Frau sich mit neuem Partner in der ehemals gemeinsamen Wohnung einrichtet. Außerdem möchte der Mann sich das nicht einfach gefallen lassen, dass der neue Partner einfach so seine Frau und seine Kinder "wegnimmt" und sich ins gemachte Nest setzt. Nach dem Motto: Meine Frau, meine Kinder, meine Wohnung. Der Mann möchte dem neuen Partner mal ins Gewissen reden und ihn aufzufordern "seine" Familie in Ruhe zu lassen.

Eine höchst fragwürdige Sache und sicherlich gehen die Geschmäcker darüber auseinander. Doch rechtlich gesehen sollte so eine Unterhaltung (sofern keine Drohungen ausgesprochen werden) doch strafrechtlich nicht relevant sein, oder täusche ich mich da?

Mir fallen spotan Dinge wie "Stalking", "Nötigung", etc. ein. Aber wenn keine Drohnungen erfolgen und sich das ganze nicht wiederholt, sondern eine einmalige Unterhaltung wird, sollte doch da nichts verwerfliches (im rechtlichen Sinne) dabei sein, oder?

Ergänzend dazu noch die folgende Frage:
Welche sonstigen Mittel bieten sich hier dem Mann um den "Nebenbuhler" los zu werden? Ohne das der Mann Konsequenzen (z.B aus dem Strafrechtl) fürchten muss.

Jemandem ins Gewissen zu reden, bringt zwar nicht immer was, aber manchmal hat man Erfolg damit.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Neuen Kerl der Ex-Frau auf legale Weise "vertreiben"

Beitrag von SusanneBerlin »

Wieviele threads denn noch? Wir kennen die Geschichte jetzt zur genüge, Sie brauchen nicht immer wieder dieselbe story erzählen. Sie werden hier im übrigen keine Antworten erhalten, wie ein Ehemann seinen Nebenbuhler wirkungsvoll "einschüchtern" könnte ohne strafrechtlich in Erscheinung zu treten.
Grüße, Susanne

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14188
Registriert: 06.10.04, 16:43

Re: Neuen Kerl der Ex-Frau auf legale Weise "vertreiben"

Beitrag von Gammaflyer »

Die rechtliche Wertung hängt davon ab, was und wie es gesagt wird.

Gesperrt