nicht zugelassenes KFZ im öffentlichen Verkehrsraum

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

misti
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 01.09.16, 11:31

Re: nicht zugelassenes KFZ im öffentlichen Verkehrsraum

Beitrag von misti » 07.04.19, 22:22

Dem H müsste man nachweisen, dass er wusste dass das Fahrzeug ohne Zulassung gefahren werden sollte.
Ob der einzige Zeuge hierzu aussagt, darf bezweifelt werden.

Vielleicht hat sich der F auch von einer befreundeten Firma rote Kennzeichen geliehen, die er wegen der kurzen Strecke nur nicht angebracht hatte.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19006
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: nicht zugelassenes KFZ im öffentlichen Verkehrsraum

Beitrag von Tastenspitz » 08.04.19, 05:40

misti hat geschrieben:Vielleicht hat sich der F auch von einer befreundeten Firma rote Kennzeichen geliehen
Das nennt man dann wohl Sachverhaltsquetsche.
Wie schon geschrieben. Wenn (Wenn!) sich jemand befleißigt fühlt, das Ganze zur Anzeige zu bringen, sehe ich eine Einstellung als wahrscheinlichsten Ausgang an.
WHKD2000 hat geschrieben:Geldstrafe von 30 - 180 TS + 3 P, und F 70€ + 1 P?
dürfte eher unrealistisch sein und dem Wunschdenken des Nachbarn entspringen, der den F&H endlich mal eins auswischen will.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten