Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
KnightForRight
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: 23.10.12, 08:59

Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von KnightForRight » 07.04.19, 06:35

Ist Sex für ein 13 jähriges Mädchen erlaubt wenn freiwillig?

Ist die sogenannte Einreitung immer zwingend so verboten wie Vergewaltigung?

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14163
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von Gammaflyer » 07.04.19, 07:02

Sexuelle Handlungen an/mit Kindern sind strafbar. Auch einvernehmlich.

Was verstehen Sie unter "Einreitung"?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16171
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von SusanneBerlin » 07.04.19, 07:20

KnightForRight hat geschrieben:Ist Sex für ein 13 jähriges Mädchen erlaubt wenn freiwillig?
Für das Mädchen selbst ist es nicht strafbar Sex zu haben.
KnightForRight hat geschrieben:Ist die sogenannte Einreitung immer zwingend so verboten wie Vergewaltigung?
Den ersten Sex einer jungen Frau (Entjungferung) als "Einreiten" zu bezeichnen finde ich respektlos und entwürdigend.

Sexuelle Handlungen mit und an Kindern unter 14 Jahren sind generell strafbar (Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren) und Vergewaltigung hat natürlich ein höheres Strafmaß, erst recht wenn ein Kind vergewaltigt wird (Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren).
Grüße, Susanne

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16171
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von SusanneBerlin » 07.04.19, 09:34

Knightforright hat geschrieben:Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht
Wieso sind die Fragen "extremst akut"?
Vergewaltigung und Sex mit Kindern war schon immer strafbar, es gibt diesbezüglich keine aktuellen Änderungen im Sexualstrafrecht.
Grüße, Susanne

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 07.04.19, 11:41

Warum der TE hier etwas "extremst akut" findet, kann man sehr deutlich an seinen früheren Threads ablesen - da war von eigenen Psychiatrieaufenthalten bis hin zu Versuchen, angeblich vergewaltigten Frauen gegen deren Willen "Hilfe" aufzuzwingen, schon praktisch alles dabei.

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von FelixSt » 07.04.19, 17:05

Genau; ein Blick in die Historie verrät eine beunruhigende Tendenz zu Themen über Vergewaltigungen und Sexualstraftaten, in denen der Fragesteller zudem höchst befremdliche Rollen spielt. Offensichtlich wird es wieder Zeit für die nächste Sitzung.
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7266
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von J.A. » 07.04.19, 18:16

Sexuelle Handlungen mit und an Kindern unter 14 Jahren sind generell strafbar (Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren)
... wobei das Strafmaß bei 2 bis 15 Jahren liegt, wenn (z.B) der Beischlaf (oder auch OV) vollzogen wird und der Täter mindestens 18 Jahre alt ist. Auch dann wenn keine Vergewaltigung im Sinne von 177 StGB vorliegt, sondern es "einvernehmlich" stattfindet.
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 744
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von WHKD2000 » 07.04.19, 19:24

Dieter_Meisenkaiser hat geschrieben:Warum der TE hier etwas "extremst akut" findet, kann man sehr deutlich an seinen früheren Threads ablesen - da war von eigenen Psychiatrieaufenthalten bis hin zu Versuchen, angeblich vergewaltigten Frauen gegen deren Willen "Hilfe" aufzuzwingen, schon praktisch alles dabei.
frei nach DUDEN kommt nach "extrem" eben "extremst"......je nachdem,was die eigene Psyche ebenst so her gibt.......... :lachen:
:engel:

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 07.04.19, 19:31

Ziemlich extrem kommt es einem auch vor, wenn jemand, der einst schrieb, einige Halbstarke hätten ihn als "Pedo" (sic) bezeichnet und er wolle sie deshalb aus dem Verkehr ziehen*, nun fragt, ob es "zwingend verboten" ist, eine 13Jährige "einzureiten".

* viewtopic.php?f=42&t=254232

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 744
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von WHKD2000 » 07.04.19, 19:49

Dieter_Meisenkaiser hat geschrieben:Ziemlich extrem kommt es einem auch vor, wenn jemand, der einst schrieb, einige Halbstarke hätten ihn als "Pedo" (sic) bezeichnet und er wolle sie deshalb aus dem Verkehr ziehen*, nun fragt, ob es "zwingend verboten" ist, eine 13Jährige "einzureiten".

* viewtopic.php?f=42&t=254232
nun,ich glaube,die Frage sollte sich nun auch auf das "Verkehrsrecht" erstrecken .... :shock: :shock:

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von FelixSt » 07.04.19, 20:25

"Einreiten..." Wo bleibt denn eigentlich unsere Radikalfeministin? Noch ohnmächtig?
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von Deputy » 07.04.19, 21:13

WHKD2000 hat geschrieben:nun,ich glaube,die Frage sollte sich nun auch auf das "Verkehrsrecht" erstrecken .... :shock: :shock:
Ich mach ja nun auch gern mal derbe Scherze, aber wenn es um Sex mit einer 13-jährigen geht finde ich solche Sprüche dann doch daneben.

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von FelixSt » 07.04.19, 21:31

Ging es da nicht weniger um den Geschlechtsverkehr als um das Aus-dem-Verkehr-Ziehen...?
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5067
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Extremst akute Fragen Sexualstrafrecht

Beitrag von hawethie » 08.04.19, 07:57

bevor es jetzt extremst off wird: dicht
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Gesperrt