Wer haftet

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5905
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Wer haftet

Beitrag von Zafilutsche » 21.05.19, 09:42

timmendorf hat geschrieben:
30.04.19, 08:56
Ich bin neugierig.
Wer trägt den die Haftung nun?

Wenn eine Person irgendwas im TV sagt mit dem es anschliessend Probleme gibt
Ein gutes Beispiel sah ich die Tage im öffentlich rechtlichen Programm. Einer der da gesprochen hatte, war ein gewisser Herr Strache.
Haften müssen in Folge seiner Aussagen sogar eine ganze "Regierung" und damit eine ganze Wählerschaft (Nation).

timmendorf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 17.10.08, 11:52

Re: Wer haftet

Beitrag von timmendorf » 07.06.19, 12:32

Sollten die Herren lieber mal Stellung dazu nehmen was gesagt wurde.
Scheint der Sachverstand nicht für auszureichen.

1 Zum Beispiel mit dem geklauten Video. Also das es eben schon grundsätzlich sehr schwer/unmöglich ist zu klären ob der der auf irgend einem Video etwas sagt dies öffentlich sagen wollte oder davon ausging das dies nicht veröffentlicht wird oder nur veröffentlicht wird wenns rechtlich ok ist.
Beruht also schon grundsätzlich weitgehend auf reiner Mutmasung.
Der der TATSÄCHLICH AKTIV veröffentlicht der weiß hingegen garantiert das er gerade veröffentlicht.
Ganz besonders wenn er es nocht gewerblich als Mrd Unternehmen tut.

2 Ist noch die lustige Tatsache zu klären was den nun gelten soll. Wie wir festgestellt haben (Kommentarfunktion) gibt es ja wieder nicht mal ein festes vorgehen sondern man handhabt diese Sache mal so und mal so und lässt Webseiten für Kommentare haften die nicht mal sie aktiv sondern dritte SELBST veröffentlich haben - die Schwelle also sogar noch deutlich niedriger ist als bei selbst aktiv eingestellten ihalten - und TROTZDEM hier eine lustige Haftung hergestellt wird.
Spätestens hier sollte jedem logisch denkenden Menschen auffallen das hier mal wieder was stark im argen liegt.
Entweder oder aber nicht heute mal so und morgen dann anders - wie es einem gerade am besten in den Kram passt!

3
Würde dies ja auch bedeuten das sich jemand theoretisch Videos von ganz schlimmen Leute im Internet mit ganz schlimmen §130 Aussagen besorgen könnte und diese Tag und Nacht in seinem TV Sender zeigen könnte ohne Probleme zu bekommen. Weil ja nur die Leute im Video haften müssen
nicht der Veröffentlicher (TV Sender) so wie das hier teilweise ausgelegt wird.
wir wissen alle das dies nicht geht.
und es geht zu recht nicht. weil logischerweise der tv sender haftbar gemacht werden würd.

Wie ich schon sagte. Mutet schwer nach "wir machen das immer so nach Gusto wie es uns gerade am besten in den Kram passt" an.


WENN es heissen soll, derjenige der es gesagt hat haftet und nicht das Medium wie zb der TV Sender MUSS
das im Umkehrschluß heissen Kommentarfunktion frei - Haftung gibts nur für den Kommentator nicht für die Zeitung oder Webseite.
Beides gleichzeitig und man sucht sich immer raus was einem gerade am besten gefällt ist lächerlich.
Wer das nicht merkt der merkt nicht viel ;)
Zuletzt geändert von timmendorf am 07.06.19, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5905
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Wer haftet

Beitrag von Zafilutsche » 07.06.19, 12:48

Merken Sie was?
timmendorf hat geschrieben:
30.04.19, 08:56
Wenn eine Person irgendwas im TV sagt mit dem es anschliessend Probleme gibt.
Wer trägt dann die Haftung?
Man hört da komischerweise immer unterschiedliches.
Normal hätte ich darauf gewettet das IMMER der Sender die Haftung trägt weil er es ja ist der es dann veröffentlicht
und nicht die Person die etwas gesagt hat.
Komischerweise haftet offenbar in meinem angeführten Beispiel nicht der Fernsehsender (oder Überbringer) der Nachricht.
Bezahlen mussen hier die Wähler (und nicht Wähler) in Österreich über ihre Steuern und Abgaben.
Klar kann man unterschiedlicher Meinung sein, komisch ist es aber deshalb lange nicht.
Es kommt also stark darauf an wer wann wo was sagt, wer was wann aus welchem zweck aufzeichnet und weiterreicht.

timmendorf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 17.10.08, 11:52

Re: Wer haftet

Beitrag von timmendorf » 07.06.19, 12:54

wer wann wo was sagt, wer was wann aus welchem zweck aufzeichnet und weiterreicht.
Was dann alles Mutmassung ist und man vollkommen frei nach Gusto extrem positiv oder extrem negativ interpretieren könnte.
Immer wie es einem eben gerade passt.

Stell dir das mal im Strassenverkehr vor. Es gilt 30 aber es kommt immer drauf an wer wann wo wie fährt, wer wie wann aus welchem zweck gerade fäht.
:)

Wenn man es mal ganz runter bricht kann man das Gesetzbuch extrem verkürzen.

Zb auf - alles ist erlaubt außer der Justiz passt es nicht.
Was ihr nicht passt kommt immer drauf an wer wann wo was macht und wer was wann aus welchem zweck tut.
Näheres erfahren sie dann wenn sie vor Gericht stehen und die Urteilsbegründung vorgelesen wird :)
Wenns also zu spät ist...

Wäre man ein Lustiger könnte man noch mit einem schelmischen ToiToiToi abschliessen ;)

Antworten