Seite 1 von 1

Europäischer Gerichtshof zur Erfassung der Arb.-Zeit

Verfasst: 15.05.19, 09:12
von Zafilutsche
Ich verstehe gerade nicht die Diskussion das ein neues Gesetz zur Erfassung von Arbeitszeiten erstellt werden soll.
Hier ist das doch schon gefordert und Sanktionen sind doch auch schon definiert. Was soll sonst noch kommen?

Re: Europäischer Gerichtshof zur Erfassung der Arb.-Zeit

Verfasst: 15.05.19, 09:33
von SusanneBerlin
Der verlinkte § 16 ArbZG bezieht sich auf Dokumentatiobspflichten für Arbeitszeiten oberhalb von 8 h pro Tag.

Minijobbern, Teilzeitkräften, und allen anderen, die bis zu 8h täglich arbeiten, nützt das herzlich wenig.

Re: Europäischer Gerichtshof zur Erfassung der Arb.-Zeit

Verfasst: 15.05.19, 10:08
von Zafilutsche
Das erklärt das. Danke!

Re: Europäischer Gerichtshof zur Erfassung der Arb.-Zeit

Verfasst: 15.05.19, 10:15
von SusanneBerlin
Darum merke: Wenn in einem Paragrafen auf andere Paragrafen Bezug genommen wird, dann sollte man auch die lesen.

Re: Europäischer Gerichtshof zur Erfassung der Arb.-Zeit

Verfasst: 15.05.19, 11:16
von Zafilutsche
SusanneBerlin hat geschrieben:Darum merke: Wenn in einem Paragrafen auf andere Paragrafen Bezug genommen wird, dann sollte man auch die lesen.
Das Stimmt.
Wenn ich dann denn ganzen Verlinkungen und Unterverlinkungen folge, stosse ich bei den Minijobbern z.B. auf §17 MiLog. Davon haben die Minijobber sehr wohl etwas 8und der Arbeitgeber nochmehr!).
Die Teilzeitkräfte immer dann, wenn die Teilzeit über die 8 Stunden gehen. Also sind alle irgendwie Dokumentationspflichtig die die normale Arbeitszeit unter oder überschreiten.
Aber sollen die Gesetzesdichter ruhig ans Werk gehen um den Dokumentationswahnsinn weiter voran zu treiben. :oops: