Freundin missbraucht Wohnung für horizontales Gewerbe...

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5849
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Freundin missbraucht Wohnung für horizontales Gewerbe...

Beitrag von Zafilutsche » 30.08.19, 09:10

villenoire hat geschrieben:
26.08.19, 16:06
Folgender Sachverhalt:
(Y ist dort nicht gemeldet wohnt da aber mit eigenem Schlüssel)
Über ein freundlichen Tipp wie die Rechtslage aussieht oder wie X am Besten vorgehen sollte um auf der sicheren Seite zu sein wäre ich sehr dankbar...
Die Rechtslage wird u.a. durch das Meldegesetz (§17 ff) beschrieben.
Über die Problematik (Miteigentümergemeinschaft, Wohngebiet usw. ) ist ja schon etwas geschrieben worden.
Ggf. wäre für die Ausübung eines "Gewerbes" noch Fragen offen was das "Versicherungsrecht" berühren könnte (als Haus und Wohnungsbesitzer).
Da aber das Wort "missbraucht" in der Überschrift erwähnt ist, gehe ich mal davon aus dass es eben nicht "geduldet" wird, mit dem was die "Freundin" da gemacht hatte.

Antworten