Unterschlagung durch Vermieter (?)

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Bernardino
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 19.03.11, 17:22

Unterschlagung durch Vermieter (?)

Beitrag von Bernardino » 04.09.19, 18:33

Kurzer fiktiver Fall:

A hat in seiner Mietwohnung bezüglich der Nebenkosten in Höhe von 60,00 EU ein Guthaben erwirtschaftet. Da er mit seinem Vermieter B im Clinch liegt und etwaige Missbräuche vorbeugen möchte, möchte er ihm nicht seine Kontodaten geben. Da er auch sämtlichen Kontakt zu B zu unterbinden sucht, sagt er sich, dass der B die Summe von 60,00 EU in Geldscheinen, verpackt in einen Umschlag, in seinen Briefkasten stecken kann und zwecks diesbezüglichen Beweises sich eines Zeugen bedienen kann, der bestätigen kann, dass das Geld in dem Umschlag war und dieser bei A in den Briefkasten geworfen worden ist. Notfalls kann er sich auch eines Schecks bedienen, der nur von A eingelöst werden kann.
Zu dem kam es dann jedoch nicht, weil der B darauf drängte, dem A das Geld persönlich zu übereichen, um von diesem eine Empfangsbestätigung zu bekommen. Er will also nur in dieser Weise zahlen und verweigert ansonsten jede Zahlung.

Macht der Vermieter sich dadurch der Unterschlagung gem. § 246 BGB strafbar?

Ich würde sagen ja, weil der B kein Zurückbehaltungsrecht hat.
Seine Beweisbedürfnisse nach Empfangsbestätigung und Absicherungsbedürfnisse sind seine eigene Sache. Wenn er dies unbedingt haben möchte, kann er auch den Briefumschlag mit Scheck, der nur von A persönlich eingelöst werden kann, per Einschreiben schicken.

Wie ist die Rechtslage ?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15818
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Unterschlagung durch Vermieter (?)

Beitrag von SusanneBerlin » 04.09.19, 18:41

sagt er sich, dass der B die Summe von 60,00 EU in Geldscheinen, verpackt in einen Umschlag, in seinen Briefkasten stecken kann
Darauf muss sich der Vermieter nicht einlassen
Macht der Vermieter sich dadurch der Unterschlagung gem. § 246 BGB strafbar?
Nein.
Wie ist die Rechtslage ?
Jeder normal denkende Mieter überweist einfach einmal 60 € weniger Miete.
Grüße, Susanne

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6203
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Unterschlagung durch Vermieter (?)

Beitrag von hambre » 04.09.19, 19:15

A ist verpflichtet, den Empfang der Zahlung zu quittieren (§ 368 BGB). Da A sich weigert, das zu tun befindet er sich im Annahmeverzug.

Daher befindet sich B mit der Auszahlung des Guthabens nicht einmal in Verzug und schon gar nicht begeht B dadurch eine Straftat.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unterschlagung durch Vermieter (?)

Beitrag von ktown » 04.09.19, 20:22

Nach meinem dafürhalten benehmen sich beide ziemlich kindisch. Wobei hier A eindeutig die Nase vorne hat.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1765
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Unterschlagung durch Vermieter (?)

Beitrag von Celestro » 05.09.19, 08:47

Bernardino hat geschrieben:
04.09.19, 18:33
Da er mit seinem Vermieter B im Clinch liegt und etwaige Missbräuche vorbeugen möchte, möchte er ihm nicht seine Kontodaten geben.
Wie wird denn die Miete derzeit "übermittelt", wenn A dem B seine Kontodaten nicht geben will? :shock:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Unterschlagung durch Vermieter (?)

Beitrag von ktown » 05.09.19, 08:59

per konspirativem Briefumschlag ohne jeglich persönlicher Daten. Dabei werden natürlich Handschuhe getragen die danach vernichtet werden. :lachen:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten