Muss man mit dem Anwalt reden?

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Altbauer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 675
Registriert: 10.12.14, 17:47

Muss man mit dem Anwalt reden?

Beitrag von Altbauer »

Nehmen wir mal an:
Herr A wurde Zeuge, wie Herr B jemanden krankenhausreif geprügelt hat.
(Der geschädigte lag 3 Wochen im Krankenhaus, Dauerschädigung -Verlust eines Auges)
Herr A hat sich als Zeuge gemeldet und bei der Polizei seine Aussage gemacht und ein Aussageprotokoll unterschrieben.

Nach einiger Zeit klingelt ein Herr an der Tür von Herrn A.
Er stellt sich vor als der Anwalt von Herrn B. Der Anwalt möchte nun noch einmal eine Schilderung des Geschehens haben, weil er
auch nach Akteneinsicht noch Fragen an den Zeugen hat.

Herr A lehnt ab, mit dem Anwalt zu sprechen und schließt die Tür.

Frage:
Hätte Herr A mit dem Anwalt des Beschuldigten reden müssen, oder genügt es, wenn er darauf beharrt, erst in der Verhandlung
Fragen des Anwaltes zu beantworten?

P.S.: Falls es eine Frage sein sollte, woher der Anwalt die Adresse von Herrn A kennt,
nehmen wir einfach an, dass A und B sich kennen.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5271
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Muss man mit dem Anwalt reden?

Beitrag von hawethie »

Hätte Herr A mit dem Anwalt des Beschuldigten reden müssen, oder genügt es, wenn er darauf beharrt, erst in der Verhandlung
Fragen des Anwaltes zu beantworten?
nein - ja
woher der Anwalt die Adresse von Herrn A
Akte?
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18125
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Muss man mit dem Anwalt reden?

Beitrag von FM »

Rechts- und Staatsanwälte ermitteln nur in Fernsehserien wie Liebling Kreuzberg persönlich vor Ort. Oder vielleicht bei einem Augenscheintermin, wo sie dann eben auch dabei sind.

Die beschriebene Situation wäre zumindest ungewöhnlich. Und wer nix sagen will, sagt dann halt nix.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5271
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Muss man mit dem Anwalt reden?

Beitrag von hawethie »

Rechts- und Staatsanwälte ermitteln nur in Fernsehserien wie Liebling Kreuzberg persönlich vor Ort
und also schloss er messerscharf, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.

*scnr
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7326
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Muss man mit dem Anwalt reden?

Beitrag von J.A. »

Hätte Herr A mit dem Anwalt des Beschuldigten reden müssen,
Nein, davon ist überdies auch abzuraten in dieser Konstellation (Anwalt Angeklagter vs. Belastungszeuge)

Alles richtig gemacht.
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

Antworten