Beleidigung oder nicht?

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Altbauer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: 10.12.14, 17:47

Beleidigung oder nicht?

Beitrag von Altbauer »

Herr A und Herr B können sich nicht leiden.
Bei einer zufälligen Begegnung macht Herr A eine demonstrative Verbeugung und sagt zu Herrn B:
"Einen wundervollen schönen guten Tag Herr XXXXXX (Namen eines bekannten amtierenden Politikers der Bundesregierung)!"

Herr B fragt: "Warum sprechen Sie mich mit XXXXXXX an?"
darauf Herr A: "Weil ich Sie beleidigen möchte!"

Herr B überlegt nun, ob er Herrn A nun tatsächlich wegen Beleidigung belangen kann.

Die Ansprache mit dem Namen eines amtierenden Politikers an sich kann ja wohl keinen Beleidigung sein.
Aber wenn dies mit der erklärten Absicht, Herrn B zu beleidigen, geschieht, ist es dann vielleicht eben doch eine Beleidigung?

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2302
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Beleidigung oder nicht?

Beitrag von fodeure »

Altbauer hat geschrieben:
14.05.20, 18:38
Die Ansprache mit dem Namen eines amtierenden Politikers an sich kann ja wohl keinen Beleidigung sein.
Doch, natürlich kann es das.
Altbauer hat geschrieben:
14.05.20, 18:38
Aber wenn dies mit der erklärten Absicht, Herrn B zu beleidigen, geschieht, ist es dann vielleicht eben doch eine Beleidigung?
z.B.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17936
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Beleidigung oder nicht?

Beitrag von FM »

Erinnert an den Spruch "Fühlen Sie sich geohrfeigt." Kommt ab und zu vor, Verurteilungen deshalb habe ich noch nicht gesehen.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2828
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Beleidigung oder nicht?

Beitrag von Nordland »

Altbauer hat geschrieben:
14.05.20, 18:38
Herr A und Herr B können sich nicht leiden.
Bei einer zufälligen Begegnung macht Herr A eine demonstrative Verbeugung und sagt zu Herrn B:
"Einen wundervollen schönen guten Tag Herr XXXXXX (Namen eines bekannten amtierenden Politikers der Bundesregierung)!"
Maas? Da wird kaum ein Richter keine Beleidigung sehen können...
Es ist unser Land.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1815
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Beleidigung oder nicht?

Beitrag von Niemand2000 »

Nordland hat geschrieben:
14.05.20, 23:21
Altbauer hat geschrieben:
14.05.20, 18:38
Herr A und Herr B können sich nicht leiden.
Bei einer zufälligen Begegnung macht Herr A eine demonstrative Verbeugung und sagt zu Herrn B:
"Einen wundervollen schönen guten Tag Herr XXXXXX (Namen eines bekannten amtierenden Politikers der Bundesregierung)!"
Maas? Da wird kaum ein Richter keine Beleidigung sehen können...
einer von https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... eskabinett wird es bestimmt sein

Antworten