Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: 13.09.14, 14:54

Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Tangom »

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte entschuldigen Sie, dass ich mich erneut mit einer schwierigen Frage an Sie wenden muss:
In den vorliegenden Fällen hat ein (evangelischer) Pfarrer wiederholt sexualisierte anzügliche Zoten und Bemerkungen gegenüber Jugendlichen männlichen Geschlechts gerissen, auch im Wohnzimmer des Pfarrhauses, wohin er eingeladen hatte.

Ab welchem Ausmaß oder welcher Intensität des Geäußerten könnten hier rechtliche Tatbestände oder ähnliches (z. B. Kirchenrecht), beispielsweise sexualisierte Beleidigung nach § 185 StGB oder Zivilrecht, einschlägig oder verletzt sein?

Mit freundlichen Grüßen
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7246
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von hambre »

So eine Frage läst sich nicht in wenigen Sätzen beantworten.
Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: 13.09.14, 14:54

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Tangom »

Vielen Dank für Ihr Antworten.
Kann man grundsätzlich sagen, ab wann bei einer Äußerung oder Aussage die Grenze zur sexualisierten Beleidigung nach § 185 StGB überschritten ist?
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20882
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von FM »

Die Frage läßt sich nicht durch eine abschließende Aufzählung beantworten.

Eine strafrechtliche Prüfung erreicht man durch eine Anzeige (vollständige und wahrheitsgemäße Schilderung) bei der Polizei, dann prüft der Staatsanwalt ob es strafrechtlich relevant ist.

Ein kirchenrechtliche Prüfung (Disziplinarrecht, ähnlich wie bei Beamten) durch die vorgesetzte Stelle. Das kann je nach Landeskirche der Dekan, Regionalbischof, Landesbischof oder eine Behörde der Kirchenverwaltung sein. Viele Kirchen haben inzwischen Mißbrauchsbeauftragte.
https://www.ekd.de/Ansprechpartner-fuer ... -23994.htm
Wenn man die passende Stelle nicht kennt, wendet man sich an die auf der Internetseite der Kirche genannte zentrale Behörde (z.B. Landeskirchenamt).
Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: 13.09.14, 14:54

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Tangom »

Sehr geehrte Damen und Herren,

losgelöst von dem oben angedeuteten Fall oder Fällen stellt die "sexualisierte Beleidigung" nach § 185 StGB meines Wissens keinen "Auffangtatbestand" dar, um etwaige Strafbarkeits- oder Gesetzeslücken auszugleichen.

Deshalb frage ich ganz allgemein und abstrahiert: Wie lässt sich theoretisch und grundsätzlich feststellen, ob sexualisierte Beleidigung vorliegen könnte?
Welche lehrbuchmäßigen Beispielsfälle könnte es hier geben?
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8847
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Chavah »

Jede Strafrechtsregelung ist dafür da, Lücken zu füllen bzw. abzudecken. Wäre Mord nicht unter Strafe gestellt, müsste man Mörder frei rumlaufen lassen, also die Lücken gibt es insoweit nicht.

Ansonsten, man füllt keine Lücken oder was auch immer durch Beispielsfälle. Man subsumiert einen Sachverhalt unter eine bestimmte Strafbestimmung, wenn es dort unbestimmte Rechtsbegriffe gibt, sind die auszufüllen, und das geschieht am Einzelfall.

Chavah
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7246
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von hambre »

Tangom hat geschrieben:stellt die "sexualisierte Beleidigung" nach § 185 StGB meines Wissens keinen "Auffangtatbestand" dar, um etwaige Strafbarkeits- oder Gesetzeslücken auszugleichen.
Richtig. Jede Form des Beleidigung strafbar, somit auch die sexualisierte Beleidigung.
Tangom hat geschrieben:Wie lässt sich theoretisch und grundsätzlich feststellen, ob sexualisierte Beleidigung vorliegen könnte?
Es gibt keinen Grund festzustellen, ob es sich um eine sexualisierte Beleidigung oder um eine andere Form der Beleidigung handelt. Es reicht die Feststellung, dass es sich um eine Beleidigung handelt.

Möchtest Du jetzt die theoretische und grundsätzliche Feststellung, wann es sich um eine Beleidigung handelt und wann nicht?

Zu der Frage, wie man eine Beleidigung von einer bloßen Unhöflichkeit oder Taktlosigkeit abgrenzt gibt es reichlich Literatur und auch im Internet gibt es zahlreiche Artikel dazu.

Tatsächlich vestehe ich aber nicht so richtig, worauf Du überhaupt hinaus möchtest.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20882
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von FM »

Die Frage ist, warum will man das so genau ergründen? Aus rein theoretischer Wissbegier?

Als ggf. Betroffener muss man sich keine Gedanken darüber machen, gegen welchen Straftatbestand etwas verstoßen haben könnte. Der Staatsanwalt hat Rechtswissenschaften studiert und kann das dann selbst prüfen.
Tangom
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: 13.09.14, 14:54

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Tangom »

hambre hat geschrieben: 10.09.21, 16:54Möchtest Du jetzt die theoretische und grundsätzliche Feststellung, wann es sich um eine Beleidigung handelt und wann nicht?
Sehr geehrter Hambre,

genau das ist mein Anliegen. Vielen Dank, dass Sie mir als juristischem Laien schreiben und Hinweise geben. Könnten Sie diese weiter konkretisieren?

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von ktown am 11.09.21, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte nutzen sie, zur besseren Lesbarkeit, die korrekte Zitierfunktion
Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14292
Registriert: 06.10.04, 16:43

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Gammaflyer »

Beim Tatbestand kommt es auf den Einzelfall an.

Was wurde gesagt... was hat der eine damit bezwecken wollen... wie "musste " der andere das verstehen... etc.

Mehr dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigu ... Tatbestand

Insofern lässt es sich kaum "mal eben so" allgemeingültig definieren, was eine Beleidigung (auf sexueller Grundlage) denn genau ist.
J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7458
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von J.A. »

Tangom hat geschrieben: 11.09.21, 13:59
genau das ist mein Anliegen.
Allgemein:

Eine Beleidigung ist ein ein Angriff auf die Ehre einer Person, durch die Kundgabe von Missachtung/Nichtachtung oder Geringschätzung mittels ehrrühriger Behauptungen oder ehrverletzender Werturteile, die iaR. direkt gegenüber der Person geäußert werden (auch eine Beleidigung "über Dritte" ist jedoch möglich)

Als Maßstab ob eine Ehrverletzung vorliegt, ist die Sicht eines objektiven Dritten anzulegen (als fiktivem Adressaten der Kundgabe).
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"
Blaise
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 870
Registriert: 12.02.05, 21:30

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Blaise »

J.A. hat geschrieben: 12.09.21, 10:09 „Eine Beleidigung ist ein ein Angriff …“
Wenn ich Deinen Beitrag einen „Baerbock“ nennen würde, wäre das eine Beleidigung? Wenn ja, wer könnte beleidigt worden sein?
Blaise

**********************************************************************************************
Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann (Mark Twain)
J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7458
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von J.A. »

...wäre das eine Beleidigung?
Nein, eine unverständliche Reaktion auf meinen Beitrag.
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"
Blaise
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 870
Registriert: 12.02.05, 21:30

Re: Sexualisierte Beledidigung gegenüber Jugendlichen ?

Beitrag von Blaise »

J.A. hat geschrieben: 14.09.21, 13:35 Nein, eine unverständliche Reaktion auf meinen Beitrag.
Wenn Du es nicht verstehst (oder verstehen willst?) … entschuldige bitte!
Blaise

**********************************************************************************************
Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann (Mark Twain)
Antworten