Körperverletzung

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
lottchen
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3712
Registriert: 04.07.12, 14:01

Körperverletzung

Beitrag von lottchen »

Ich war letztens bei der Polizei eine Zeugenaussage machen. Da ging es neben Beleidigung und Bedrohung auch um Körperverletzung. Da mir letzteres neu war habe ich nachgefragt, was denn passiert sein soll. Da wurde mir gesagt, dass die Auseinandersetzung zwischen den beiden Streitparteien der anzeigenden Partei auf den Magen geschlagen sei und dies als mögliche Körperverletzung gewertet wird. Das heißt wenn ich von jemanden genervt bin oder ich Angst vor dieser Person habe o.ä. und dies dazu führt, dass ich mich übergebe oder Kopfschmerzen bekomme oder Heulattacken bekomme dann könnte das eine Körperverletzung sein? Gibt es dafür einen Paragrafen?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26336
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Körperverletzung

Beitrag von ktown »

Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5644
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Körperverletzung

Beitrag von hawethie »

Gibt es dafür einen Paragrafen?
§ 223 StGB
"Wer einen anderen ... oder an der Gesundheit schädigt..."
Allerdings reicht es nicht aus, durch jemanden genervt zu sein oder Angst vor ihm zu haben. Wichtig ist ein aktives Tätigwerden des Täters.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.
Antworten