Maske wegreißen

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Cicero
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7931
Registriert: 24.11.05, 00:33

Maske wegreißen

Beitrag von Cicero »

Q freut sich auf das Ende der Maskenpflicht in Supermärkten und möchte künftig jedem Maskenträger, dem er dort begegnet, die Maske vom Gesicht reißen. Wäre das eine "körperliche Misshandlung" im Sinne von § 223 StGB?
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22954
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Tastenspitz »

:D
Mir fallen da eher Sachbeschädigung und ggf auch die besagte Körperverletzung ein (wenn zB. die Ohren noch dran hängen).
Auch dürfte man sich mit der Tatsache abfinden müssen, dass einem ziemlich sicher Hausverbot erteilt wird.
Bei dauerhaftem ungebremsten Drang könnte es auch zur Zuteilung einer Weste mit überlangen Ärmeln kommen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
blackylein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 590
Registriert: 30.10.06, 17:18

Re: Maske wegreißen

Beitrag von blackylein »

Q wird dann einfach von mir angehustet, und dann kommt Kommentar: Ich bin Covid-19-Positiv.

Auch wenn es keine Pflicht mehr ist, Masken zu tragen, wird es viele geben, die sich damit sicher fühlen. Und die Zahlen werden denen Recht geben. Denn die Delta-Variante kommt derzeit zurück.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4095
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Maske wegreißen

Beitrag von lottchen »

Ich reiße dann Piercings und Burkas herunter und klebe häßliche Tatoos an Fremden ab. Die gefallen mir nämlich auch nicht.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Cicero
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7931
Registriert: 24.11.05, 00:33

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Cicero »

Tastenspitz hat geschrieben: 14.03.22, 12:23 :D
Mir fallen da eher Sachbeschädigung und ggf auch die besagte Körperverletzung ein (wenn zB. die Ohren noch dran hängen).
Wenn die Ohren mit abgerissen werden, dann ist die Körperverletzung leicht zu bejahen. Ich denke aber an den Fall, wo die Ohren nur leicht "geschnalzt" werden und das halt schon bisschen unangenehm ist. Wäre für mich dennoch bereits eine einfache Körperverletzung, aber genau das wollte ich zur Diskussion stellen.
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Czauderna »

Cicero hat geschrieben: 14.03.22, 12:48
Tastenspitz hat geschrieben: 14.03.22, 12:23 :D
Mir fallen da eher Sachbeschädigung und ggf auch die besagte Körperverletzung ein (wenn zB. die Ohren noch dran hängen).
Wenn die Ohren mit abgerissen werden, dann ist die Körperverletzung leicht zu bejahen. Ich denke aber an den Fall, wo die Ohren nur leicht "geschnalzt" werden und das halt schon bisschen unangenehm ist. Wäre für mich dennoch bereits eine einfache Körperverletzung, aber genau das wollte ich zur Diskussion stellen.
Hallo,
ich kann mir vorstellen, dass bei einer solchen "einfachen Körperverletzung" einerseits eine "mittelschwere" Körperverletzung" andererseits als Antwort die Folge sein wird :D
Gruss
Czauderna
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22954
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Tastenspitz »

Czauderna hat geschrieben: 14.03.22, 12:52 bei einer solchen "einfachen Körperverletzung" einerseits eine "mittelschwere" Körperverletzung" andererseits als Antwort die Folge sein wird
Richter: "Warum haben sie den Mann in den Hintern getreten?"
Angeklagter: "Weil er sich umgedreht hat...."
BTT:
Cicero hat geschrieben: 14.03.22, 12:48 genau das wollte ich zur Diskussion stellen.
Das StGB spricht von "körperlicher Mißhandlung". Genau das könnte bei
Cicero hat geschrieben: 14.03.22, 12:48 Ohren nur leicht "geschnalzt" werden und das halt schon bisschen unangenehm ist.
schon zu bejahen sein.
Allerdings ist eine Einstellung eines solchen Verfahrens mindestens wahrscheinlich.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3868
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Froggel »

Cicero hat geschrieben: 14.03.22, 12:11 Q freut sich auf das Ende der Maskenpflicht in Supermärkten und möchte künftig jedem Maskenträger, dem er dort begegnet, die Maske vom Gesicht reißen. Wäre das eine "körperliche Misshandlung" im Sinne von § 223 StGB?
Sollte Q das bei mir machen, kann er sich auf heftige Gegenwehr (allein schon aus Reflex) einstellen, denn das Maske-vom-Gesicht-reißen ist verbotene Eigenmacht und mit § 859 BGB ist es mir erlaubt, mich mit Gewalt dagegen zu wehren. Folglich sollte Q sich früher oder später auf eine gebrochene Nase einstellen. Alternativ lässt er den Maskenträgern ihre Maske und ihr Sicherheitsgefühl und zwängt nicht jedem seine unqualifizierte Ansicht auf :roll:
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5856
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Maske wegreißen

Beitrag von hawethie »

Ich reiße dann Piercings und Burkas herunter
wenn, dann alle Klamotten - Es lebe die Textilfreie Freiheit 8)
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.
Aus Erfahrung: Krebsvorsorge schadet nicht.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22954
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Tastenspitz »

hawethie hat geschrieben: 14.03.22, 15:40 Es lebe die Textilfreie Freiheit
:shock:
Oh Gott bitte nein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 9134
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Chavah »

Eine Körperverletzung wird wohl vorliegen. Bei der Bewertung, ob eine solche gegeben ist, kommt es nicht darauf an, ob Hämatome sichtbar sind oder sonst was. Es kommt insoweit gravierend darauf an, wie das Opfer den Angriff empfindet. So kann z.B. ein Anspucken bei einem Opfer durchaus als Körperverletzung gewertet werden, bei dem anderen nicht. Auch psychische Folgen sind Körperverletzungen. Man müsste auch den Nötigungstatbestand prüfen.

In einer Hinsicht bin ich mir jedoch sicher: es wird teuer.

Chavah
GS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 23.04.06, 10:45

Re: Maske wegreißen

Beitrag von GS »

Q freut sich auf das Ende der Maskenpflicht in Supermärkten und möchte künftig jedem Maskenträger, dem er dort begegnet, die Maske vom Gesicht reißen. Wäre das eine "körperliche Misshandlung" im Sinne von § 223 StGB?
Hat zu Beginn der ersten Lockerungsrunde 2020 ein Bruder in Qs Geiste mal bei einer Bekannten von mir versucht. Seitdem trägt er wohl Schienbeinschützer und ist vermutlich zeugungsunfähig. Denkunfähig war er wohl schon vorher.

Ja, und Lokalverbot - also Hausverbot im Supermarkt - kam noch dazu, denn er hatte es vorher schon bei 2 anderen Frauen gemacht, die sich nur verbal und daher folgenlos zur Wehr gesetzt hatten. Von Rechtsfolgen hat meine Bekannte bisher nichts erzählt, auch dass das Hausverbot für sie ausdrücklich nicht gegolten hätte.
Dies ist keine Linksberatung und erst recht keine Rechtsberatung - wie käme ich dazu? Einzig verbindlicher Ratschlag: Lesen Sie von links oben nach rechts unten.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22072
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Maske wegreißen

Beitrag von FM »

Wenn der Täter es schafft, die Maske so vorsichtig zu entfernen, dass eine Körperverletzung nicht in Betracht kommt, könnte es sogar straffrei sein. Weitere Bedingung wäre, dass er auch nicht beabsichtigt die Maske sich anzueignen oder zu beschädigen und dass sich der Geschädigte nicht während und wegen der maskenlose Phase infiziert.

Nicht alles was zivilrechtlich rechtswidrig ist, ist auch strafbar. Siehe z.B. die klassischen Fälle mit dem Ruderboot, das für einen Ausflug entwendet wird (aber mit der Absicht es zurückzugeben), oder mit dem Zechpreller, der vor dem Essen nicht geplant hatte, es nicht zu bezahlen.
Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4739
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Evariste »

FM hat geschrieben: 14.03.22, 20:02 Wenn der Täter es schafft, die Maske so vorsichtig zu entfernen, dass eine Körperverletzung nicht in Betracht kommt, könnte es sogar straffrei sein.
In der Praxis wird sich der Maskenträger aber vermutlich wehren. Und wenn der Täter diese Abwehr zu überwinden versucht, dann sind wir sofort wieder im Bereich der Körperverletzung.

Auf den § 859 BGB, nach dem der Besitzer dazu berechtigt ist, sich notfalls mit Gewalt zu wehren, wurde ja schon hingewiesen. Der Besitzer darf sich auch eine weggenommene Maske mit Gewalt zurückholen, siehe § 859 Abs. 2 BGB.
Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3108
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Maske wegreißen

Beitrag von Nordland »

Cicero hat geschrieben: 14.03.22, 12:11 Q freut sich auf das Ende der Maskenpflicht in Supermärkten und möchte künftig jedem Maskenträger, dem er dort begegnet, die Maske vom Gesicht reißen.
Interessantes Framing: Gegner der Maskenpflicht wollen also anderen die Maske vom Gesicht reißen. Ich könnte auch fragen: Ein fiktiver Nutzer namens "Cicero" plant, fünf Leute zu ermorden und die Leichen im Keller zu verstecken. Ist das strafbar?

XX
Zuletzt geändert von ktown am 15.03.22, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag der nicht zum Thema gehört entfernt.
Grundrechte sind nicht verhandelbar.
Für Demokratie, Freiheit, Grundgesetz!
Antworten