[Trigger: Suizid] Aufruf zur Unterstützung von Suizid einer anderen Person

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
Florian87
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.08, 10:12

[Trigger: Suizid] Aufruf zur Unterstützung von Suizid einer anderen Person

Beitrag von Florian87 »

Szenario Internet:

Eine Person beschreibt, wie andere Leute ihr konstant geschadet haben, und sie sich umbringen würde, wenn sie nur ein Messer hätte.

Daraufhin kommentiert eine weitere Person: Wer möchte dieser Person gerne ein Messer beschaffen?
Wird auch von weiteren gelesen.


Für mich stellen sich dabei die Fragen:
1. Ist es strafbar, eine suizidgefährdeten Person beim Suizid als Nichtarzt zu unterstützen?
2. Wenn ersteres zutrifft, dann erscheint mir ein Aufruf dazu, aus meiner Laiensicht, als eine Aufforderung zu Straftaten.

Ggf. relevante Straftaten:
- Tötung auf Verlangen
- Aufforderung zu Straftaten
- Unterlassene Hilfestellung

Schönen Dank!
Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3357
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: [Trigger: Suizid] Aufruf zur Unterstützung von Suizid einer anderen Person

Beitrag von Deputy »

Da Suizid nicht strafbar ist, kann es auch keine Anstiftung dazu geben und kein Auffordern zu einer Straftat. Tötung auf Verlange ist ebenfalls raus, da die Tötung da durch eine andere Person stattfinden müsste.

Und von einem Tötungsdelikt in mittelbarer Täterschaft ist man auch weit entfernt.

Insofern: polizeirechtliche Maßnahmen zur Unterbindung der Aufforderung bzw. wenn die Drohung der Selbsttötung ernst genommen wird Einweisung in die / Vorstellung in der Psychiatrie. Je nach Eilbedürftigkeit und entsprechender Zuständigkeit.
Florian87
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.08, 10:12

Re: [Trigger: Suizid] Aufruf zur Unterstützung von Suizid einer anderen Person

Beitrag von Florian87 »

Es ging um die Aufforderung der Unterstützung, nicht die Aufforderung des Suizids selbst in diesem Szenario.

Heißt das, dass es in Deutschland straffrei bleibt, Leute dazu aufzurufen, zu unterstützen, oder auch selbst Suizidversuche zu befeuern?
Wase
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 18.09.21, 06:58

Re: [Trigger: Suizid] Aufruf zur Unterstützung von Suizid einer anderen Person

Beitrag von Wase »

Florian87 hat geschrieben: 05.06.22, 19:23 Es ging um die Aufforderung der Unterstützung, nicht die Aufforderung des Suizids selbst in diesem Szenario.

Heißt das, dass es in Deutschland straffrei bleibt, Leute dazu aufzurufen, zu unterstützen, oder auch selbst Suizidversuche zu befeuern?
Ne, heißt es nicht.
Jeder hat ja ein Messer. Diese Aussagen sind nicht ernst zu nehmen von beiden.
Florian87
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.08.08, 10:12

Re: [Trigger: Suizid] Aufruf zur Unterstützung von Suizid einer anderen Person

Beitrag von Florian87 »

Ersetze Messer durch einen Gegenstand, den die Person nicht hat. Beispielsweise durch Substanzen wie bspw. Drogen. Was dann?

Mir geht es aber nicht um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Wer diesen Aufruf startet, muss ja in Kauf nehmen, dass ihm möglicherweise jemand folgt.
Antworten