Kunstfreiheit vs. Urheberrecht | Kommerzialisierung

Moderator: FDR-Team

Antworten
PauliNapoli
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.19, 18:22

Kunstfreiheit vs. Urheberrecht | Kommerzialisierung

Beitrag von PauliNapoli » 15.10.19, 13:16

Hallo zusammen,

nach langer und erfolgloser Suche richte ich mich nun an euch in der Hoffnung, so meine offenen Fragen zum Thema Urheberrecht behellen zu können.

Immer häufiger werden mir im Social Media Kunstdrucke angeboten, auf denen Künstler Luxusmarken-Logos und allseits bekannte Monogram-Muster in Ihre Werke einbeziehen.
Eine Kooperation zwischen Künstler und Marke scheint hier allerdings unwahrscheinlich, da die Spanne von Mode- bis Automobilbranche hier teils
schon alleine von einem einzelnen Künstler umfangreich abgedeckt wird.

So weit ich weiss ist das für die reine Form der Kunstdarstellung rechtlich auch erstmal zulässig.
Nun werden diese Werke aber wie bereits erwähnt auch als Fineartdrucke in großem Stil vertrieben, u.a. auch in Deutschland und da frage ich mich wie das möglich ist?!
Besonders eine weltbekannte Luxusmarke ist dafür bekannt gegen nicht authorisierte Nutzung ihrer Logos, etc. rigoros vorzugehen
und offensichtlich werden den Künstlern hier keineswegs die Hände gebunden.

Darüber hinaus würde mich in diesem Kontext interessieren, wie es sich allgemein mit urheberrechtlich geschützten Werken in der kommerziellen Nutzung durch Nicht-Nutzungsberechtigte verhält.
Konkretes Beispiel, wäre es denkbar eigene Kunstwerke mit abgeänderten Originalen anderer Urheber zu versehen und zu kommerzialisieren, z.B. eine Collage aus Comicseiten?

Über eine aussagekräftige und kurze Antwort würde ich mich sehr freuen!

Grüße,
Pauli

Antworten