Abtretung aller Rechte?

Moderator: FDR-Team

Antworten
tinalisatina
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 22.06.10, 08:24

Abtretung aller Rechte?

Beitrag von tinalisatina »

Guten Morgen,

ich hab da mal ne Verständnisfrage. Der Instant Messanger xy hat das in seinen AGB stehen:

"You agree that by posting any material or information anywhere on the xy Services and Information you surrender your copyright and any other proprietary right in the posted material or information. You further agree that xy LLC. is entitled to use at its own discretion any of the posted material or information in any manner it deems fit, including, but not limited to, publishing the material or distributing it."

Heißt das, wenn ich etwas über xy versende, dann können die damit machen, was sie wollen? Zum Beispiel eben das Material veröffentlichen.
Zuletzt geändert von tinalisatina am 27.10.10, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von Richard Gecko »

Erstens wuerde ich den Namen entfernen, zweitens kann das im amerikanischen Recht so sein, obwohl das fuer denjenigen der die Rechte kriegt auch sehr problematisch werden kann.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 17:34

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von Hafish »

tinalisatina hat geschrieben:Heißt das, wenn ich etwas über [das besagte Chatprogramm] versende, dann können die damit machen, was sie wollen? Zum Beispiel eben das Material veröffentlichen.
Würde ich so verstehen.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

tinalisatina
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 22.06.10, 08:24

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von tinalisatina »

Richard Gecko hat geschrieben:Erstens wuerde ich den Namen entfernen,
Hab ich, sorry.
Richard Gecko hat geschrieben:zweitens kann das im amerikanischen Recht so sein,
Ohne es wirklich besser zu wissen, kann ich mir nicht mal das vorstellen. Obwohl, Amiland ... :shock:
Richard Gecko hat geschrieben:obwohl das fuer denjenigen der die Rechte kriegt auch sehr problematisch werden kann.
Ok, das stimmt. Aber ich denke, die würden sich, wenn schon, dann nur solche Sachen rausziehen, die einen Nutzen bringen und keinen Ärger.

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von Richard Gecko »

Es gab schon mal so einen Fall, mit herausziehen ist da ja nichts, weil sie ja immer alle Rechte uebernehmen.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

ThePhil
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1677
Registriert: 09.01.08, 20:16

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von ThePhil »

Es ist zweifelhaft, ob man das auf das deutsche Recht anwenden kann. In Deutschland kann man sein Urheberrecht, davon abgesehen, dass es hier kein Copyright in dem Sinne nicht gibt, grundsätzlich nicht veräußern, sondern nur Nutzungsrechte. Ob das hier konkludent zu verstehen ist, würde ich als Instant Messenger Benutzer, abstreiten. Aber auch wenn man ein Nutzungsrecht veräußern sollten, ist immer die Frage nach dem Umfang und den Einschränkungen.
Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf, ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz. - Heinz Erhardt.

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

tinalisatina hat geschrieben:
Richard Gecko hat geschrieben:zweitens kann das im amerikanischen Recht so sein,
Ohne es wirklich besser zu wissen, kann ich mir nicht mal das vorstellen.
Doch, nach US-Recht kann man das Copyright (das so in etwa dem deutschen Urheberrecht entspricht) übertragen (verkaufen, verschenken, verpfänden, ...).
Das deutsche Konzept von "Urheberrecht ist nicht übertragbar" gibt es dort nicht.

Der Betreiber begibt sich hier aber aus anderen Gründen auf dünnes Eis - wenn er sich alle Inhalte seiner Nutzer zu eigen macht, haftet er dafür auch komplett wie für eigene Inhalte. Das hat mal den Deutschlandchef eines damals sehr großen Internetanbieters wegen der Verbreitung von Kinderpornographie vor Gericht gebracht. Üble Sache, wenn da die Rechtsabteilung nicht über den Tellerrand hinausschauen kann... :twisted:
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

ThePhil
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1677
Registriert: 09.01.08, 20:16

Re: Abtretung aller Rechte?

Beitrag von ThePhil »

Jedoch lebe ich in Deutschland. Folglich hat jemand ein deutsches Gericht anzurufen, wenn er etwas von mir möchte. Die amerikanischen Rechte interessieren mich eher weniger.
Das Einzige, das man sich jederzeit nehmen darf, ohne danach sitzen zu müssen, ist Platz. - Heinz Erhardt.

Antworten