Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Moderator: FDR-Team

Antworten
Hund007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.12, 20:27

Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Hund007 »

Hallo liebe Community,
ich hätte eine kleine Frage zu dem Rechtlich geschützten Wort „Innenarchitektur“ und zwar wollte ich wissen ob man: (Frau Kerstiiin Guppffer ist frei ausgedacht!!!!!!!)

1. das Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“ (oder leichte Abweichungen) als Suchbegriff benutzen darf? (z.B.: Suchmaschinenoptimierung bzw. SEO)
2. Darf das Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“ in einer Domain vorkommen? (z.B.: http://www.innenarchitektur-guppffer.blabla)
3. Darf man sich in die Kategorie „Innenarchitektur“ eintragen lassen? (ein Beispiel für eine Kategorie wo man sich eintragen lassen könnte: http://branchenbuch.meinestadt.de/muenc ... 9067-60310)
4. Darf man sich z.B.: „Frau Dipl. –Ing. (FH) Kerstiiin Guppffer für Innenarchitektur ODER Innenarchitektur Guppffer“ nennen wenn man den Studiengang für Innenarchitektur erfolgreich abgeschlossen habe?

Schon mal vielen vielen Dank für eure Antworten!
Und vielleicht ist noch wichtig zu wissen dass die Frau Guppffer nicht in einer Architektenkammer eingetragen wäre!

Mit freundlichen Grüßen,
Hund007

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von nordlicht02 »

Wie kommen Sie darauf, dass das Wort "Innenarchitektur" geschützt ist?
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Hund007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.12, 20:27

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Hund007 »

In Deutschland darf sich nur Architekt nennen, wer in die Architektenliste einer Architektenkammer eingetragen ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Architekt

Und nehmen wir mal an das man einen Brief bekommen könnte wo so etwas drin stehen könnte das dieses Wort rechtlich Geschütz ist :?

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14211
Registriert: 06.10.04, 16:43

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Gammaflyer »

Hat man sich denn "Architekt" oder nur den vorgenannten Begriff "Innenarchitektur" verwendet?

Hund007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.12, 20:27

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Hund007 »

"Innenarchitektur"
Welches eben durch den oberen genannten Brief als Geschütz erweisen würde.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von nordlicht02 »

Das Wort ist nicht geschützt!
Die Berufsbezeichnung "Innenarchitekt" ist geschützt.
Wikipedia hat geschrieben:Die Berufsbezeichnung "Innenarchitekt/in" ist in Deutschland gesetzlich geschützt. Diese Berufsbezeichnung darf nur führen, wer Mitglied in einer Architektenkammer ist. Der Eintrag in der Architektenkammer kann nur erfolgen, wenn neben anderen Kriterien insbesondere ein Studium der Innenarchitektur erfolgreich abgeschlossen worden ist, und nach dem Studienabschluss zwei, in Bayern drei Jahre, Berufserfahrung nachgewiesen werden.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Hund007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.12, 20:27

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Hund007 »

nordlicht02 hat geschrieben:Das Wort ist nicht geschützt!
Die Berufsbezeichnung "Innenarchitekt" ist geschützt.
Wikipedia hat geschrieben:Die Berufsbezeichnung "Innenarchitekt/in" ist in Deutschland gesetzlich geschützt. Diese Berufsbezeichnung darf nur führen, wer Mitglied in einer Architektenkammer ist. Der Eintrag in der Architektenkammer kann nur erfolgen, wenn neben anderen Kriterien insbesondere ein Studium der Innenarchitektur erfolgreich abgeschlossen worden ist, und nach dem Studienabschluss zwei, in Bayern drei Jahre, Berufserfahrung nachgewiesen werden.
Das heißt die Fragen die ich oben genannt habe wären alle ok?

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

Hund007 hat geschrieben:Und vielleicht ist noch wichtig zu wissen dass die Frau Guppffer nicht in einer Architektenkammer eingetragen wäre!
Dann darf sie sich auch nicht "Innenarchitekt(in)" nennen.

Interessant wird dann die Frage, ob man eine Firma "... Innenarchitektur" betreiben darf, ohne selbst die Bezeichnung "Innenarchitekt" führen zu dürfen. Dazu müßte man noch mal in die einschlägige Rechtsprechung gucken.

Das Bauchgefühl sagt natürlich, daß durchaus der Chef einer Firma von lauter Innenarchitekten selbst nicht Innenarchitekt sein muß, alleine diese Tatsache ihm aber verständigerweise nicht verbieten kann, seine Firma so zu nennen, jedenfalls wenn sein Name in der Firmenbezeichnung *nicht* auftritt, aber das sollte man - wie bei "Wer wird Millionär?" - im Zweifel lieber absichern. ;)

IMO dürfte aber in jedem Fall nicht erlaubt sein, die Bezeichnung im Firmennamen neben seinem Namen zu führen, da dies dem Schutzzweck zuwider laufen würde (man darf nicht auf die Visitenkarte schreiben "Hein Spack, Innenarchitekt", aber die Firma darf man "Hein Spack Innenarchitektur" nennen? Wohl kaum.).
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Lawyer69
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.16, 13:43

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Lawyer69 »

Darf hier jeder unqaulifiziert falsche Informationen verbreiten?

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2075
Registriert: 02.04.14, 08:01

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von BäckerHD »

Ich nehme an, Sie sind "qaulifizierter"? :mrgreen:

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von nordlicht02 »

BäckerHD hat geschrieben:Ich nehme an, Sie sind "qaulifizierter"? :mrgreen:
Zumindest im Ausgraben uralter Threads, die kein Schwein mehr interessieren.
Aber Hauptsache, man hat seinen Senf mal dazu gegeben. :wink:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

mariameme
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 285
Registriert: 21.11.14, 00:05

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von mariameme »

nordlicht02 hat geschrieben:
BäckerHD hat geschrieben:Ich nehme an, Sie sind "qaulifizierter"? :mrgreen:
Zumindest im Ausgraben uralter Threads, die kein Schwein mehr interessieren.
Aber Hauptsache, man hat seinen Senf mal dazu gegeben. :wink:
Ist die Bezeichnung "staatlich qualifizierter Forenarchäologe" eine geschützte Quacksalberbezeichnung?

[]ja
[]nein
[]vielleicht

:P :P :P
:engel:

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von Ronny1958 »

Madame, sie verkennen das autodidaktische Archäologengenie. :lachen:

Bedenken Sie:

Auch Schliemann war ein Laie.

Ansonsten:

Wohin darf ich die Rechnung für meine Bildschirmreinigung schicken?

Ich hatte gerade einen Schluck Kaffee zu mir genommen.....
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2075
Registriert: 02.04.14, 08:01

Re: Rechtlich geschützte Wort „Innenarchitektur“

Beitrag von BäckerHD »

mariameme hat geschrieben:Ist die Bezeichnung "staatlich qualifizierter Forenarchäologe" eine geschützte Quacksalberbezeichnung?
Es heißt "qaulifizierter"! Das kann doch nicht so schwer sein. 8)

Antworten