Frage zur Repaturlösung im KFZ-Bereich

Moderator: FDR-Team

Antworten
LegeVindice
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 28.01.05, 02:41

Frage zur Repaturlösung im KFZ-Bereich

Beitrag von LegeVindice »

Mal folgendes angenommen:

Ein Hersteller Forenregeln erinnert hat bei einem Fahrzeugmodell, welches schon länger nicht mehr gebaut wird, bei einer Baugruppe ein Bauteil zu schwach ausgelegt. Mit der Zeit gibt dieses Bauteil auf, womit die ganze Baugruppe nicht mehr Nutzbar ist. Das Bauteil ist nicht einzeln als Ersatzteil zu bekommen. Die Baugruppe ist Stand heute noch lieferbar, kostet aber weit über 1500EUR.

Nun ist die Frage, ob man sich Ärger mit dem Fahrzeughersteller einhandeln könnte, wenn man das Bauteil selbst neu konstruiert (also keine 1:1-Kopie erstellt) und in stabiler Variante aus Metall nachfertigt und vertreibt?

Das Bauteil, welches versagt, ist kein Designteil, sonderlich lediglich funktional. Es ist, um es etwas genauer zu beschreiben, ein Halter für einen E-Motor zum Antrieb von Seilzügen.

Vielen Dank für eure Einschätzung
Zuletzt geändert von ktown am 02.09.16, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Netter Versuch die Forenregeln zu umgehen

Antworten