Privatkopie im Ausland

Moderator: FDR-Team

Antworten
fkbreitl
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.17, 22:11

Privatkopie im Ausland

Beitrag von fkbreitl » 17.12.17, 22:33

In Deutschland ist die Privatkopie auf einem Smartphone legal.
Aber wie ist es, wenn man mit diesem Smartphone in ein Land fliegt, das die Privatkopie nicht kennt?
Kann der Besitz dieser Privatkopie dann illegal sein, obwohl man in Deutschland dafür bereits in Form einer Pauschalabgabe beim Kauf des Smartphones bezahlt hat?
Wie wäre es z.B. bei der Einreise in die USA?
Wie ist die Rechtslage?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21924
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von ktown » 17.12.17, 22:46

Das sollte man dann in einem Rechtsforum des dortigen Landes anfragen, oder einen Anwalt seines Vertrauens, der sich mit den Gesetzen dieses Landes auskennt.

Ein Forum für deutsches Recht wird da wenig hilfreich sein. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2173
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von fodeure » 17.12.17, 22:52

fkbreitl hat geschrieben:Aber wie ist es, wenn man mit diesem Smartphone in ein Land fliegt, das die Privatkopie nicht kennt?
Dann gilt das Gesetz des jeweiligen Landes.
fkbreitl hat geschrieben:Kann der Besitz dieser Privatkopie dann illegal sein, obwohl man in Deutschland dafür bereits in Form einer Pauschalabgabe beim Kauf des Smartphones bezahlt hat?
Natürlich kann das dann illegal sein. In Deutschland sind viele Dinge nicht verboten, die in einigen anderen unter Umständen ganz drastische Konsequenzen nach sich ziehen können.
fkbreitl hat geschrieben:Wie wäre es z.B. bei der Einreise in die USA?
Wenn der Gesetzesverstoß erkannt wird, dann hat man ein Problem.

fkbreitl
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.17, 22:11

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von fkbreitl » 17.12.17, 23:48

Aha. Danke für die Antworten.

Pullunder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 09.09.08, 16:47

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von Pullunder » 13.03.18, 16:48

fkbreitl hat geschrieben:In Deutschland ist die Privatkopie auf einem Smartphone legal.
Aber wie ist es, wenn man mit diesem Smartphone in ein Land fliegt, das die Privatkopie nicht kennt?
Kann der Besitz dieser Privatkopie dann illegal sein, obwohl man in Deutschland dafür bereits in Form einer Pauschalabgabe beim Kauf des Smartphones bezahlt hat?
Wie wäre es z.B. bei der Einreise in die USA?
Wie ist die Rechtslage?
Wenn man mit diesem Smartphone in ein Land fliegt, nimmt man keine urheberrechtlich relevante Handlung vor. Die USA sind auch RBÜ und WUA beigetreten. Eine Handlung, die in Deutschland urheberrechtskonform ist, sollte daher in den USA nicht nachträglich aus urheberrechtlichen Gründen belangt werden dürfen. (Es gibt aber auch in Deutschland z. B. keine Privatkopie aus öffentlich zugänglicher oder rechtswidriger Quelle.)

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5509
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von Pünktchen » 13.03.18, 17:52

Pullunder hat geschrieben:(Es gibt aber auch in Deutschland z. B. keine Privatkopie aus öffentlich zugänglicher oder rechtswidriger Quelle.)
Wie? Darf man jetzt keine Websiteninhalt mehr privat speichern oder TV-Sendungen aufnehmen?

Pullunder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 09.09.08, 16:47

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von Pullunder » 13.03.18, 18:06

Pünktchen hat geschrieben:Wie? Darf man jetzt keine Websiteninhalt mehr privat speichern oder TV-Sendungen aufnehmen?
Oh, danke für den Hinweis, mein Irrtum. Es sollte heißen: "keine Privatkopie von einer offensichtlich rechtswidrig hergestellten oder öffentlich zugänglich gemachten Vorlage" Es geht sicherlich zu weit, das auf "keine Privatkopie von einer ... öffentlich zugänglich gemachten Vorlage" zu verkürzen (das muss mir wohl oben passiert sein).

fkbreitl
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 17.12.17, 22:11

Re: Privatkopie im Ausland

Beitrag von fkbreitl » 17.03.18, 10:59

Vielen Dank für die weiteren Auskünfte.

Was kann man daraus schließen, dass die USA der "RBÜ und WUA" beigetreten sind?

Hier habe ich gelesen, dass ein Mann an der kanadischen Grenze auf dem Weg zum Toronto Comics Art Festival zu einer 1-jährigen Haftstrafe wegen dem Besitzt von Comics verurteilt wurde, deren Besitz in vielen Ländern legal sein dürfte:
http://comicsalliance.com/u-s-citizen-a ... ces-minim/

Scheinbar ist die Situation komplizierter, wenn der Inhalt der Kopien im Einreiseland als anstößig betrachtet wird.

Daher würde mich zunächst einmal für den Fall von "unanstößigen Privatkopien" interessieren, ob man Schwierigkeiten bei der Einreise wirklich ausschließen kann, wenn deren Legalität im Einreiseland teilweise anders definiert ist?

Antworten