Kommerzielle Verwendung von Filmzitaten

Moderator: FDR-Team

Antworten
Karamellogramm
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 06.04.18, 11:19

Kommerzielle Verwendung von Filmzitaten

Beitrag von Karamellogramm » 06.04.18, 11:22

Guten Tag,

ich möchte gerne das bekannte Game-of-Thrones-Zitat "You know nothing, Jon Snow" - jedoch mit anderem Namen, nicht Jons - kommerziell verwenden. Auch eine entsprechende Schriftart deutet auf die Serie hin. Ist dieser kurze Satz (wie gesagt, ohne Jon Snow, diente oben nur der Verdeutlichung der Herkunft) womöglich schon geschützt? Muss ich da irgendwie aufpassen? Oder kann so etwas Kurzes wie "du weißt gar nichts" nicht geschützt sein? Wie ist hier die Rechtslage? :-)

Vielen lieben Dank für die Antworten!

gargamel111
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: 07.11.06, 14:31

Re: Kommerzielle Verwendung von Filmzitaten

Beitrag von gargamel111 » 09.04.18, 07:35

Das Zitat dürfte nicht die entsprechende Schöpfungshöhe erreichen, der für einen Urheberschutz Voraussetzung wäre. Ein Satz, den jeder Sagen kann und darf. Ob das wirklich so bekannt ist ... egal.
Die entsprechende Schriftart könnte da eher ein Problem werden. Evtl. ist die für die Serie entwickelt und deshalb geschützt.
Feed Ally McBeal!

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6256
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Kommerzielle Verwendung von Filmzitaten

Beitrag von hambre » 09.04.18, 08:27

Oder kann so etwas Kurzes wie "du weißt gar nichts" nicht geschützt sein?
Ja, neben einer Urheberrechtsverletzung wäre auch noch eine Markenrechtsverletzung zu prüfen.
Muss ich da irgendwie aufpassen?
Ja, sobald die Anspielung auf "Games of Thrones" klar erkennbar ist und man dessen Bekanntheitsgrad für die eigene Vermarktung ausnutzen will.

Die drei Worte für sich alleine genommen oder mit anderem Namen und z.B. in Schriftart Arial geschrieben dürften nach meiner Einschätzung unproblematisch sein.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14951
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Kommerzielle Verwendung von Filmzitaten

Beitrag von windalf » 09.04.18, 08:35

Die drei Worte für sich alleine genommen oder mit anderem Namen und z.B. in Schriftart Arial geschrieben dürften nach meiner Einschätzung unproblematisch sein.
"XXX, Ich bin dein Vater" dann schon nicht mehr weil es vier Worte sind? :mrgreen:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Antworten