Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Hirnfreund
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 11.03.12, 22:29

Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von Hirnfreund » 20.11.18, 10:00

Guten Tag.


ein fiktives Beispiel: Person A ist Fotograf und arbeitet derzeit an einem Essay über Pferde. Hierzu ist A mit Kamera unterwegs auf diversen Pferdegestüten, Tierkliniken, Rennbahnen, etc. etc.. Teilweise fotografiert A Pferde, ohne dass die Einwilligung des Pferdebesitzers vorliegt. Ein fiktives Beispiel: A hat die Erlaubnis des Besitzers einer Pferderennbahn, Fotos in den Ställen (also wo die Pferde stehen) zu machen. Es entstehen Fotos von Pferden, besonders von sehr wertvollen Pferden die unverkennbar sind (also anhand ihrer Färbung, Musterung, etc.) herausragende Eigenschaften haben. Der Pferdebesitzer weiß nichts von diesen Fotos.

Könnte der Fotograf in diesem fiktiven Beispiel die Fotos dennoch veröffentlichen, weil ein Tier keine Persönlichkeitsrechte hat? Hat es doch nicht, oder???? Angenommen der Fotograf will die Fotos an ein Pferdemagazin verkaufen, darf er das? Oder bräuchte er die Einwilligung des Pferdebesitzers? Wie gesagt, die Erlaubnis des Stallbesitzers in den Ställen zu fotografieren liegt vor.

Was aber ist, wenn der Stall (oder die Box (es sind dann ja immer Box an Box in einem Stall) vom Pferdebesitzer gemietet wurde? Darf der Stallbesitzer somit nicht die Fotografie in diesem an den Pferdebesitzer vermieteten Stall gestatten?

Oder ein anders Beispiel, um mal weg vom gemieteten Stall zu kommen: Der Fotograf fotografiert das Pferd auf der Gemeinschaftsweide des Stallbesitzers: Die Weide wurde dann ja nicht gemietet, sondern wird nur vom Stallbesitzer bereitgestellt, auf dem das Pferd grast. Noch einmal betone ich, dass es in unserem Beispiel nicht um "Allerweltspferde" geht, sondern um hochklassige, wertvolle Zuchtpferde mit individuellen optischen Eigenschaften.

OK .. soweit ... freue mich über Hilfe bei diesem fiktiven Beispiel.

Herzlichen Dank!

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 20.11.18, 10:27

Hirnfreund hat geschrieben: Könnte der Fotograf in diesem fiktiven Beispiel die Fotos dennoch veröffentlichen, weil ein Tier keine Persönlichkeitsrechte hat? Hat es doch nicht, oder????
Wenn Pferde Persönlichkeitsrechte hätten, müssten sie selbst ihre Zustimmung erteilen oder verweigern. :ostern:

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16881
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von FM » 20.11.18, 11:24

Das Hausrecht kann eine Rolle spielen. Zoologische Gärten verbieten z.B. mitunter das Fotografieren zu gewerblichen zwecken bzw. wollen eine Gebühr dafür haben.

Kommt also darauf an, wozu der Hausrechtsinhaber des Stalles die Erlaubnis erteilt hatte - also was genau fotografieren und welche Verwendung der Fotos.

Der Pferdebesitzer der das nicht will müsste eben im Nutzungsvertrag für den Stall mit dem Stallbetreiber vereinbaren, dass keine Erlabnis erteilt werden darf.

Aber wenn man einen auf der Straße herumstehenden Dackel fotografiert, spricht nichts dagegen. Auch falls der das nicht mag.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6920
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von winterspaziergang » 20.11.18, 12:16

Hirnfreund hat geschrieben:Hat es doch nicht, oder????
nein, ein Tier hat keine Persönlichkeitsrechte, aber wenn es den Fotografen offenbar dermaßen umtreibt, könnte er den Besitzer ja fragen.
Hirnfreund hat geschrieben:[/b] Angenommen der Fotograf will die Fotos an ein Pferdemagazin verkaufen, darf er das? Oder bräuchte er die Einwilligung des Pferdebesitzers? Wie gesagt, die Erlaubnis des Stallbesitzers in den Ställen zu fotografieren liegt vor.
das ist die Frage. Sehen wir das edle und in dieser fiktiven Geschichte unverkennbare Pferd als Sache und stellen es einem Haus gleich, das gleichfalls unverkennbar ist, man weiß, wer der Besitzer ist. Wenn man das Bild an ein Magazin verkaufen kann, ohne die Rechte des Besitzers zu verletzen, müsste auch das Bild vom Pferd entsprechend verkauft werden können. Die Frage ist demnach nicht, ob die Rechte des Pferdes, sondern des Besitzers verletzt werden.

Cogi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 15.12.05, 12:31

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von Cogi » 23.01.19, 13:55

@ winterspaziergang
Die Frage ist demnach nicht, ob die Rechte des Pferdes, sondern des Besitzers verletzt werden.
Ja, genau das ist die Frage: welche Bildrechte hat der Besitzer einer "Sache" (eines Hauses, eines Pferdes)?

Wikipedia weiß dazu: Ein Recht am Bild der eigenen Sache besteht in deutschsprachigen Ländern nicht bzw. nur sehr selten und unter bestimmten Umständen.
Ergo: aus urherrechtlicher Sicht können die Pferde-Fotos veröffentlicht werden... (wenn sich der Stallbesitzer dadurch Ärger mit dem Pferdebesitzer einhandelt, weil er die Fotos gestattet hat, ist das sozusagen sein Problem)

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16881
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von FM » 23.01.19, 15:23

Der Vergleich mit dem Haus passt nicht so gut, weil das Haus ein Werk im Sinne des Urheberrechts ist. Da kann der Architekt Rechte haben (siehe Fall Hundertwasserhaus).

Beim Pferd bestenfalls der Züchter, aber das erscheint mir sehr unwahrscheinlich.

Lars-Daniel
FDR-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 24.01.19, 23:27

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von Lars-Daniel » 31.01.19, 03:57

Beim Datenbankrecht wird die Investition in die Erstellung der Datenbank betrachtet. Könnte man das nicht auf das Pferd übertragen? Der Besitzer investiert in das Pferd: er pflegt es, er kümmert sich darum usw. und zwar in dem Maße, dass es einen Umfang erreicht hat, für ein Pferdemagazin abgelichtet zu werden. Ferner muss der Besitzer ja auch über spezielles Fachwissen verfügen, welches ein normaler Betrachter ggf. nicht hat.

Wenn das Verpacken eines Gebäudes eine Werkqualität zugesprochen bekommt, wieso dann nicht Investition in ein Pferd?

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 24.06.12, 00:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von Townspector » 31.01.19, 12:09

Es gibt grundsätzlich kein Recht am Bild der eigenen Sache und nichts anderes ist ein Pferd in diesem Zusammenhang.

Relativ gut begründet (wenngleich auf ein Haus als Sache bezogen), findet sich das hier wieder: BGH, Urteil v. 09.03.1989 - Aktenzeichen: I ZR 54/87.
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16881
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von FM » 31.01.19, 15:09

Lars-Daniel hat geschrieben: Wenn das Verpacken eines Gebäudes eine Werkqualität zugesprochen bekommt, wieso dann nicht Investition in ein Pferd?
Das verpackte Pferd könnte als Kunstwerk durchgehen.

Lars-Daniel
FDR-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 24.01.19, 23:27

Re: Fotos von Pferden - haben Pferde Persönlichkeitsrechte?

Beitrag von Lars-Daniel » 31.01.19, 20:15

FM hat geschrieben:Das verpackte Pferd könnte als Kunstwerk durchgehen.
Aber wenn man das Pferd rot oder lila bemalt, könnte man Probleme kommen...

Antworten