Garantieverlust durch Inspektion in Fremd-Werkstatt ?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
machti
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.08, 14:46

Garantieverlust durch Inspektion in Fremd-Werkstatt ?

Beitrag von machti »

Hallo zusammen,

habe folgendes Problem :

Mein PKW
Opel Vectra C Kombilimousine 2,2 direct
EZ 03/06
KM-Stand ca. 38.000 km
Car-Garantie Anschluss Versicherung bis 03/10
als Jahreswagen gekauft in 06/07

Nun ist bei diesem gerade mal 3 Jahre "alten" Fahrzeug die Steuerkette übergesprungen und hat einen noch nicht näher definierbaren Motorschaden verursacht.
Prinzipiell ist ein solcher Schaden durch die Car-Garantie versichert, da es sich bei der Steuerkette nicht um ein Verschleissteil handelt.
Jetzt allerdings stellt sich die Versicherung quer und lehnt eine Kostenübernahme ab.
Begründung : Die nach einem Jahr fällige Inspektion habe ich beim Bosch-Service und nicht beim Fach-Opel-Händler machen lassen. Leider steht das aber so in den Garantie-Bedingungen (welche mir beim Kauf des Fahrzeugs nicht ausgehändigt wurden, was ich aber leider durch Unterschrift bestätigt habe).
Nun habe ich gehört, dass solche Klauseln unwirksam sein sollen, da es eine s.g. Gleichstellungsverordnung der EU gibt.
Ich habe die Versicherung mal darauf angesprochen und sie meinen, dass diese Gleichstellungsverordnung nur im Rahmen der Werksgarantie greifen würde und nicht für eine Anschlussgarantie durch einen Versicherer gilt.

1. Ist das so richtig ?

2. Greift hier evtl. sogar ein Urteil des BGH ?

Bundesgerichtshof
BGB § 307
Eine Klausel in einem vom Garantiegeber formularmäßig verwendeten Gebrauchtwagengarantievertrag, die für den Fall, dass der Garantienehmer die vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen oder empfohlenen Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten nicht durchführen lässt, die Leistungspflicht des Garantiegebers unabhängig von der Ursächlichkeit für den eingetretenen Schaden ausschließt, ist wegen unangemessener Benachteiligung des Kunden unwirksam (im Anschluss an BGH, Urteil vom 24. April 1991 - VIII ZR 180/ 90, NJW-RR 1991, 1013).
BGH, Urteil vom 17. 10. 2007 - VIII ZR 251/ 06; LG Ansbach (Lexetius.com/2007,3381)


Wer kann mir hier weiterhelfen ??

Danke schon einmal

Machti

Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 19.03.07, 16:39

Re: Garantieverlust durch Inspektion in Fremd-Werkstatt ?

Beitrag von Big Guro »

machti hat geschrieben:
unabhängig von der Ursächlichkeit für den eingetretenen Schaden

Genau darauf kommt es an!

Zulässig ist nach dem BGH-Urteil jedoch ein Wegfall der Garantie, wenn die anderweitig oder nicht durchgeführte Inspektion (wie in diesem Fall) für den Schaden ursächlich war.
Ich habe keine Ahnung, was ich hier tue...

...aber Inkompetenz hat mich auch
noch nie von etwas abgehalten.

machti
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.08, 14:46

Beitrag von machti »

Also verstehe ich das so richtig ?
Wenn die in einer Fremd-Werkstatt durchgeführte Inspektion nicht ursächlich für den entstandenen Schaden ist müsste ein Garantiegeber (egal ob Werksgarantie oder Anschlussgarantie durch einen Versicherer) trotzdem, für einen nach den sonstigen Garantiebedingungen aufgetretenen Schaden, aufkommen ?
Zuletzt geändert von machti am 04.04.09, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.

HoL
FDR-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 16.01.07, 22:45
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von HoL »

Sehr geehrter machti,

wir dürfen Ihnen hier leider keine konkrete Rechtsberatung erteilen. Bitte konsultieren Sie dazu einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens. Als kleiner Tipp: ein großer deutscher Automobilclub bietet seinen Mitgliedern kostenlose Erstberatung bei Vertragsanwälten - sicher auch in Ihrer Nähe.

Ich möchte dazu auf die hier geltende Juriquette hinweisen. Bitte ändern Sie Ihren Beitrag entsprechend ab.

Allgemein empfiehlt es sich, die Garantiebedingungen nocheinmal genau zu lesen. Soweit ich weiß, steht in den Garantiebedingungen des genannten Anbieters i. d. R. eine Einschränkung, meistens ganz am Ende. Diese besagt nicht, dass Insepktionen immer von einer Fachwerkstatt des entsprechenden Fahrzeugherstellers durchgeführt werden müssen, sondern, dass die Inspektionen bei dem Händler durchgeführt werden müssen, bei dem das Fahrzeug auch erworben wurde. Außerdem handelt es sich bei der nach einem Jahr durchzuführenden Inspektion nicht um eine vom Fahrzeughersteller vorgegebene Inspektion gemäß Intervall, sondern um eine vom Garantiegeber vorgegebene Inspektion. Dies sind m. E. Aspekte, die bei der Beurteilung der Frage durchaus zu abweichenden Ergebnissen führen können.
Selbstverständlich kann es sein, dass die Garantiebedingungen in diesem Fall anders aussehen. Aber dennoch empfiehlt es sich, nocheinmal ganz genau zu lesen. Nachdem Sie Ihren Beitrag entsprechend der Forenregeln abgeändert haben und die Garantiebedingungen sicher beschreiben können, wird sich sicherlich jemand finden, der mit Ihnen einen ähnlichen, fiktiven Fall diskutieren wird.

Freundliche Grüße,

HoL

Antworten