Seite 1 von 1

Vertragsrecht - Frage wegen Anbieter X Telefon/Internet Vertrag

Verfasst: 04.04.09, 15:26
von Rainer S.
Hallo :)

Ich bin seit sehr langer Zeit Kunde bei Anbieter X.
Ich habe dort immer dieses All Inklusive Paket genutzt.
Letztes Jahr im Juli 2008 habe ich plötzlich Probleme mit meinem Internetanschluss gehabt. Die Technikerhotline von Anbieter X teilte mir mit, dass ich das DSL 16000 nicht mehr bekommen kann, da meine Dämpfung der Leitung zu hoch sei. Also bot man mir an mich ohne Kosten auf DSL 6000 zurück zu stufen. Dieser Rückstufung habe ich auch zugestimmt und mein Vertrag wurde geändert.

Mein damaliger Vertrag wäre im September 09 ausgelaufen.

Im September 2008 bekam ich per Mail das Angebot meinen Vertrag wieder auf 16000 DSL umzustellen, da man mir wieder diese Geschwindigkeit bieten könne. Da ich viel aus dem Internet lade, habe ich dieser "Umstellung" zugestimmt. Mein Vertrag verlängerte sich daraufhin wieder um zwei Jahre. Diese Verlängerung war mir aber egal, da ich mit Anbieter X zufrieden war.

Seit dem 01.04.2009 bekomme ich nur noch DSL6000. Mein Vertrag ist aber auf DSL 16000 und ich bezahle auch für DSL 16000. Ich ging von einer Leitungsstörung aus und rief bei der Technikhotline an. Dort wurde mir wieder erklärt, dass meine Dämpfung zu hoch sei und dass ich nicht in der Lage bin DSL 16000 zu bekommen. Das ich DSL 16000 bisher bekommen habe sei reiner Zufall. Ich rief daraufhin bei der Service Hotline an. Dort schilderte ich den Sachverhalt. Man bot mir an mich auf DSL 6000 zu stufen. Diese Stufung könne aber nicht ohne Kosten und ohne Verlängerung meines Vertrages gemacht werden.

Angesprochen auf die Probleme von Juli und die daraus resultierende Vertragsänderungen wurde mir mitgeteilt, dass Anbieter X alle im Vertrag zugesicherten Leistungen für mich gewährt und dass der Fehler nur bei der Anbieter X liegen könne. Mit der Anbieter X habe Anbieter X aber nichts zu tun und könne auch auf die Anbieter X nicht einwirken.

Seit dem 01.04.2009 hat mein Nachbar, welcher Ebenfalls bei Anbieter X ist, DSL 16000 freigeschaltet bekommen und es läuft bei ihm :shock:

Hier nun meine Fragen:

1. Kann ich den Vertrag kündigen, da mir Anbieter X kein DSL 16000 mehr anbieten kann?

2. Kann ich meinen Vertrag auf den Stand von Sept. 2008 rückstufen lassen und somit auch wieder die Kündigungsfrist von damals erhalten? (Alternative zu Frage 1 falls ich nicht kündigen kann)

Re: Vertragsrecht - Frage wegen Anbieter X Telefon/Internet

Verfasst: 04.04.09, 16:42
von I-user
Rainer S. hat geschrieben:Angesprochen auf die Probleme von Juli und die daraus resultierende Vertragsänderungen wurde mir mitgeteilt, dass Anbieter X alle im Vertrag zugesicherten Leistungen für mich gewährt und dass der Fehler nur bei der Anbieter X liegen könne. Mit der Anbieter X habe Anbieter X aber nichts zu tun und könne auch auf die Anbieter X nicht einwirken.
Das ist mir zu unverstäöndlich.

I.d.R. ist eine außerordentlöiche Kündigung möglich, wenn
1) der Fehler nachweisbar vorhanden ist und beim Anbieter liegt,
2) man dem Anbieter nachweisbar eine angemessene Frist gesetzt hat und
3) diese Frist erfolglos verstrichen ist oder die Nachbesserung nicht gelingt.