Seite 1 von 1

Rechtliche Selbstbindung durch Inhalt von Flyer?

Verfasst: 10.04.09, 14:51
von WGz
Hallo,

inwieweit ist der Inhalt eines Flyers (zur Eröffnung einer Pflegestation
für jüngere Behinderte) rechtlich selbstbindend?

Inwieweit können sich Betroffene rechtlich auf diese Angaben im
Flyer berufen?

Dank für Hinweise,
Werner.

Verfasst: 10.04.09, 15:10
von FM
Hängt davon ab um was es geht.

Verfasst: 10.04.09, 16:29
von WGz
Es ging um die Suche eines geeigneten Pflegeplatzes.

Als damals eine Station für junge Menschen mit Schädelhirnschädigungen
gegründet wurde, beschrieb man in einem Flyer, was alles zu erwarten
war. Dies alles klang damals gut. Wir entschieden uns für diese Station.

Nun heute sieht das alles sehr viel trüber aus.
(Genaueres darf ich ja doch wohl nicht schreiben?)

Verfasst: 11.04.09, 02:38
von Gerd aus Berlin
Da würde ich mich doch mal stracks im http://www.recht.de/phpbb/viewforum.php ... 921e310ed9 Verbraucherrechtsforum hier einlesen und dann dort fragen.

Denn ob Pflegeleistungen oder frostfreie Außenspiegel falsch angepriesen wurden, macht wohl erst am Ende einen Unterschied.

Gruß aus Berlin, Gerd

Verfasst: 11.04.09, 10:10
von Big Guro
edit

Verfasst: 11.04.09, 10:11
von spraadhans
Wenn ein Vertrag geschlossen wurde, gilt grundsätzlich das darin vereinbarte. Nur im Ausnahmefall könnte man sich auf die Angaben eines solchen Werbeflyers berufen.