Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

pit01
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.09, 10:44

Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Beitrag von pit01 »

Erdachte Geschichte:

Kauf eines Jahreswagens mit erweiterter Garantie für das anschliessende 3. und 4. Autojahr ab Erstzulassung.
Im 38. Monat nach Erstzulassung planmässige Inspektion des Wagens. Seit dann erhöhter Spritverbrauch statt 7 mehr als 8 Liter trotz unveränderter Fahrweise.
In Werkstatt telefonisch reklamiert, weil weiter entfernt im Urlaub gemacht, Weitergabe an Heimatwerkstatt. Dort im 43. Monat Untersuchung und Nachbesserungsversuch. Weiter erhöhter Verbrauch. Im 45. Monat nochmals untersucht, positiver Glykoltest, defekter Kühler getauscht. Trotzdem keine Verbrauchsminderung.
Vorschlag Verbrauchstest durchführen auf Kosten des Kunden, Kunde lehnt ab.
Garantieverlängerung nach 48 Monaten abgelaufen.
Jetzt nach 59 Monaten und hohem Spritverbrauch wie ist die Rechtslage?

Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3822
Registriert: 10.04.07, 19:06
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

Beitrag von Versicherungsmensch »

Vielleicht hilft ja dieses Urteil weiter. :wink:

Das der Vorinstanz hab ich leider nicht gefunden bzw. nicht wirklich gesucht. :oops:
Ich kann länger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Stärkere. (Horst Evers)

pit01
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.09, 10:44

Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Beitrag von pit01 »

der_drebber hat geschrieben:Vielleicht hilft ja dieses Urteil weiter. :wink:

Das der Vorinstanz hab ich leider nicht gefunden bzw. nicht wirklich gesucht. :oops:
Ja danke, das Urteil ist eine Sache.

Allerdings wie sieht es mit der Verjährung der Ansprüche aus, wenn der Autofahrer in dem erfundenen Fall jetzt schon fast ein Jahr nach der letzten Nachbesserung und auch fast ein Jahr nach Ende der verlängerten Garantie rechtlich aktiv werden will?

Ist schon aus diesem Grund der Rechtsstreit vor Gericht aussichtslos?

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Das Urteil hat doch kaum einen Bezug zum Fall, da der erhöhte Verbrauch hier ja erst durch eine Reparatur des Verkäufers eingetreten ist.

Hat die Werkstatt diesen "Fehler" denn immer widerspruchslos als solchen anerkannt?

Vermutlich wird ein Vorgehen hier wenig Sinn machen, da der Käufer ja die Differenz zum ursprünglich niedrigeren Verbrauch (gerichtsfest) beweisen müsste, was mir nahezu unmöglich erscheint.

pit01
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.09, 10:44

Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Beitrag von pit01 »

spraadhans hat geschrieben:Das Urteil hat doch kaum einen Bezug zum Fall, da der erhöhte Verbrauch hier ja erst durch eine Reparatur des Verkäufers eingetreten ist.

Hat die Werkstatt diesen "Fehler" denn immer widerspruchslos als solchen anerkannt?

Vermutlich wird ein Vorgehen hier wenig Sinn machen, da der Käufer ja die Differenz zum ursprünglich niedrigeren Verbrauch (gerichtsfest) beweisen müsste, was mir nahezu unmöglich erscheint.

Die weiter entfernte Urlaubswerkstatt, die die Inspektion durchführte hat einen Mehrverbrauch telefonisch abgestritten. Die Heimatwerkstatt hat Auto untersucht und mehrere Tests gemacht, dadurch auch einen defekten Kühler entdeckt, Getriebeöl verunreinigt, Getriebe gespült. Der Mehrverbrauch blieb.

Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3822
Registriert: 10.04.07, 19:06
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

Beitrag von Versicherungsmensch »

Oh, hatte die Stelle mit der Reparatur bzw. der Inspektion geflissentlich überlesen. :oops: Dann passt es natürlich nicht wirklich. Sorry
Ich kann länger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Stärkere. (Horst Evers)

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Wie schon gesagt, man müsste hier einen Fehler der Werkstatt beweisen und das dürfte nach so langer Zeit unmöglich oder jedenfalls unwirtschaftlich sein.

pit01
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.09, 10:44

Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Beitrag von pit01 »

spraadhans hat geschrieben:Wie schon gesagt, man müsste hier einen Fehler der Werkstatt beweisen und das dürfte nach so langer Zeit unmöglich oder jedenfalls unwirtschaftlich sein.
Weshalb werden dann die "Nachbesserungsversuche" durchgeführt? Alles nur Aktionismus?

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Kulanz und Kundenfreundlichkeit?

pit01
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.09, 10:44

Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Beitrag von pit01 »

spraadhans hat geschrieben:Kulanz und Kundenfreundlichkeit?
Wenn der Mehrverbrauch amtlich festgestellt werden würde, dann bliebe immer noch die Möglichkeit den Hersteller in Regress zu nehmen oder die ausführende Werkstatt.
Doch welcher von beiden hat nun den schwarzen Peter? Ist das dann überhaupt beweisbar?
Auf der anderen Seite ist der dann amtlich festgestellt Mehrverbrauch Fakt und die Ursache dafür muss ebenfalls feststellbar sein, sonst wärs kein Mehrverbrauch gegenüber den Angaben des Herstellers.

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Amtlich festgestellt?

Was verstehen sie darunter?

pit01
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.04.09, 10:44

Garantieverlängerung-Verjährung-Schadenersatz

Beitrag von pit01 »

spraadhans hat geschrieben:Amtlich festgestellt?

Was verstehen sie darunter?
Ein vom Gericht bestellter Gutachter, der die erhöhten Verbrauchswerte feststellt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23059
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Beitrag von ktown »

Nur was ist erhöht?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Darauf wird es ankommen, das oben verlinkte Urteil hat z.B. eine sehr deutliche Abweichung von der Herstellerangabe zur Grundlage.

Ob das bei einem so alten Fahrzeug wirklich noch ein Gericht überzeugt, halte ich für zweifelhaft.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23059
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Beitrag von ktown »

Ich auch :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten