Autokauf

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Kooki
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 31.03.09, 16:38

Autokauf

Beitrag von Kooki »

Hallo,

ich habe mir vor kurzem ein (neues) - also eigentlich gebrauchtess aber für mich ein neues) Auto gekauft.
Beim studieren der Papiere nach übergabe fielen mir aber einige Sachen auf die irgendwie "komisch" sind oder die ich mir als Anfänger nicht erklären kann.
Folgendes:

Laut Kaufvertrag hat das Auto... :

...eine Fahrgestell-Nr. XXXXXXXX - im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1 u. 2 ) sowie div. Untersuchungsergebnissen (HU/AU) steht aber eine (ähnliche jedoch ) andere Nummer wobei diese dort als Fahrzeugsidentitätsnummer eingetragen ist.

Ist dies das gleiche oder müssen diese unterschiedliche Nummern haben?

...einen Hubraum vonn 1229 cm³ , im Fahrzeugbrief etc. steht aber 1686cm³

Wie kann es hierzu kommen?


...hat es einen abgelesenen KM-Stand von 46300km , in einer Abgasuntersuchung steht jedoch etwas von 68910km.

Wurde hier "manipuliert"?

... hat das Auto eine Erstzulassung laut KFZ-brief vom 29.12.2005, in der Zulassungsbescheinigung etc. steht aber der 24.06.2003 wobei es am 16.12.2008 stillgelegt wurde.

Gilt es danach wieder als Erstzulassung oder wurden hier falsche Angaben gemacht?


Zitat dient der besseren Übersicht!!
Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen und mir evtl. Tipss geben was zu tun sein könnte.
Wie ist die Rechtslage?

Mit freundlichen grüßen Kooki

Tom0074
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 11.02.06, 19:24

Offensichtlich Kaufvertrag für ein anderes Fahrzeug

Beitrag von Tom0074 »

1. Fahrgestellnr und Fahrzeugidentnummer ist in aller Regel "dasselbe", eine weltweit eindeutige 17stellige Buchstaben/Zahlenfolge, in der diverse Informationen codiert sind (Hersteller, laufende Nr. etc.).

Die Fzg-Ident-Nr. ist auch immer am Fahrzeug angebracht in Form von Aufklebern und an der Karosserie eingeschlagen. Also einfach vergleichen, ob Kaufvertrag oder die Zulassungsbescheinigungen nicht stimmen.

2. Der Hubraum muss auch eindeutig sein.

3. Welche VIN steht denn auf der AU. Da sollte sich ja zumindest der Kilometerstand einer VIN zuordnen lassen.

4. Es gibt nur EINE Erstzulassung (nämlich - man ahnt es schon - die erste Zulassung des Fahrzeugs frisch vom Werk bzw. bei manchen auch erst Monate später).
Das Erstzulassungsdatum findet sich in jeder neuen Zulassungsbescheinigung Teil I wieder.

Da scheint wohl einiges durcheinandergegangen zu sein.

Zur Rechtslage kann ich als juristisch interessierter Laie nur sagen, dass maßgeblich ist, worüber der Kaufvertrag abgeschlossen wurde (ich denke mal, den hast Du vor der Unterzeichnung gelesen). Du solltest erstmal schauen, was "bestellt" wurde und was du geliefert bekommen hast.

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Ich verstehe den rechtlichen Hintergrund der Frage nicht ganz...

Antworten