Seite 1 von 1

Handytarif ohne Ankündigung geändert

Verfasst: 06.10.09, 17:41
von Lennert83
Hallo,
mein Mobilfunkanbieter hat im Februar meinen Handytarif geändert, ohne mir das mitzuteilen.
Und zwar hatte ich eine Option, dass ich 3€ weniger im Monat bezahle, weil ich 25 oder jünger war. Ende Januar bin ich dann 26 geworden und mein Vertrag wurde ohne Benachrichtigung geändert. Hätte man mich benachrichtigt, hätte ich nachweisen können, dass ich Student bin und weiterhin von den Vorteilen profitieren können.

Vor Kurzem habe ich das erst bemerkt, weil ich immer dachte die Mehrkosten würden dadurch zustande kommen, dass ich halt mehr telefoniert habe, als mir an Freiminuten zur Verfügung stehen.

Heute habe ich dann mit meinem Anbieter telefoniert und gefragt, warum man mir nichts gesagt hätte und da meinte die Dame am Telefon, dass der Anbieter extra nichts gesagt hätte, weil dieser schließlich Geld verdienen möchte.
Ich fragte dann, ob ich denn rückwirkend das zu viel gezahlte Geld zurück erstattet bekomme, worauf sie meinte, dass ich es versuchen könnte, aber wohl keine Chance hätte.

Nun zu meiner Frage: Mein Vertrag läuft noch bis April 2011. Kann ich auf Grund dieser zurückgehaltenen Information, meinen Vertrag fristlos kündigen?

Vielen Dank für die Antworten!

Greetz,
Lennert

Verfasst: 07.10.09, 08:03
von Newbie
Hallo,

was steht denn dazu in Ihrem Vertrag bzw. den AGB ? Meines Wissens sind darin meist Klauseln enthalten, dass der Nutzer z.Bsp. einen Nachweis darüber erbringen muss, dass die Voraussetzungen für die Vergünstigungen vorliegen, in Ihrem Fall eben z.Bsp. eine Nachweis, dass Sie Stundent sind.

Lg
Newbie

Verfasst: 07.10.09, 08:57
von gargamel111
Abgesehen von den Aussagen der Dame im Call-Center (Hat die da wirklich gesagt :shock: ) ... Der Vertrag war günstiger, weil ein bestimmtes Alter maßgeblich war. Als diese Voraussetzung wegfiel, wurde dei Vergünstigung aufgehoben. Warum sollte der Mobilfunkanbieter seinen Teilnehmer mitteilen, dass er älter geworden ist? Eine Benachrichtigung war demnach nicht nötig.
Und dass der Teilnehmer Student ist, kann der Anbieter auch nicht ahnen. Ich sehe hier keinen Grund für eine fristlose Kündigung.

Verfasst: 07.10.09, 09:05
von Lennert83
gargamel111 hat geschrieben:Abgesehen von den Aussagen der Dame im Call-Center (Hat die da wirklich gesagt :shock: ) ... Der Vertrag war günstiger, weil ein bestimmtes Alter maßgeblich war. Als diese Voraussetzung wegfiel, wurde dei Vergünstigung aufgehoben. Warum sollte der Mobilfunkanbieter seinen Teilnehmer mitteilen, dass er älter geworden ist? Eine Benachrichtigung war demnach nicht nötig.
Und dass der Teilnehmer Student ist, kann der Anbieter auch nicht ahnen. Ich sehe hier keinen Grund für eine fristlose Kündigung.
Ja, das hat die Dame wortwörtlich so gesagt... Ich war auch ziemlich baff :shock:
Dass ich in der Nachweispflicht stehe, ist mir klar, dennoch dachte ich, dass der Mobilfunkanbieter eine Informationspflicht hat, wenn er etwas an meinem Vertrag ändert. Aber gut, dann kann ich nur noch auf Kulanz hoffen.
Danke für die Antworten...