Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von Newbie2007 »

Katharina.M hat geschrieben:Anspruch auf DSL (Internet) scheint nicht zu bestehen.
Das sehe ich, wie schon gesagt, anders. Wenn die anderen Nachbarn in der Straße DSL haben, und der Mieter nur wegen irgendeiner blödsinnigen Vertragskonstellation kein DSL bekommen kann, ist der Vermieter in der Pflicht, sich darum zu kümmern. Außer er hat bei Vertragsabschluss ausdrücklich auf die Situation hingewiesen.

Grundsätzlich muss nicht alles ausdrücklich im Vertrag zugesichert sein, viele Eigenschaften werden einfach vorausgesetzt - z. B. wenn ich in Deutschland ein Radio kaufe, erwarte ich, dass der Stecker in die Steckdose passt und dass das Radio mit 240V Netzspannung zurechtkommt, auch wenn das nicht ausdrücklich zugesichert wurde.

Und wenn ich eine Wohnung in einer DSL-versorgten Gegend miete, kann ich grundsätzlich erwarten, dass ich auch DSL bekommen kann.

Adromir
FDR-Moderator
Beiträge: 7030
Registriert: 30.10.05, 09:20
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von Adromir »

Ich weiß ja nicht, ob es sich nicht um eine Ausrede des Anschlussanbieters handelt. Kleine Anekdote aus dem Bekanntenkreis: Anschlussbereitsteller berief sich ebenfalls auf einen, durch den Vormieter, blockierten Port, kurioserweise hatte dieser, in den 3 Jahren die er dort wohnte, gar keinen Festnetz- und DSL- Anschluss... Ich wüsste auch keinen sachlichen Grund, mit der eine Sperrung gerechtfertigt werden könnte. Entweder der Vertrag wird an einem anderen Ort bedient oder gar nicht, da sich der Vormieter in einem annahmeverzug befindet. Dieser ist aber mangels Mietereingeschaft auch nicht mehr berechtigt, den Anschluss für sich zu beanspruchen. Ich überlege gerade, ob man da vielleicht über das Schikaneverbot argumentieren könnte
Geist ist Geil!

DaChris77
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von DaChris77 »

Newbie2007 hat geschrieben:
Katharina.M hat geschrieben:Anspruch auf DSL (Internet) scheint nicht zu bestehen.
Das sehe ich, wie schon gesagt, anders. Wenn die anderen Nachbarn in der Straße DSL haben, und der Mieter nur wegen irgendeiner blödsinnigen Vertragskonstellation kein DSL bekommen kann, ist der Vermieter in der Pflicht, sich darum zu kümmern. Außer er hat bei Vertragsabschluss ausdrücklich auf die Situation hingewiesen.

Grundsätzlich muss nicht alles ausdrücklich im Vertrag zugesichert sein, viele Eigenschaften werden einfach vorausgesetzt - z. B. wenn ich in Deutschland ein Radio kaufe, erwarte ich, dass der Stecker in die Steckdose passt und dass das Radio mit 240V Netzspannung zurechtkommt, auch wenn das nicht ausdrücklich zugesichert wurde.

Und wenn ich eine Wohnung in einer DSL-versorgten Gegend miete, kann ich grundsätzlich erwarten, dass ich auch DSL bekommen kann.
Da irrst du ein wenig mit deinem Bespiel. In D wird gesetzlich geregelt wie dort in Verkehr gebrachte Erzeugnisse auszusehen haben. Zu Telefonanschlüssen gibt es wohl keine entsprechenden Regelungen.


Ich habe heute mal beim regionalen Hauseigentümerverband nachgefragt, dort kennt man eine solche Problematik nicht, es sei noch nie vorgekommen, zudem benutzen die meisten Mieter den Kabelanschluss, da günstiger.


Meine Frage ist nur: Welchen Nutzen hat der Anbieter von seiner Verweigerungshaltung?
Der Vormieter wird/kann wohl nicht zahlen, der neue Mieter wohl auch nicht, somit wäre ja kein Umsatz zu machen. Somit erschliesst sich mir der Sinn des Ganzen nicht so ganz.

Katharina.M
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.07, 16:29

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von Katharina.M »

Meine Frage ist nur: Welchen Nutzen hat der Anbieter von seiner Verweigerungshaltung?
Der Vormieter wird/kann wohl nicht zahlen, der neue Mieter wohl auch nicht, somit wäre ja kein Umsatz zu machen. Somit erschliesst sich mir der Sinn des Ganzen nicht so ganz.
Es gibt (in diversen Foren) eigentlich sehr viele Leute, die möchten nach dem Umzug zu einem anderen Provider.
Die kündigen den alten Anschluß (manchmal noch nicht mal das) - zahlen aber weiterhin die monatl. Grundgebühren.

Der Provider gibt die Leitung nicht frei und beruft sich darauf, daß diese vermietet ist.

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von Newbie2007 »

DaChris77 hat geschrieben: Da irrst du ein wenig mit deinem Bespiel. In D wird gesetzlich geregelt wie dort in Verkehr gebrachte Erzeugnisse auszusehen haben.
???

Selbstverständlich darf ich auch Radios mit UK-Stecker verkaufen. Ich muss nur darauf hinweisen, bzw. wenn ich nicht darauf hingewiesen habe, kann der Kunde das als Mangel reklamieren.
Ich habe heute mal beim regionalen Hauseigentümerverband nachgefragt
Im Tessin???

Para-Graf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 29.07.11, 11:23

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von Para-Graf »

Katharina.M hat geschrieben: Es gibt (in diversen Foren) eigentlich sehr viele Leute, die möchten nach dem Umzug zu einem anderen Provider.
Hintergrund ist die nicht ganz unwahrscheinliche Aussicht, bei Problemen mit dem Umzug des bestehenden Anschlusses mal 2-3 Monate ohne dazustehen - auch davon sind die Technikforen voll. Also überlegt man sich: "Ich beauftrage in der neuen Wohnung/Haus einen neuen Anschluss schon frühzeitig, sodass ich bei Einzug schon verbunden bin - den alten Vertrag zahle ich bis Vertragsende weiter. Die paar Euro mehr ist mir der problemlose Umzug bei gleichzeitigem Wechsel auf einen günstigeren Anbieter/Tarif wert."

Ehrlich gesagt werde ich es beim Umzug im Herbst (Hausneubau) auch so machen... allerdings ist mein bestehender Anschluss mit 1 Monat Frist kündbar und der Nachmieter sollte insofern kein Problem haben. Ich kündige den Altanschluss aber erst, wenn der neue im Haus (anderer Provider) funktioniert, Altwohnung und Neubau laufen sowieso 2-3 Monate parallel.

DaChris77
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von DaChris77 »

Newbie2007 hat geschrieben:
DaChris77 hat geschrieben: Da irrst du ein wenig mit deinem Bespiel. In D wird gesetzlich geregelt wie dort in Verkehr gebrachte Erzeugnisse auszusehen haben.
???

Selbstverständlich darf ich auch Radios mit UK-Stecker verkaufen. Ich muss nur darauf hinweisen, bzw. wenn ich nicht darauf hingewiesen habe, kann der Kunde das als Mangel reklamieren.
Ich habe heute mal beim regionalen Hauseigentümerverband nachgefragt
Im Tessin???

1. Nein, darfst du NICHT verkaufen, jedenfalls nicht als Händler, diese Diskussion habe ich fast täglich mit Geräten mit CH-Stecker. Diese dürfen in D nicht vertrieben werden obwohl sie in D gebaut wurden.


2. Nein, den Hauseigentümerverband in D in der Region in der meine Immo-Firma jetzt 2, bald 3 Objekte besitzt.


Ich frage mich wie man einen 24Monats-Vertrag für Internet und Telefon abschliessen kann, wenn man garnicht weiss ob man so lange dort lebt. Es gibt doch auch Verträge mit kürzeren Laufzeiten, allerdings gibt es da keine "Pseudo-hochwertigen" Geschenke hinzu.
Ich hatte es mir bei meinem letzten D Handyvertrag durchgerechnet. Der höhere Preis überstieg den Preisvorteil des subventionierten Telefones sehr deutlich.

Zum Glück gibt es diese Probleme nicht beim Kabelanschluss. Ich habe jetzt mal den Telefonanbieter angeschrieben und angefragt wie viele Anschlüsse bei unseren Häusern belegt sind. Mal sehen was da rauskommt.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von nordlicht02 »

DaChris77 hat geschrieben: ..in der Region in der meine Immo-Firma jetzt 2, bald 3 Objekte besitzt.
DaChris77 hat geschrieben:Nein, ich gehe jetzt nach Ende der Inso (05/12) lieber nach Tscheschien bzw. in die Ukraine und helfe beim Bau von 4 neuen AKWs
Ich kann mir ja nicht helfen, aber irgendwie passt bei Ihnen nichts so richtig zusammen.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

DaChris77
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Telefon- DSL-Anschluß blockiert

Beitrag von DaChris77 »

nordlicht02 hat geschrieben:
DaChris77 hat geschrieben: ..in der Region in der meine Immo-Firma jetzt 2, bald 3 Objekte besitzt.
DaChris77 hat geschrieben:Nein, ich gehe jetzt nach Ende der Inso (05/12) lieber nach Tscheschien bzw. in die Ukraine und helfe beim Bau von 4 neuen AKWs
Ich kann mir ja nicht helfen, aber irgendwie passt bei Ihnen nichts so richtig zusammen.

Ja und, ICH bin in Inso, aber die Firma nicht, auch in der Inso kann man GF einer GMBH sein die jemand anderem "gehört" und die derzeit wegen der Renovierungen nur Verluste macht, gelle :)

Es geht jetzt aber erst mal nach USA :P nämlich genau in 13h :)

Antworten