Ablauf von Gutscheinen?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Lucinda
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.13, 14:57

Ablauf von Gutscheinen?

Beitrag von Lucinda » 29.07.13, 12:16

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage zu nachfolgendem Fall:

Ich habe mir ein Kleidungsstück in einem Geschäft gekauft, und es am nächsten Tag wieder zurückgebracht, weil es der Freundin nicht gepasst hat. Nun hat man mir einen Gutschein über den Wert des Kleidungsstücks ausgestellt.

Auf der Rückseite des Gutscheins steht, dass er nach zwei Jahren abläuft.

Ist das rechtlich zulässig?

Danke für die Hilfe!

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16097
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Ablauf von Gutscheinen?

Beitrag von SusanneBerlin » 29.07.13, 12:27

Hallo,
der Umtausch eines einwandfreien Produkts ist reine Kulanz der Geschäfte,
ergo können die geschäfte auch bestimmen, wie der Umtausch gestaltet wird (Bargeld oder Gutschein).

Viele Geschäfte, vor allem Handelsketten der Bekleidungswarenhäuser oder Elektronikmärkte
geben innerhalb einer bestimmten Frist (14 Tage bis 3 Monate) das geld zurück, so dass man sich daran gewöhnt hat.
Aber einen gesetzlichen Anspruch darauf hat man nicht!


Grüße, Susanne
Grüße, Susanne

Lucinda
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.13, 14:57

Re: Ablauf von Gutscheinen?

Beitrag von Lucinda » 29.07.13, 12:48

Ohhh, ok. Das wusste ich nicht. :oops:

Aber wie ist es denn dann mit dem Ablauf der Gutscheine? Ist es zulässig, nur weil es Kulanz ist? Ich meine ein Geldschein behält auch seine Gültigkeit nach zwei Jahren, es sei denn, es hat sich in der Zwischenzeit etwas ergeben, das der Gültigkeit des Geldscheins entgegensteht.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14883
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Ablauf von Gutscheinen?

Beitrag von windalf » 29.07.13, 12:51

Ist es zulässig, nur weil es Kulanz ist?
Stell es dir so vor. Du hast was gekauft => Ende aus...

Nun machst du einen neuen Vertrag mit dem Händler. Er nimmt die Ware zurück und gibt dir dafür einen Gutschein mit befristeter Gültigkeit. Der Vertrag wiederum kommt ja nur zustande, weil ihr beide damit einverstanden seit. Deine Alternative wäre gewesen keinen neuen Vertrag abzuschließen und die gekauften Klamotten zu behalten...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Lucinda
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.13, 14:57

Re: Ablauf von Gutscheinen?

Beitrag von Lucinda » 29.07.13, 13:04

Somit hat sich meine Frage geklärt.
Vielen Dank an Euch! Ihr habt mir wirklich sehr weitergeholfen!!!! :wink:

Antworten