Ware bestellt und jetzt angeblich nicht vorrätig

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Backgammon
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 18.08.06, 07:05

Re: Ware bestellt und jetzt angeblich nicht vorrätig

Beitrag von Backgammon » 30.03.19, 17:23

Anscheinend gibt es 2 konträre Rechtsauffassungen.
Das Thema ist für mich hiermit erledigt.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern und wünsche sonnige Tage.

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5406
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Ware bestellt und jetzt angeblich nicht vorrätig

Beitrag von Pünktchen » 04.04.19, 19:00

webmaster76 hat geschrieben: https://www.it-recht-kanzlei.de/elektro ... nhalt.html

§119 BGB (war wohl ein Zahlendreher von SusanneBerlin) zieht aus meiner Sicht auch nicht. Wenn der Verkäufer sein Warenwirtschaftssystem nicht im Griff hat ist das fahrlässig aber nicht irrtümlich...
Wieso sollte Fahrlässigkeit einen Irrtum ausschließen? Das ist sogar häufig so, dass ein Irrtum durch Fahrlässigkeit entsteht.`

Wenn in einem Warenwirtschaftssystem immer die korrekten und aktuellen Zahlen stehen würden, bräuchte man gar keine Inventur mehr machen. Z. B. bei einem unentdeckten Diebstahl dürften die meisten WaWi-Systeme versagen.

Antworten