Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimmen?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Dr_Pfiend
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 22.01.11, 14:05

Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimmen?

Beitrag von Dr_Pfiend » 04.04.19, 20:07

Hallo!
Ich habe bei dem französischen Ableger eines sehr großen Onlineversandhauses 2 mal einen identischen Artikel bestellt. Bei dem Artikel handelte es sich um 5er Packs gleicher elektronischer Geräte. Nun wurden mir zwei 3er Packs geliefert, was ich beanstandete. Man bot mir eine Ersatzlieferung an, die umgehend verschickt wurde, die anderen sollte ich zurück senden. Erneut habe ich zwei 3er Packs erhalten! Die ursprünglichen 3er Packs habe ich noch da.
Beim erneuten Gespräch mit dem Servicemitarbeiter wurde mir gesagt, ich solle alles zurück schicken, es bestünde ein fehler in deren System und bei einem anderen Händler bestellen. Dort ist die Ware allerdings knapp 40% teuerer. Besteht hier Schadensersatzpflicht seitens des Onlinehändlers?
Kann ich auch einem 3er Pack 2 Module entnehmen und diese zurück schicken, dann hätte ich die bestellten 10 Module?

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Etienne777 » 04.04.19, 21:18

Der Kaufvertrag lautet auf zwei 5er Packs, nicht auf 10 Einzelgeräte, auch wenn das faktisch auf das Gleiche hinausliefe. Der Verkäufer schuldet die Lieferung von zwei 5er Packs, wie er das bewerkstelligt ist sein Problem. Notfalls muß er entweder händisch aus den offensichtlich vorhandenen 3er Packs zwei 5er machen, oder dem Käufer einräumen, das seinerseits zu machen. Der Käufer kann das dem Verkäufer so ja mal vorschlagen, aber ohne Übereinkunft halte ich das für problematisch. Der Verkäufer kann aber nicht einseitig den Kaufvertrag aus der Welt schaffen, da es ihm problemlos möglich wäre, zwei 5er Packs aus den vorhandenen Geräten zusammenzustellen, oder es dem Käufer zu erlauben, das vorzunehmen.

Eine Ersatzlieferung ist übrigens eine Nacherfüllung, aber keine Nachbesserung (Reparatur). :wink:
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

Dr_Pfiend
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 22.01.11, 14:05

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Dr_Pfiend » 04.04.19, 21:42

Etienne777 hat geschrieben:Der Kaufvertrag lautet auf zwei 5er Packs, nicht auf 10 Einzelgeräte, auch wenn das faktisch auf das Gleiche hinausliefe. Der Verkäufer schuldet die Lieferung von zwei 5er Packs, wie er das bewerkstelligt ist sein Problem. Notfalls muß er entweder händisch aus den offensichtlich vorhandenen 3er Packs zwei 5er machen, oder dem Käufer einräumen, das seinerseits zu machen. Der Käufer kann das dem Verkäufer so ja mal vorschlagen, aber ohne Übereinkunft halte ich das für problematisch. Der Verkäufer kann aber nicht einseitig den Kaufvertrag aus der Welt schaffen, da es ihm problemlos möglich wäre, zwei 5er Packs aus den vorhandenen Geräten zusammenzustellen, oder es dem Käufer zu erlauben, das vorzunehmen.

Eine Ersatzlieferung ist übrigens eine Nacherfüllung, aber keine Nachbesserung (Reparatur). :wink:
Hallo Etienne, danke für deine Einschätzung und Fachmeinung.
Die erneute fehlerhafte "Nacherfüllung" (Danke für diese Berichtigung) wird nun beim Verkäufer erneut gemeldet. Auf die Lieferung von zwei 5er Packs wird bestanden und dem Verkäufer zusätzlich angeboten zwei Einzelmodule zurück zu senden oder eine Preisminderung von 40% für zwei 3er Packs zu akzeptieren. Alle drei Angebote werden vom Verkäufer abgelehnt. Es wurde dem Käufer zusätzlich ein unfrankiertes Rücksendeetikett geschickt mit der Aufforderung beide Lieferungen zusammen zurück zu senden um Versandkosten zu sparen (zwei Rücksendungen werden nicht erstattet) und der bitte bei einem anderen Anbieter zu bestellen. Sollte eine Rücksendung ausbleiben würden die Kosten der Ersatzlieferung zusätzlich dem Käufer in Rechnung gestellt. Muss der Käufer in diesem Fall die insgesamt 4 falschen Pakete zurücksenden und den Verkäufer im Nachhinein verklagen?

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Etienne777 » 04.04.19, 22:20

Ein Käufer ist grundsätzlich nicht verpflichtet, eine nicht bestellte Ware zurückzusenden. Daß es zu dieser fehlerhaften Lieferung gekommen ist, ist allein dem Verantwortungsbereich des Verkäufers zuzuordnen. Ich würde nun gegenüber dem Verkäufer die nach wie vor bestehende Nichterfüllung rügen und Vertragserfüllung anmahnen. Dabei könnte der Käufer vorschlagen, daß er zehn Einzelgeräte aus den fehlerhaft übersandten 3-er Packs entnimmt und die überzähligen zwei Geräte entgegenkommenderweise dem Verkäufer zusendet. Soll sich der Verkäufer doch dazu erst einmal einlassen. Spielt er nicht mit, sollte der Käufer dem Verkäufer schriftlich eine datummäßig bestimmte Frist setzen, bis zu der die gekauften zwei 5er-Packs zu liefern seien. Zehn Tage sollten dafür mehr als ausreichend sein. Es besteht die Möglichkeit dabei dem Verkäufer auch anzudrohen, ggf. bei fruchtlosem Verstreichen der gesetzten Frist wegen Nichterfüllung vom Kaufvertrag zurückzutreten und ihm etwaige Mehrkosten einer anderweitigen Beschaffung im Wege des Schadensersatzes aufzuerlegen.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21578
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von ktown » 05.04.19, 07:05

Nur zum Verständnis: Es handelt sich um elektronische Geräte die einzeln genutzt werden, aber in Gebinden von mehreren verkauft werden?
Wenn dem so ist.
2. Frage: Der Käufer bekam also 6 Geräte zum Preis von 5?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Zafilutsche » 05.04.19, 07:44

Aus der unmittelbaren Meldung vom Kunden das etwas nicht stimmt und der anschliessenden Aussage
Dr_Pfiend hat geschrieben: … ich solle alles zurück schicken, es bestünde ein Fehler in deren System und bei einem anderen Händler bestellen.
würde ich eine Anfechtung wegen Irrtum ableiten wollen.
Das beim Mitbewerber
Dr_Pfiend hat geschrieben:... Dort ist die Ware allerdings knapp 40% teurer .
ist, untermauert eigentlich die Fehlerhafte Gebinde Einheit von 5 Einheiten, da ja mehrfach nur 3 Stück je Einheit auch tatsächlich ausgeliefert wurden.
Fraglich wäre in wie weit der Kunde eine Mitwirkungspflicht hat. Meiner Meinung nach, muß er lediglich die nicht bestellte Ware zur Abholung bereit stellen. Also ein Spediteur/Paketdienst/Firmenmitarbeiter o.ä. holt die fehlerhafte Menge/Ware ab und der Kunde bekommt den Zahlbetrag vollständig (mit Versandkosten) zurück vergütet. Ob das nun Kundenfreundlich ist oder nicht, spielt keine Rolle.
Oft sind aber Unternehmen dankbar, wenn Kunden auf Fehler aufmerksam machen, damit die Fehler kein 2. mal gemacht werden.
Vielleicht schaut man mal, ob die Einheit nach dem hin und her nun z.B. von 5 auf 3 geändert wurde oder ob der Preis von 5 Einheiten sich geändert hat. Falls nicht, dann wäre die Nummer mit einer Anfechtung natürlich eine "Luftnummer" und eher etwas was mit dem Wettbewerbsrecht/Irreführende Werbung zu tun hat.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19399
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Tastenspitz » 05.04.19, 07:48

Man sollte vermuten, er hat zum Preis XY hier 5 Geräte bestellt und aber nur 3 erhalten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21578
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von ktown » 05.04.19, 07:51

Tastenspitz hat geschrieben:Man sollte vermuten, er hat zum Preis XY hier 5 Geräte bestellt und aber nur 3 erhalten.
nö.
Dr_Pfiend hat geschrieben:Bei dem Artikel handelte es sich um 5er Packs gleicher elektronischer Geräte. Nun wurden mir zwei 3er Packs geliefert
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19399
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Tastenspitz » 05.04.19, 07:53

Doch:
Dr_Pfiend hat geschrieben: 2 mal einen identischen Artikel bestellt. Bei dem Artikel handelte es sich um 5er Packs gleicher elektronischer Geräte. Nun wurden mir zwei 3er Packs geliefert,
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21578
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von ktown » 05.04.19, 07:57

Oha :oops: Er hat also 2x5 bestellt und nur 2x3 bekommen.

Dann bitte die oberen Fragen vergessen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Zafilutsche » 05.04.19, 08:08

Tastenspitz hat geschrieben:Man sollte vermuten, er hat zum Preis XY hier 5 Geräte bestellt und aber nur 3 erhalten.
Wenn beispielsweise die Gebindeeinheit beschädigt gewesen ist, so dass aus der vorgesehenen Menge von 5 Stück nur 3 Tatsächlich angekommen sind, dann würde ich das auch so vermuten.
Da aber im Thread die "Nachbesserung" auch eine Einheit von 3 und nicht 5 aufwies, wird diese "Vermutung" sehr wahrscheinlich falsch sein. (Oder auch hier wäre die Verpackungseinheit/Gebinde zerstört worden. Hier hat der Händler aber auch zeitnah das mit dem Fehler im System erklärt. Also vermutlich wäre so ohne eine Änderung auch bei der nächsten und übernächsten Lieferung immer nur max. Einheiten von 3 Stück zu bekommen und nicht 5 Stück. Es sieht so aus, dass der Verkäufer nie willens war 5 Elektroartikel zum Preis von 3en zu verkaufen. Daher die unmittelbare Anfechtung nach Kenntnis des Fehlers.

Dr_Pfiend
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 22.01.11, 14:05

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Dr_Pfiend » 05.04.19, 09:21

Danke ersteinmal für die Rege Diskussion hier, scheint ja leider doch nicht so eindeutig zu sein.
Das besagte Produkt Wird sowohl in Einzelverpackung, als Dreierset und als 5er Pack vertrieben. Es gibt mehrere Angebote der 3er und 5er Packs, die jedoch alle die gleichen Einzelartikel enthalten. Bestellt habe ich definitiv die 5er Packung. Steht in der Überschrift und in der Produktbeschreibung. AISN passt auch und Gewicht und Maße sind auch eindeutig.

Die Ersatzlieferung enthielt erneut zwei 3er Packs, weshalb ich jetzt insgesamt 12 Stück in 4 3er Packs habe. Was kann passieren wenn ich die Ware nicht zurück sende, bzw. nur zwei Einzelmodule? Ist eine Ersatzlieferung mit einer Nacherfüllung gleichzusetzen? Wenn sich der Händler stur stellt, welche Möglichkeiten bleiben mir jetzt?

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Zafilutsche » 05.04.19, 09:51

Der Mangel falsch gelieferte Gebindeeinheit ist vom Käufer dem Verkäufer ja angezeigt worden.
Der Verkäufer bessert nach, in dem er
1. Nachbessern will (Lieferung von 2x die richtige Verpackungseinheit.
2. Bittet der Verkäufer um Rücksendung der falsch gelieferten Einheiten.

nach Zusendung von 1 Stellt sich offenbar heraus, dass statt der VPE=5 die Tatsächliche Einheit nur 3 ist.
(Weil Fehler im System)
Wegen dieser Feststellung Fechtet der Verkäufer den Kaufvertrag an.
Der Kunde akzeptiert die Anfechtung nicht, weil er wegen dem Schnäppchenpreis gerne daran festhalten will.
Die bitte /Forderung nach Rücksendung der beanstandeten VPE ist der Kunde nicht nachgekommen. Daher könnte der Verkäufer unter Verweis auf seiner Anfechtung die Herausgabe der falschen und vom Kunden selbst beanstandeten Ware herausfordern.
Meines Wissens gibt es Urteile die darlegen, das dem Verkäufer es ermöglicht werden muss, den Mangel überhaupt prüfen zu können. Dann wären wir wieder bei der Mitwirkungspflicht des Käufers.

Dr_Pfiend
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 22.01.11, 14:05

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von Dr_Pfiend » 05.04.19, 10:12

Zafilutsche hat geschrieben:Der Mangel falsch gelieferte Gebindeeinheit ist vom Käufer dem Verkäufer ja angezeigt worden.
Der Verkäufer bessert nach, in dem er
1. Nachbessern will (Lieferung von 2x die richtige Verpackungseinheit.
2. Bittet der Verkäufer um Rücksendung der falsch gelieferten Einheiten.

nach Zusendung von 1 Stellt sich offenbar heraus, dass statt der VPE=5 die Tatsächliche Einheit nur 3 ist.
(Weil Fehler im System)
Wegen dieser Feststellung Fechtet der Verkäufer den Kaufvertrag an.
Der Kunde akzeptiert die Anfechtung nicht, weil er wegen dem Schnäppchenpreis gerne daran festhalten will.
Die bitte /Forderung nach Rücksendung der beanstandeten VPE ist der Kunde nicht nachgekommen. Daher könnte der Verkäufer unter Verweis auf seiner Anfechtung die Herausgabe der falschen und vom Kunden selbst beanstandeten Ware herausfordern.
Meines Wissens gibt es Urteile die darlegen, das dem Verkäufer es ermöglicht werden muss, den Mangel überhaupt prüfen zu können. Dann wären wir wieder bei der Mitwirkungspflicht des Käufers.
Das heißt es ist gar kein Kaufvertrag zustande gekommen, obwohl Geld abgebucht wurde, Ware versandt wurde, der Käufer den Verkäufer auf den Fehler aufmerksam machte (Ich habe im Servicechat geschrieben, dass es möglicherweise eine fehlerhafte Zuordnung im System gibt und darum bitte dies zu prüfen) und der Verkäufer ohne Prüfung erneut falsch geliefert hat? Systemfehler hin oder her, hier komme ich mir etwas verschaukelt vor.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21578
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nachbesserung misslungen, muss ich einem Storno zustimme

Beitrag von ktown » 05.04.19, 10:19

Dr_Pfiend hat geschrieben:Das heißt es ist gar kein Kaufvertrag zustande gekommen,
Wie kommen sie nun darauf?
Zafilutsche hat geschrieben:Wegen dieser Feststellung Fechtet der Verkäufer den Kaufvertrag an.
sagt doch alles.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten