gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6103
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von Zafilutsche »

mix hat geschrieben:
03.07.19, 11:35
also ich war vorhin bei der Polizei, da Ro in Köln jegliche Zusammenarbeit/Auskünfte verweigert und habe die Seriennummer üprüfen lassen: NEGATIV!!!!!
Dies wurde dem Käufer mitgeteilt und daß es keinen Cent zurück gibt, bevor nicht die Polizei da war......

Vermutlich wurde woanders mal eine gestohlene Uhr abgegeben und eingezogen und dieses Schreiben von Ro Köln an Bu Mü irgendwo eingescannt und verändert...

nochmals zur Ausgangsfrage: muß man bei einer Rückabwicklung die gegnerischen Anwaltskosten etc tragen?
Es würde in einem solchen Fall (Ordnungsgemäßer Verkauf) der Grund fehlen. Warum wurden denn eingescannte Dokumente verändert? Das wirft neue Fragen auf.

mix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 17.04.08, 22:11

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von mix »

ich vermute das Mal, daß der Käufer versucht, nachträglich seinen Kaufpreis wieder zurückzubekommen oder zumindest einen Teil

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6103
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von Zafilutsche »

mix hat geschrieben:
03.07.19, 11:59
ich vermute das Mal, daß der Käufer versucht, nachträglich seinen Kaufpreis wieder zurückzubekommen oder zumindest einen Teil
Und das ohne die Uhr zurückgeben zu wollen/können? Hat die Polizei zu den veränderten Dokumenten nix gesagt? Könnte das evt. auf eine
ungerechtfertigte Bereicherung hinauslaufen? Man weiss ja nie, auf welche Ideen so mancher Zeitgenosse kommt!

mix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 17.04.08, 22:11

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von mix »

die Polizei hat sich das geschwärzte Dokument von Ro Köln an Bu München angesehen und die Nummer in den Computer eigegeben
sie haben mir noch empfohlen, keinen Cent rauszuzahlen, was ich sowieso nicht gemacht hätte

der Käufer hat sich vor 2 Wochen gemeldet, ich hätte ihm Hehlerware verkauft..... vor 2 Tagen hat er dann auf mehrfaches Verlangen diesen geschwärzten Wisch geschickt..... mit meiner Seriennummer!!!!!

RO und Bu hielten sich bedeckt mit Hinweis, daß sie dann aber auch im polizeilichen Fahndungssystem stehen müßte
wie geschrieben: die Abfrage war allerdings NEGATIV!!!!

Scheißbetrüger....

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2794
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von Evariste »

Tolle Geschichte...

Man könnte sich überlegen, eine Strafanzeige gegen den Käufer zu stellen, wegen
- Urkundenfälschung und
- versuchtem Betrug.

mix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 17.04.08, 22:11

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von mix »

das habe ich mir auch schon überlegt; vor allem auch wegen Nachstellung ( er hat mich mit sms pausenlos bombardiert )
zudem habe ich meinen Verkäufer auch schon darauf vorbereitet......

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6103
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von Zafilutsche »

Lassen sie mich in die Glaskugel sehen: Sie gehen zur Polizei um eine anzeige aufgeben zu wollen. Erzählen die Geschichte. Die erste Frage die Ihnen entgegenschallen wird:
"Ja sind Sie denn geschädigt worden?"
Die Antwort auf diese reflexartig gestellte Frage, kann man am besten im Kopf vorher durchspielen. :mrgreen:

mix
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 17.04.08, 22:11

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von mix »

so einfach ist es nicht; schon der Versuch kann strafbar sein :mrgreen:

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6103
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von Zafilutsche »

Ich hatte ähnliches. Nur das eingescannte und veränderte Dokument war ein Personalausweis. Die Polizei hatte damals meine Frau in der ersten runde erfolgreich abgewimmelt. Erst im zweitem Anlauf wurde die Anzeige aufgenommen.
Und bei mir hat's die Polizei auch im ersten Anlauf versucht. Ein gefordertes Gespräch mit dem verantwortlichen Wachhabenden brachte dann die Erleuchtung. Daher: Es ist Erfahrung, was zu erwarten ist. :wink:

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7272
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: gestohlene Uhr bei Internetauktionshaus [Name geändert] gekauft und weiterverkauft

Beitrag von winterspaziergang »

Zafilutsche hat geschrieben:
03.07.19, 13:15
Lassen sie mich in die Glaskugel sehen: Sie gehen zur Polizei um eine anzeige aufgeben zu wollen. Erzählen die Geschichte. Die erste Frage die Ihnen entgegenschallen wird:
"Ja sind Sie denn geschädigt worden?"
Die Antwort auf diese reflexartig gestellte Frage, kann man am besten im Kopf vorher durchspielen. :mrgreen:
Mit der Logik dürfte man auch keinen versuchten Einbruch anzeigen und auch wenn man Indizien auf den Täter hat, müsste die Polizei inaktiv bleiben. Ist ja niemand geschädigt worden.

Natürlich ist der Versuch des Betruges eine Straftat und es hängt nicht davon ab, ob er erfolgreich war.

Antworten