Reparaturauftrag nicht unterschrieben

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
nintendo
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 10.02.09, 12:27

Reparaturauftrag nicht unterschrieben

Beitrag von nintendo »

Hallo an alle.

mal angenommen Person A schickt ein nicht ganz billiges Elektrogerät kurz nach Ablauf der Garantie zum Hersteller und hat vorab mit einer Mitarbeiterin gesprochen und angegeben sie wünsche eine Kulanzreparatur weil das Teil schon während der Garantie beim Kundenservice war. Person A möchte auf keinen Fall nochmals Kosten haben und erwähnte dies auch mehrfach im Gespräch

Person A bekommt von der Frau gesagt: Schreiben sie auf auf das Begleitschreiben ; Es wird Kulanz gewünscht und unterschreiben Sie den Reparaturauftrag nicht. Person A hät sich an die Anweisung und bekommt das reparierte Gerät in zurück. Die Firma hat aus "Kulanz" nur 99 Euro berrechnet anstatt der sonst angeblich üblichen 199Euro

Frage: Muss Person A diese Rechnung jetzt bezahlen, obwohl sie ausdrücklich darauf hingewiesen hat kein Geld in dieses Gerät stecken zu wollen?

Wie ist die Rechtslage?
Dankeschön!"

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3140
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Reparaturauftrag nicht unterschrieben

Beitrag von Froggel »

Dann hätte A sicherlich im Begleitschreiben hinzufügen sollen, dass eine Reparatur, sollte sie Kosten verursachen, nicht mehr gewünscht ist und das Gerät dann der Verschrottung zugeführt werden kann. Ohne das sehe ich A in der Zahlungspflicht.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7169
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Reparaturauftrag nicht unterschrieben

Beitrag von winterspaziergang »

nintendo hat geschrieben:
23.07.19, 13:42
Frage: Muss Person A diese Rechnung jetzt bezahlen, obwohl sie ausdrücklich darauf hingewiesen hat kein Geld in dieses Gerät stecken zu wollen?
Wie ist die Rechtslage?
Hat sie das?
Man hat mit einer Mitarbeiterin gesprochen und den Rat befolgt
Schreiben sie auf auf das Begleitschreiben ; Es wird Kulanz gewünscht
Eine "Kulanzreparatur" ist ja mit
Die Firma hat aus "Kulanz" nur 99 Euro berrechnet anstatt der sonst angeblich üblichen 199Euro
durchaus gegeben. "Es wird Kulanz gewünscht" war leider zu schwammig formuliert.

Üblich ist in der Tat in solchen Fällen das Gerät, wenn die Reparatur mehr als x Euro kostet oder sich nicht lohnt, weil die Rep mehr kostet als eine Neuanschaffung die Geräte gar nicht mehr an den Kunden zurückzusenden oder dies dann zu berechnen.

Was machbar ist: Nochmals anrufen und den Sachverhalt darlegen. Vielleicht geht aus erneuter Kulanz was.

Antworten