Seite 1 von 1

Gerät bei Reparatur beschädigt; Schaden verschwiegen

Verfasst: 29.07.19, 08:46
von sbreit
Hallo Forum!

Folgender angenommener Sachverhalt:

Käufer kauft ein Notebook bei einer Firma, die auch explizit damit wirbt, dass Notebooks geöffnet und selbst aufgerüstet werden dürfen etc.

Zehn Monate nach Kauf reklamiert der Käufer einen Riss in einer Taste der Tastatur. Der Hersteller/Händler schickt 2 Tastaturen zum Selbsttausch, die jedoch beide nach dem Tausch nicht funktionieren. Man einigt sich dass das Notebook zum Tastaturtausch eingeschickt wird. Die Tastatur wird im Laufe der Reparatur nicht getauscht, jedoch die defekte Taste.

Weitere 8 Monate später öffnet der Käufer das Notebook um eine kleinere Reparatur durchzuführen. Dabei stellt der Käufer fest dass das Notebook beim Reparaturversuch durch den Hersteller/Händler beschädigt wurde. Die Beschädigung wurde amateurhaft repariert. Die Beschädigung und Reparatur wurde dem Käufer verschwiegen.
Von der Art der Beschädigung ist davon auszugehen dass diese in Zukunft dauerhaft zu einer Fehlfunktion des Geräts führen wird.

Der Käufer verlangt eine fachmännische Reparatur des Schadens, damit eine zukünftige Fehlfunktion ausgeschlossen werden kann. Nehmen wir an der Hersteller/Händler weigert sich anzuerkennen dass die Beschädigung im Rahmen der Reparatur durch ihn erfolgte. Welche Aussicht auf Erfolg hätte der Käufer durch den Rechtsweg?

Lieben Dank :)

Re: Gerät bei Reparatur beschädigt; Schaden verschwiegen

Verfasst: 29.07.19, 09:11
von Tastenspitz
Der Vorteil
sbreit hat geschrieben:
29.07.19, 08:46
dass Notebooks geöffnet und selbst aufgerüstet werden dürfen etc.
ist hier ein Nachteil, weil im Streitfall der Nachweis zu erbringen ist, dass der Schaden durch den Händler verursacht wurde.

Re: Gerät bei Reparatur beschädigt; Schaden verschwiegen

Verfasst: 29.07.19, 11:38
von ktown
Die Beweislast liegt eindeutig beim Käufer.