Stromrechnung zahlt wer?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sisaak
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.18, 08:21

Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von Sisaak » 05.08.19, 11:32

Hallo,
folgender Fall:
Mann und Frau kaufen gemeinsam Haus, Strom läuft auf Mann. Paar trennt sich 03/18, Mann zieht aus, zahlt Strom bis 05/18, kündigt Vertrag mit Stromgesellschaft und Frau schließt neuen Vertrag ab, bezahlt fortan selbst.
Soweit so gut.
Nun zieht Frau irgendwann zwischen 10/18 und 12/18 aus. Haus steht seitdem leer.
Nun kommt die Stromgesellschaft auf Mann zu und will Verbrauchskosten von ihm haben, da Frau angegeben hat, er würde wieder im Haus wohnen.
Eine dreiste Lüge, die auch gegenüber dem Stromanbieter widerlegt wurde.
Der Stromanbieter sieht jedoch nicht davon ab, die Stromrechnung vom Ehemann zu verlangen, da ein Wechsel nur 1x vorgenommen werden kann.
Was nun?
Es kann doch nicht sein, dass der Ehemann den Stromverbrauch seiner Exfrau und deren neuen Lebensgefährten bezahlen muss.
Die Zählermiete wird inzwischen vom Ehemann bezahlt, Eigentümer ist er ja.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19265
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von Tastenspitz » 05.08.19, 11:46

Geht es um die Grundversorgung?
Sisaak hat geschrieben:
05.08.19, 11:32
Der Stromanbieter sieht jedoch nicht davon ab, die Stromrechnung vom Ehemann zu verlangen, da ein Wechsel nur 1x vorgenommen werden kann.
Verstehe ich nicht....
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16550
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von FM » 05.08.19, 12:28

Wer sonst wenn nicht der Eigentümer sollte den Stromverbrauch in einem leer stehendem Haus bezahlen?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15450
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von SusanneBerlin » 05.08.19, 14:10

Es kann doch nicht sein, dass der Ehemann den Stromverbrauch seiner Exfrau und deren neuen Lebensgefährten bezahlen muss.
Sie schrieben doch, das Haus steht leer. Was ist denn nun richtig?
Die Zählermiete wird inzwischen vom Ehemann bezahlt, Eigentümer ist er ja.
Nur die Zählermiete zu bezahlen wird nicht funktionieren, der Stromanbieter will den gesamten Rechnungsbetrag haben.
Eigentümer ist er ja.
Ist er der alleinige Eigentümer oder die Frau auch?
Mann und Frau kaufen gemeinsam Haus
Grüße, Susanne

Sisaak
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.18, 08:21

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von Sisaak » 05.08.19, 16:34

Zum besseren Verständnis:
Die Frau behauptete im Okt ausgezogen zu sein. Zog tatsächlich erst Anfang Januar aus. Der Verbrauch in dieser Zeit fällt nun auf den Mann, da die Ehefrau behauptet hat, der Mann würde wieder seit Okt im Haus wohnen. Was der Ehemann eindeutig widerlegen kann.
Es geht also um den Verbrauch der Frau von Okt bis Jan.

Beide sind Eigentümer des Hauses.

Der Stromversorger hat nun den Vertrag auf den Mann geschrieben, da die Frau fälschlicherweise angegeben hat, der Mann würde im Haus wohnen. Eine Rückabwicklung lehnt der Versorger ab.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15450
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von SusanneBerlin » 05.08.19, 16:43

Dann muss sich der Mann eben das Entgelt für den Stromverbrauch von der Frau wiederholen. Das wird ja bestimmt nicht der einzige Gegenstand bleiben, um den man sich streitet, da gibt es noch gaaaaanz viel Potential.

Am besten Emotionen draußen lassen und frühzeitig einen Anwalt einschalten der die Streitverhandlungen mit der Gegenseite führt.

Die "interessanten" Themen kommen ja erst noch: Hausverkauf und Aufteilung des Kauferlös', die Scheidung an sich und wer zahlt wem wieviel Zugewinn.

Damit verglichen sind die 2000€ Stromrechnung Peanuts.
Grüße, Susanne

Sisaak
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.18, 08:21

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von Sisaak » 06.08.19, 05:29

Aber hat die Stromgesellschaft überhaupt das Recht, das Geld für Verbrauch vom Ehemann zu verlangen, obwohl nachgewiesen wurde dass die Frau zu der Zeit alleine im Haus gewohnt hat?
Zudem hat der Ehemann die Stromgesellschaft im Mai 2018 über Trennung und Auszug informiert.
Der neue Vertrag wurde somit alleine von der Ehefrau abgeschlossen.
Die Leerstandsgebühr bzw Zählermiete wird vom Ehemann bezahlt.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15450
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von SusanneBerlin » 06.08.19, 05:36

Aber hat die Stromgesellschaft überhaupt das Recht, das Geld für Verbrauch vom Ehemann zu verlangen, obwohl nachgewiesen wurde dass die Frau zu der Zeit alleine im Haus gewohnt hat?
Für den internen Streit zwischen dem Ehepaar braucht sich der Stromversorger nicht zu interessieren.

Der Stromversorger kann die Bezahlung der Stromrechnung von jedem der beiden Eigentümer verlangen und fordert jetzt eben vom Ehemann.
Grüße, Susanne

Kai Schröder
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 17.03.15, 14:53
Wohnort: München

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von Kai Schröder » 09.08.19, 10:52

Wenn du entsprechende Beweise hast und die Stromgesellschaft sich nicht darauf einlässt, würde ich zum Anwalt gehen und damit vor Gericht ziehen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von ktown » 09.08.19, 11:01

Kai Schröder hat geschrieben:
09.08.19, 10:52
Wenn du entsprechende Beweise hast und die Stromgesellschaft sich nicht darauf einlässt, würde ich zum Anwalt gehen und damit vor Gericht ziehen.
Wie schon von SusanneBerlin dargelegt, braucht die Stromgesellschaft dies auch nicht. Da beide Eigentümer sind, kann sie sich an beide wenden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Kai Schröder
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 17.03.15, 14:53
Wohnort: München

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von Kai Schröder » 09.08.19, 11:09

Aber könnte ein Gericht nicht die Pflicht der Frau zusprechen? Geht mir ja nicht darum, dass die Stromgesellschaft einlenkt.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von ktown » 09.08.19, 11:27

Kai Schröder hat geschrieben:
09.08.19, 11:09
Aber könnte ein Gericht nicht die Pflicht der Frau zusprechen? Geht mir ja nicht darum, dass die Stromgesellschaft einlenkt.
Wieso sollte das Gericht dies tun? Vor Gericht stehen der Grundstücks bzw. Hauseigentümer und der Stromversorger. Das der Hauseigentümer aus zwei Personen besteht, braucht den Stromversorger nicht zu interessieren.

Die Hauseigentümer müssen diesen Zwist schon alleine ausfechten.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16550
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Stromrechnung zahlt wer?

Beitrag von FM » 09.08.19, 12:45

Sisaak hat geschrieben:
05.08.19, 16:34
Die Frau behauptete im Okt ausgezogen zu sein. Zog tatsächlich erst Anfang Januar aus. Der Verbrauch in dieser Zeit fällt nun auf den Mann, da die Ehefrau behauptet hat, der Mann würde wieder seit Okt im Haus wohnen. Was der Ehemann eindeutig widerlegen kann.
So ganz eindeutig scheint das mit den Daten nicht zu sein, denn ursprünglich hieß es:
Nun zieht Frau irgendwann zwischen 10/18 und 12/18 aus. Haus steht seitdem leer.

Antworten