Versand fehlgeschlagen

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6666
Registriert: 15.02.08, 02:19

Versand fehlgeschlagen

Beitrag von Oktavia »

Herr X ersteht online ein Produkt. Der Versand kostet 40€. Herr X fährt in den Urlaub, kontrolliert aber mehrmals täglich seinen Posteingang per Mail. In den AGB des Unternehmens ist zu lesen, dass das Lieferunternehmen (Spedition) einen Liefertermin vereinbaren wird. Herr X hat in der Abwesenheitszeit einen Beauftragten der Pakete annimmt aber nicht 24/7 an der Haustür steht und auf Pakete lauert. Der Verkäufer schickt eine Mail mit Link, ähnlich den Trackinglinks bei Postversendern. Herr X schaut da nicht gleich rein.
Nun ist Herr X aus dem Urlaub zurück und bekommt eine erboste Mail, dass er von der Spedition nicht angetroffen wurde, das Produkt zurückgesendet wurde und er die 40€ Versand zu zahlen hätte. In dem Link stand nur, dass in einem Zeitraum von 3 Tagen (Dienstag bis Donnerstag den sounssovielten) in der Zeit von 7-19 Uhr geliefert würde. Die Spedition hat keinen Termin vereinbart sondern anscheinend erwartet, dass man drei Tage lang von 7-19 Uhr parat steht. Herr X hat angenommen es würde noch eine Verfeinerung der Lieferzeit geben, hatte aber keine Kontaktdaten der Spedition.
Ist Herr X verpflichtet die Versandkosten zu zahlen?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser »

Oktavia hat geschrieben:
17.08.19, 23:09
Herr X schaut da nicht gleich rein.
Die wichtigste Info, vermeintlich geschickt versteckt in einem kurzen Satz...

Man kann es auch kürzer und weniger manipulativ formulieren:

X bestellt.
X fährt in den Urlaub.
X liest die Lieferankündigung nicht.
Anlieferung schlägt fehl.

Schuldiger: X.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von ktown »

Und sie lesen auch nicht.
Oktavia hat geschrieben:
17.08.19, 23:09
In dem Link stand nur, dass in einem Zeitraum von 3 Tagen (Dienstag bis Donnerstag den sounssovielten) in der Zeit von 7-19 Uhr geliefert würde.
in Verbindung mit den AGB fehlt hier der zu vereinbarende Liefertermin.
Eine Ankündigung eines Lieferzeitraumes ist meines Erachtens keine Vereinbarung eines Liefertermins.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von WHKD2000 »

ktown hat geschrieben:
18.08.19, 10:25
Und sie lesen auch nicht.
Oktavia hat geschrieben:
17.08.19, 23:09
In dem Link stand nur, dass in einem Zeitraum von 3 Tagen (Dienstag bis Donnerstag den sounssovielten) in der Zeit von 7-19 Uhr geliefert würde.
in Verbindung mit den AGB fehlt hier der zu vereinbarende Liefertermin.
Eine Ankündigung eines Lieferzeitraumes ist meines Erachtens keine Vereinbarung eines Liefertermins.
:shock:
da wird wohl auch drinstehen,daß man sich mit der Spedi zwecks Termin in Verbindung setzen muß bzw. diese sich per Mail melden wird, um den genauen Liefertermin mit dem Kunden zu vereinbaren.
:idea: Wenn der Kunde sich nicht meldet, ist ihm wohl jeder Termin in den 3 Tagen recht.

Im Kleingedruckten dann : außer der Kunde hat einen Beauftragten, der auf Pakete lauert. :lachen:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von ktown »

Sie lesen wirklich nicht. :lachen:
Und dichten dann noch Dinge dazu
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von WHKD2000 »

ktown hat geschrieben:
18.08.19, 13:27
Sie lesen wirklich nicht. :lachen:

stimmt.
war meiner fehlenden 8 Dioptrien-Brille,mit der ich dann SO :shock: :shock: :shock: aussehe, geschuldet.



Und dichten dann noch Dinge dazu
stimmt. einfach ungeheurlich!!!
:engel:

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17581
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von FM »

Wenn man mit der recht weiten Terminangabe verständlicher Weise nicht einverstanden ist, muss man dies aber schon auch mitteilen. Also z.B. die Angabe eines bestimmten Tages per Mail verlangen oder telefonisch etwas ausmachen.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von WHKD2000 »

FM hat geschrieben:
18.08.19, 16:44
Wenn man mit der recht weiten Terminangabe verständlicher Weise nicht einverstanden ist, muss man dies aber schon auch mitteilen. Also z.B. die Angabe eines bestimmten Tages per Mail verlangen oder telefonisch etwas ausmachen.
dazu muß man jedoch die Kommunikation mit dem Unternehmen checken.

Welch ungeheuerliches Ansinnen!! :shock: :shock:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von ktown »

FM hat geschrieben:
18.08.19, 16:44
Wenn man mit der recht weiten Terminangabe verständlicher Weise nicht einverstanden ist
Setzen sie eine Terminangabe mit einer Terminvereinbarung gleich?
Ich für meinen Teil nicht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von WHKD2000 »

ktown hat geschrieben:
18.08.19, 17:16
FM hat geschrieben:
18.08.19, 16:44
Wenn man mit der recht weiten Terminangabe verständlicher Weise nicht einverstanden ist
Setzen sie eine Terminangabe mit einer Terminvereinbarung gleich?
Ich für meinen Teil nicht.

:roll:
die Terminvereinbarung hat doch gar nicht stattgefunden,denn...........
...................der Kunde hat sich hierzu nicht geäussert.

Somit kann von Seiten der Spedi davon ausgegangen werden,daß dem Kunden jeglicher Termin in dieser Zeit recht ist.

:shock:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von ktown »

Na, warten mir mal ab, ob der TE sich dazu äußert, ob in der Mail bzw. dem Link dazu aufgefordert wurde, sich zurück zu melden.
Rein aus einer Aussage: Wir kommen in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag zwischen 9-17 Uhr kann ich nicht abschließend erkennen, dass dies als Angebot für eine Terminfindung zu werten ist.
Weiterhin sollte dann in der Mail oder dem Link eine Kontaktmöglichkeit angegeben sein und die Aufforderung sich zu melden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von WHKD2000 »

ktown hat geschrieben:
18.08.19, 18:28
Na, warten mir mal ab, ob der TE sich dazu äußert, ob in der Mail bzw. dem Link dazu aufgefordert wurde, sich zurück zu melden.
:engel:


Rein aus einer Aussage: Wir kommen in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag zwischen 9-17 Uhr kann ich nicht abschließend erkennen, dass dies als Angebot für eine Terminfindung zu werten ist.

als was soll es denn sonst gewertet werden?
"Wir kommen in dieser Zeit gerne auf einen Kaffee bei Ihnen vorbei ??"

Weiterhin sollte dann in der Mail oder dem Link eine Kontaktmöglichkeit angegeben sein und die Aufforderung sich zu melden.

verstehe.
also irgendwas mit Internet oder Telefon.
Sicherlich für den Verkäufer eine völlig neue Erkenntnis.
Danke. :idea:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von ktown »

WHKD2000 hat geschrieben:
18.08.19, 19:45
ktown hat geschrieben:
18.08.19, 18:28
Na, warten mir mal ab, ob der TE sich dazu äußert, ob in der Mail bzw. dem Link dazu aufgefordert wurde, sich zurück zu melden.
:engel:


Rein aus einer Aussage: Wir kommen in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag zwischen 9-17 Uhr kann ich nicht abschließend erkennen, dass dies als Angebot für eine Terminfindung zu werten ist.
als was soll es denn sonst gewertet werden?
"Wir kommen in dieser Zeit gerne auf einen Kaffee bei Ihnen vorbei ??"
Als das was es ist, nämlich eine Festlegung zu einem Termin
WHKD2000 hat geschrieben:
18.08.19, 19:45
ktown hat geschrieben:
18.08.19, 18:28
Weiterhin sollte dann in der Mail oder dem Link eine Kontaktmöglichkeit angegeben sein und die Aufforderung sich zu melden.
verstehe.
also irgendwas mit Internet oder Telefon.
Sicherlich für den Verkäufer eine völlig neue Erkenntnis.
Danke. :idea:
Was hat der Verkäufer nun hier zutun? Er hat doch den Auftrag der Terminvereinbarung an sein Transportunternehmer weiter gegeben und dieser hält sich nicht daran.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von SusanneBerlin »

Herr X hat in der Abwesenheitszeit einen Beauftragten der Pakete annimmt aber nicht 24/7 an der Haustür steht und auf Pakete lauert.
Wenn die Ware mit Spedition kommt statt mit der Post, muss es sich um eine Paket handeln das größer und/oder schwerer ist als das maximal mögliche vom Postdienstleister transportable (Maximum = 31,5 kg /120 x 60 x 60 cm). Fraglich ob der Nachbar das überhaupt angenommen hätte.
Grüße, Susanne

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20007
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Versand fehlgeschlagen

Beitrag von Tastenspitz »

Oktavia hat geschrieben:
17.08.19, 23:09
bekommt eine erboste Mail, dass er von der Spedition nicht angetroffen wurde,
Ich würde dem stumpf zurückschreiben: "Ich/jemand war da." und auf den Beweis des Gegenteils warten.
Veeinbart war der Versand für 40 € und das ist nachweislich geschehen. Insofern sehe ich den Anspruch auf Zahlung. Es war kein genauer Liefertag/Zeitfenster vereinbart vermute ich mal.
Ansonsten ist der Vertrag wohl noch nicht erfüllt. Widerrufsfrist hat somit noch nicht begonnen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten