Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 22.06.12, 08:01

Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von o0Julia0o »

hi, wenn man etwas online kaufen würde, und auf der Rechnung stünde "Rechnungsdatum wie Lieferdatum, wenn nicht anders angegeben". Das Paket jedoch erst einige Wochen später als das Rechnungsdatum angeliefert worden sei. Kann man dann vom Händler eine Korrektur der Rechnung mit dem Lieferdatum verlangen? Oder einen Lieferschein? Denn im Gewährleistungsfall ist dieses Datum ja entscheidend - auch für mache Garantie.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2585
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von lottchen »

Existiert kein Lieferschein mit dem korrekten Datum? Wenn nein kann man schon die Rechnung korrigieren lassen. Bzw. eine Bestätigung vom Händler über die Dauer der Gewährleistung fordern.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 22.06.12, 08:01

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von o0Julia0o »

Danke. Man hätte keinen Lieferschein bekommen. Also könnte man den Händler dazu verklagen, dass er die Rechnung korrigiert oder mir einen Lieferschein(daraus kann man ja auch sehen, trotz des Textes auf der Rechnung, dass das Lieferdatum später war" gibt?

Bevor man das täte, könnte man den Händler mit einem Gesetzestext konfrontieren, woraus das Recht hervorginge? Welcher wäre das also?

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2585
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von lottchen »

Schon mal beim Händler angerufen oder eine E-Mail geschickt und um Zusendung des Lieferscheins (alternativ eine korrigierte Rechnung) gebeten? Das geht auch ohne diesem sämtliche möglicherweise zutreffenden Paragrafen um die Ohren zu hauen.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 22.06.12, 08:01

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von o0Julia0o »

Ja genau, das habe ich bereits getan. Er weigert sich.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19983
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von Tastenspitz »

Wenn es um Garantie geht, kann das im Extremfall (mehrere Wochen Verzögerung) auch ein Mangel in der Sache sein. Allerdings ist Garantie nicht Händlersache, daher sollte man das mit dem Hersteller klären.
Bei Gewährleistung sehe ich das Problem nicht. Die beginnt bei Übergabe der Sache. Siehe BGB 634a Abs.2.
Letztlich ist im Internetkauf auch der Widerruf in einer Frist möglich, wenn die Sache nicht der gewünschten Beschaffenheit entspricht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 22.06.12, 08:01

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von o0Julia0o »

Tastenspitz hat geschrieben:
05.02.20, 15:11
Bei Gewährleistung sehe ich das Problem nicht. Die beginnt bei Übergabe der Sache. Siehe BGB 634a Abs.2.
Genau das ist ja das Problem. In der Rechnung steht: Rechnungsdatum = Lieferdatum.

Das Lieferdatum ist aber einige Wochen später. Und jetzt würde der Händler die Rechnung nicht entsprechend anpassen wollen.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15106
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von windalf »

Allerdings ist Garantie nicht Händlersache, daher sollte man das mit dem Hersteller klären.
Bitte was? Warum soll Garantie nicht auch Händlersache sein können. Das hängt doch von dem Vertrag ab den man schließt...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17565
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von FM »

Wo ist eigentlich der Lieferschein gesetzlich geregelt?

Die Rechnung im UStG, die Quittung im BGB, aber die Pflicht zum Lieferschein?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22319
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von ktown »

Ich frage mich, was einem der Lieferschein bringt?
Wenn nun die Ware am selben Tag den Verkäufer verlassen würde wie die Rechnung und der Zusteller 2 Wochen braucht, steht auf dem Lieferschein auch kein besseres Datum.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19983
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von Tastenspitz »

o0Julia0o hat geschrieben:
05.02.20, 16:33
Tastenspitz hat geschrieben:
05.02.20, 15:11
Bei Gewährleistung sehe ich das Problem nicht. Die beginnt bei Übergabe der Sache. Siehe BGB 634a Abs.2.
Genau das ist ja das Problem. In der Rechnung steht: Rechnungsdatum = Lieferdatum.
Die Frist beginnt bei ÜBERGABE DER SACHE. Nicht bei irgendeinem Datum auf irgendeinem einem Zettel.
windalf hat geschrieben:
05.02.20, 16:35
Das hängt doch von dem Vertrag ab den man schließt...
:roll: Sicher. Und wenn im Vertrag steht, dass die UN falls der Toaster ausfällt Blauhelmtruppen vorbeischickt, gilt natürlich auch das.
Nur in der Regel ist eine Garantie eben eine Herstellergarantie. Zumindest ist mir bei Gebrauchsgütern mit Ausnahme von Gebrauchtautos noch keine Händlergarantie untergekommen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15106
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von windalf »

Nur in der Regel ist eine Garantie eben eine Herstellergarantie. Zumindest ist mir bei Gebrauchsgütern mit Ausnahme von Gebrauchtautos noch keine Händlergarantie untergekommen.
Läufst du mit verschlossenen Augen durchs Leben? Du kannst doch bei diversen Verbrauchsgütern (insbesondere aus dem Elektronikbereich) Garantie direkt mit dazukaufen. Sowohl bei den üblichen Onlinehändler als auch bei dem offline Blödelmarkt. Du klickst einfach an ob du Waschmaschine mit Garantie haben willst oder ohne. (genauso wie ob du mit oder ohne Finanzieren haben möchtest) Du bestimmt doch da als Kunde selbst was Vertragsbestandteil wird und ob du noch eine Garantie haben willst (und dann halt ggf. mehr zahlst oder im Blödlmarkt beim verhandeln sagst da ist dann aber im Preis noch Garantie mit drin) oder eben nicht. Dasch doch mittlerweile totaaal normaaaal...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19983
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von Tastenspitz »

Wie gesagt:
Tastenspitz hat geschrieben:
06.02.20, 07:57
Und wenn im Vertrag steht, dass die UN falls der Toaster ausfällt Blauhelmtruppen vorbeischickt, gilt natürlich auch das.
Und eine gekaufte Leistung hat zumindest für mich nichts mit einer Garantie zu tun. Auch wenn das da so heißt. Das ist eine Versicherung.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15106
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von windalf »

Tastenspitz hat geschrieben:
06.02.20, 09:03
Wie gesagt:
Tastenspitz hat geschrieben:
06.02.20, 07:57
Und wenn im Vertrag steht, dass die UN falls der Toaster ausfällt Blauhelmtruppen vorbeischickt, gilt natürlich auch das.
Und eine gekaufte Leistung hat zumindest für mich nichts mit einer Garantie zu tun. Auch wenn das da so heißt. Das ist eine Versicherung.
Gewährleistung ist auch eine Versicherung die eingepreist ist/wird. Der Unterscheid ist nur, dass hier nicht die Wahl bestimmt das auch ohne zu kaufen...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2220
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Muss Händler Lieferschein aushändigen?

Beitrag von Celestro »

Tastenspitz hat geschrieben:
06.02.20, 07:57
Die Frist beginnt bei ÜBERGABE DER SACHE. Nicht bei irgendeinem Datum auf irgendeinem einem Zettel.
Gut! Und wie könnte der Käufer jetzt einem Dritten (z.B. einem Gericht) beweisen, WANN die Übergabe stattfand? Mit der Rechnung jedenfalls nicht, weil da das falsche Datum draufsteht. Viele Händler verschicken Mails a la "die Ware hat unser Haus verlassen und wird voraussichtlich am Xten X bei Ihnen eintreffen. Aber wenn das hier nicht zutrifft?

Antworten