Werkvertragsrechnung kürzen

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sokradi
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 03.04.16, 16:58

Werkvertragsrechnung kürzen

Beitrag von Sokradi »

Eine Badrenovierung ging mit erheblichen Verzögerungen einher, welche nicht durch uns zu verantworten war.
Die Mitarbeiter bzw. Handwerker waren überfordert und kannten sich mit der zu erbringenden Leistung nicht genügend aus. Nach eigenen Aussagen, haben Sie die ein oder andere Arbeit noch nie gemacht.
So kam es zu erneuten Anfahrten und Korrekturen, bzw. Verbesserungen. Installierte Sanitäreinrichtungen mussten wieder ausgebaut werden, weil sie in unser Bad gar nicht passten, bzw. nicht hätten eingebaut werden dürfen. Lag im Wesentlichen auch an der fehlenden Fachkompetenz des Handwerkers.
Insgesamt hat die Renovierung unseres "normalen" Badezimmers mehrere Monate, also ca. 4x so viel wie, mit eingerechneten Verzögerungen zu erwarten wäre, gedauert.

Wie ist die Rechtslage?

Frage 1: Müssen wir Mehrkosten, die den Handwerkern, (wegen ihrer eingeschränkten, handwerklichen Kenntnisse) entstanden sind,( sie haben ja doch viel mehr Stunden gebraucht) zahlen?

Frage 2: Können wir die Rechnung um einen angemessenen % Satz kürzen, wegen der Verzögerung, für die auch keine konkreten Begründungen (Corona o.ä. ) bestehen? (Insgesamt passierte über einen Monat in unserem Bad gar nichts.)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23801
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Werkvertragsrechnung kürzen

Beitrag von ktown »

Gegenfragen:
Was wurde den in Rechnung gestellt?
Woher weiß man, dass er diese Mehrstunden in Rechnung stellt?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2205
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Werkvertragsrechnung kürzen

Beitrag von Niemand2000 »

Sokradi hat geschrieben:
10.09.20, 22:50
Wie ist die Rechtslage?
zu 1.: Nein, zu 2.: Stand im Vertrag ein fixer Abnahmetermin und/oder wurde ein Konventionalstrafe vereinbart?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21141
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Werkvertragsrechnung kürzen

Beitrag von Tastenspitz »

Wenn man in Zeiten von Internet und allgegenwärtigen Bewertungsportalen so eine Null beauftragt hat man es eigentlich nicht besser verdient. :twisted:
Egal.
Wie schon geschrieben muss man prüfen was beauftragt war und was berechnet wurde. Zur Einschätzung hilft ggf. ein Fachmann oder bei allgemeinen Fragen die Handwerkskammer.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2205
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Werkvertragsrechnung kürzen

Beitrag von Niemand2000 »

Tastenspitz hat geschrieben:
11.09.20, 10:23
Wenn man in Zeiten von Internet und allgegenwärtigen Bewertungsportalen so eine Null beauftragt hat man es eigentlich nicht besser verdient. :twisted:
Zu Zeiten von oftmals gekauften Bewertungen ist es gar nicht so einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21141
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Werkvertragsrechnung kürzen

Beitrag von Tastenspitz »

Wie gesagt
Tastenspitz hat geschrieben:
11.09.20, 10:23
Egal
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten